FANDOM


Eine der am häufigsten gestellten Fragen ist, wie es nach dem Tod weitergeht. Es ist ein philosophisches Problem, das euch schon seit dem Altertum beschäftigt. Eine so simple Frage, die keiner beantworten kann. Dennoch gibt es viele Theorien. Im alten Judentum wird von einer Schattenwelt, genannt Scheol (שאול), berichtet, in der man nach seinem Tod fern von Gott weiter lebt. Im Christentum geht man davon aus, dass der Tod infolge eines Sündenfalls über die Menschen und über die ganze Welt hereingebrochen sei. Der Mensch sei ursprünglich für das Paradies, die Gemeinschaft mit Gott, erschaffen worden. Da durch die Sünde zwischen Gott und den Menschen eine tiefe Kluft entstanden sei, würde er bis zum Tod von ihm getrennt leben. Na, weißt du jetzt, worauf ich hinaus will? Nein? Ist in Ordnung, du wirst noch drauf kommen.  

Die einzigen Nachweise, die ihr habt, sind Nahtod - Erfahrungen. Die meisten beschreiben ein Licht in einem dunklen Tunnel, auf dass sie sich zubewegen. Viele Nahtodforscher interviewten Menschen, die wiederbelebt worden waren. Jedoch erst 1 - 2 Wochen danach. Der Nahtodforscher Maurice S. Rawlings hingegen interviewte die Wiederbelebten gleich vor Ort - Und machte eine interessante Endeckung. Er entdeckte, dass es bei zeitnahen Interviews nicht nur die Rede von Positivem war. Sondern auch viele negative (Höllen-) Berichte aus dem Jenseits vorlagen. Verstehst du es jetzt? Egal, machen wir weiter.  

Befassen wir uns doch mal ein wenig mit der sogenannten Hölle. Die Hölle ist nach Auffassungen des Christentums ein Ort der Qual und Aufenthaltsareal von Dämonen und Teufeln, in welchen Übeltäter im Sinne der vorherrschenden Glaubensüberzeugungen als die Bösen in einem Leben nach dem Tod gelangen. Die Lehre der katholischen Kirche lehnt die Vorstellung der Hölle als einen Ort sadistischer Quälerei ab und versteht stattdessen unter Hölle den selbstverschuldeten endgültigen Ausschluss eines Menschen aus der Gemeinschaft mit Gott, also die Erfahrung letzter Sinnlosigkeit. Lies dir den letzten Satz nochmal in aller Ruhe durch. Ein Ort, an dem die Menschen von Gott getrennt leben und von Gott komplett ausgeschlossen sind. Na, klingelt es bei dir?  

Laut der Bibel war das Leben frei von Schmerzen, natürlich bis zu dem Zeitpunkt, an dem Adam und Eva gesündigt hatten. Was ist, wenn das sogenannte Paradies eigentlich die Erde ist, und der Ort außerhalb des Paradieses die Hölle. Gehen wir doch einmal davon aus. Also kamen Adam und Eva in die Hölle, sie wurden von Gott verstoßen. In der Hölle gibt es im Gegensatz zum Paradies Schmerzen und Leid. Und? Weißt du es jetzt?  

Das eigentliche Leben habt ihr schon hinter euch. Jetzt lebt ihr als Konsequenz für eure Sünden in dieser Welt, in der Hölle. Ihr spürt jeden Tag Schmerzen, leidet und lebt euer Leben. Wie bitte? Du denkst, das kann gar nicht stimmen? Du denkst, es gibt Menschen, die noch nie gesündigt haben? Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen, aber die gibt es nicht.  

Jeder hat mindestens einmal gesündigt, sonst wäre er doch gar nicht hier. Sonst wäre er nicht von Gott verstoßen worden.  

Von eurem tollen Gott, an dem ihr trotzdem noch festhaltet, obwohl er euch verstoßen hat! Ja, es tut schon weh. ICH habe euch aufgenommen, ICH erhöre eure Gebete und ICH kümmere mich so gut es geht um euch. Und wie dankt ihr mir? Ihr betet weiterhin zu dem Gott, der euch im Stich gelassen hat.  

Und ihr verachtet mich. Ihr verachtet mich, weil ihr denkt, ich wäre böse. Damals, als ich noch bei Gott lebte, war ich hoch angesehen. Du weißt schon, mein Name war Luzifer. Aber mir gefiel das Werk Gottes nicht. Wenn ihr EINMAL was falsch macht, werdet ihr FÜR IMMER verstoßen. Das wollte ich nicht, das ist doch grausam! Und so rebellierte ich gegen Gott. Du kennst die Geschichte bestimmt, er warf mich und meine Änhänger auf die Erde. Auf eure Erde. Und ihr nanntet mich Teufel. Es ist richtig, ich habe Adam und Eva damals als Schlange verführt, in den Apfel zu beißen. Aber warum tat ich das? Ich wollte sie der grausamen Herrschaft Gottes entreißen. Ich habe sie befreit. Ich habe euch befreit. Ich habe euch ein Leben ermöglicht, in dem ihr so viel falsch machen könnt, wie ihr wollt. Das sogenannte Jenseits, dass ihr anstrebt, ist die eigentliche Hölle! Es ist eure Welt, macht damit, was ihr wollt. Und du verachtest mich trotzdem. Das macht mich wirklich, wirklich traurig. Aber im Gegensatz zu Gott verzeihe ich euch. Bitte, tut mir einen Gefallen und hört auf damit, Gott anzubeten. Er ist böse. Er ist der wahre Teufel. Gott hat die Erde und euch erschaffen. Aber ICH kümmere mich darum. Ihr solltet MICH Gott nennen und anbeten. Ich habe euch der Herrschaft Gottes entrissen. Ich habe euch gerettet.. ..vor "Gott".

by Ellicat  

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki