FANDOM



Kapitel 1 - SpaziergangBearbeiten

„I... Ich rufe die Polizei!“ „Tun sie das“ „W.... Wer bist du?“ „Ein toter Junge“ „AAAAHHH“

Liu trat aus dem Geschäft und macht sich auf den weg zu seinem Baumhaus. Den Fünfhundert Euro Schein steckte er in die Hosentasche seines neuen Anzuges. Das schwarze Hemd darunter ist ein bisschen groß, aber er hat sich schnell daran gewöhnt. Dies war der zweite Laden heute, den er überfallen hat. Leicht verdientes Geld. Er ging am Stand einer etwas älteren Dame vorbei, welche ihn durchdringend anstarrte. Liu starrte zurück und sie fing an zu lächeln. Kurz blieb er stehen und blickte sie an. Nach wenigen Augenblicken ging er aber weiter. Schritt für Schritt näherte er sich seinem Baumhaus.

Zu Boden blickend, dachte er an Vivien. Er hätte sie retten können... irgendwie. Tränen liefen zischend über seine Wangen. Liu blieb stehen. Schluchzend kniete er sich hin. Wutentbrannt schlug er den Boden, worauf das Laub um ihn herum Feuer fing. „Zum Glück regnet es.“ Es war eine weibliche Stimme. Die, einer jungen Frau. Liu lies die Augen geschlossen und rieb sie sich. „Schöner Tag heute oder? Ich mag regen.“ „Ich nicht. Regen löscht Feuer.“ „Komisch... du siehst deinem Bruder nicht sehr ähnlich.“ „Ich bin kein Psychopath“ „Gewiss nicht. Aber du bist ein Mörder. Und... du warst es doch, welcher sagte er liebt es Leute leiden zu sehen. Du solltest dir die Frage stellen.... bist du jetzt ein eiskalter Killer.... oder bist du ein kleiner Junge, welcher heulend auf dem Boden hockt?“ „Das reicht!“ schrie Liu und drehte sich um. Niemand. Er drehte sich im Kreis doch weit und breit war kein Mensch zu sehen. „Wo bist du?“, schrie er in den Wald hinaus. Keine Antwort.

Kapitel 2 - WiedersehenBearbeiten

Liu konnte nicht schlafen.... es ging einfach nicht. Jedes mal, wenn er seine Augen schloss.... sah er wie Jeff Vivien die Kehle durchschnitt. Diesen Abend jedoch... schlief er sofort ein, nachdem er sich auf die Matratze in seinem Baumhaus gelegt hatte.

Nach einigen Stunden jedoch, wachte Liu aufgrund eines Albtraumes schweißüberströmt auf. ihm fiel nicht ein, was genau er geträumt hatte.... doch es war schrecklich. Das wusste er. Verschlafen rieb er sich die Augen und griff nach der Eisteeflasche, welche immer neben der Matratze stand. Er erschrak jedoch als er neben sich ein furchteinflößendes, grinsendes Gesicht sah. „Geh schlafen!“ Schnell rollte Liu sich ab, bevor das Messer seine Matratze durchlöcherte. Jeff fluchte und stieß noch einmal zu. Doch diesmal war Liu gewappnet. Schnell wich er aus, trat Jeff ins Gesicht und lies sich aus dem Fenster fallen.

Mit einem dumpfen Aufprall. Stieß er auf den Boden. „Das war ne Scheiß Idee“ Liu sah wie Jeff langsam die Leiter hinabstieg. „Ich habe es genossen, weißt du? Das hast du vermutlich auch gesehen, du warst ja dabei.“ Jetzt war Lius Chance. Er könnte Jeff töten. Jetzt sofort. Sich an ihm rächen. „Du weißt.... dass ich dich umbringen werde.“ „Nein, Liu. Du wirst es versuchen. Aber wie alle anderen...“ Jeff schien sich sehr für den Mond zu interessieren, denn er starrte ihn voller trauer an. „... wirst auch du....“ Jetzt blickte er Liu gefühlslos an. „... scheitern“ „Wo ist der verrückte Massenmörder hin, Jeff?“ „Er wartet.“ Liu bekam Gänsehaut. Das hieß nichts Gutes. „Worauf?“ Minuten vergingen und Jeff schwieg. Nach Gefühlten Stunden verlor Liu die Geduld und richtete die Handfläche auf Jeff. Dieser fing an zu Grinsen. „Darauf“

Kapitel 3 - EiskaltBearbeiten

„Fick dich!“ Liu versuchte Jeff´s Kopf zu verbrennen, doch plötzlich warf Jeff ein Messer in die Baumkrone über Liu und sprang hinter einen Baum. Somit war er aus Liu´s Blickfeld doch das war nicht das, was Liu beschäftigte. Sondern die riesigen Wassermassen, welche ihn zu Boden drückten. Als es endlich aufhörte tat Liu´s ganzer Körper weh und er konnte sich nicht mehr bewegen. „Schach Matt“ Langsam lief Jeff zu Liu und leckte dabei an der scharfen Seite seines Messers. Liu konnte sehen wie Blut an der Klinge hinablief. „Wasserballons, Jeff? Wirklich?“ Die alte Dame von gestern kam hinter einem Baum hervor. Jeff lachte. „Du kommst nach dem hier ran. Hab etwas Geduld.“ Die Dame grinste.... und riss sich die Maske vom Gesicht.

Liu schnappte nach Luft. „DU?!“ Jeff verzog das Gesicht. „Das ist unmöglich!“ „Mein lieber Jeff. Nicht jede junge Frau, welche zufällig die gleiche Haarfarbe hat wie ich und mir ein bisschen ähnlich sieht, bin ich.“ Liu lief eine zischende Träne über seine Wange. Mit wutverzerrtem Gesicht und erhobenem Messer rannte Jeff the Killer auf Jane the Killer zu und Jane tat es ihm gleich. Liu konnte es nicht fassen. Jeff hatte die falsche getötet... und trotzdem... hatte Liu jede Hoffnung verloren. Du solltest dir die Frage stellen... bist du jetzt ein eiskalter Killer... oder .... ein Held? Liu schluchzte.

Kapitel 4 - FlameBearbeiten

Jeff stach auf Jane´s Kopf zu doch diese parierte diesen Hieb und konterte mit einem Schnitt durch Jeffs rechten Arm. Jeff schrie vor Wut auf und stach in Janes linkes Bein. Sie schrie und fiel zu Boden. „ Stirb, Weib!“ Jeff holte aus. Plötzlich lies er sein Messer fallen und richtete seine Augen auf seine linke Schultern an seinem Blick war etwas unbeschreibliches... etwas ungläubiges. Jane starrte ihn an als sich eine Hand durch seine Schulter bohrte und Liu´s Gesicht an Jeffs Ohr ruhte. „ Ich hab gesagt..... ich werds tun, Jeffrey.“ Plötzlich veränderte sich Jeffs Gesichtsausdruck und er zog an Lius Arm, welcher aus Jeffs Schulter herausragte. Jeff fing an zu lachen und zog immer weiter an Liu´s Arm bis es nicht mehr ging. Jeff hielt inne.... und durchtrennte den Arm mit seinem Messer.

Jane starrte ihn fassungslos an. Wie.. wie kann man seinem Bruder so etwas antun? Liu hockte auf dem Boden und wurde von Jeff angeguckt. „Ich kam....“ Jeff trat gegen Lius Kopf. „... ich sah....“ Nun stach er auf das Bein, seines geschockten Bruders ein. „... ich siegte.“ Plötzlich rannte Jane auf ihn zu und rammte Jeff zu Boden. Liu sah sich an wie Jane mit Jeff rang, als ihm bewusst wurde, dass sie ihm das Leben gerettet hatte. Was sollte Liu tun? Es war nur eine Frage der Zeit, bis Jane Tot war. Liu musste sich sofort etwas einfallen lassen. Zum Glück regnet es. Liu riss die Augen auf. „Danke gruselige Stimme. Du hast mir echt den Tag gerettet.“ Seufzend setzte Liu sich auf und drückte seinen verbliebenen Arm gegen den Boden. Jeff und Jane blieben stehen und schauten zu Liu. Dieser lachte. „Fick dich, Jeff!“ Plötzlich fing das Laub um Liu herum Feuer und auch die Bäume fingen schnell an zu brennen. „Scheiße!“ Jeff hatte erkannt, dass sie das Feuer umzingelte. Kein Ausweg. „Gute Idee, kleiner.“ lobte Jane Liu und lächelte ihm zu.


Bis heute weiß niemand wodurch der Waldbrand verursacht wurde. Zudem konnte auch nicht festgestellt werden, um wen es sich bei den beiden Leichen handelt.


LeViAs (Diskussion) 20:44, 3. Aug. 2013 (UTC)Levias


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki