FANDOM


Hallo, Ich heiße Phil bin 14 Jahre alt und wohne in Wiener Neustadt. Das liegt 50km südlich von Wien, die Hauptstadt von Österreich und ich will euch hier in diesem Forum etwas berichten was mir wirklich passiert ist. Also fangen wir an.



Es war so circa 16 Uhr und ich ging gerade vom Nachmittagsunterricht meiner Schule nachhause. Da es Winter war, war es zu dieser Zeit schon relativ dunkel und man sah wie der Wind ein paar Blätter davon wehte. Ich trug eine dicke blaue Daunenjacke, ein paar Jeans, meine grauen Nike Halbschuhe mit dem blauen Logo die mir so gefielen und mein blau-gelbes New York Yankees Cap. Der Schulrucksack war schwer, weshalb es mir ein wenig im Rücken zog. Es war mittlerweile 16:15 Uhr und ich war in der Innenstadt angekommen welche auf meinem Heimweg liegt. Es waren erstaunlich wenig Leute da dafür, dass heute Montag war.Plötzlich vernahm ich eine vertraute Stimme. Die eines Mädchens aus meiner Klasse. Sabrina war ihr Name. Ich schwärmte schon lang für sie obwohl mir stets bewusst war, dass ich nie eine Chance bei ihr haben würde. „Hey! Phil!“ rief sie zu mir rüber „Du musst mir helfen!“. Dann fing sie an auf mich zu zu rennen. „Was ist denn los?“ fragte ich locker. Dann nahm sie mich am Arm und forderte  mich leise auf mit zu kommen. Sie riss mich an der Hand als ich zögerte. „Warum?“ fragte ich mit einer neugierigen Stimmlage. „Ich will mit dir reden aber nicht hier wo uns Leute hören könnten. Jetzt komm endlich!“. Ich folgte ihr in eine bisschen abgeschiedene Seitengasse.

„Was ist jetzt los?“, fragte ich ein wenig zornig. Dann fing sie an zu erzählen. Sie sagte mir, wie sie mit ihrer besten Freundin Saara auch gerade auf dem Heimweg war. „Ja und wo ist sie?“ fragte ich. Was sie dann sagte machte mir ein wenig Angst.  Sie erzählte das sie gerade ein Geldstück aufhob das sie fallen ließ und Saara  hinter ihr  stand aber als sie sich zu ihr umdrehte war sie verschwunden. Sie fand nur ihre Jacke vor und darauf ein Post-It mit der Aufschrift „Gone“ was auf Deutsch so viel wie Weg oder Verschwunden heißt. „Aber wie ist so etwas überhaupt möglich?“ Ihr lief eine Träne über die Wange als sie mir klarmachte, dass sie es nicht wüsste. „Ich habe so Angst Phil.“, sagte sie in einer traurigen Stimme während ihr mehr Tränen üben die Wange liefen. Im Versuch sie zu beruhigen nahm ich sie in den Arm. Dann fragte sie mich, ob sie bei mir schlafen könnte. Ich willigte ein, da mein Vater sowieso beruflich für 2 Wochen im Ausland war und meine Mutter im Krankenhaus Nachtschicht bist 6:30Uhr in der Früh schob.

Wir gingen zu mir nach Hause, machten dort unsere Hausaufgaben und versuchten das Thema tot zu schweigen. Gegen viertel nach acht läutete es dann an meiner Tür. Wir zwei waren im großen Gästezimmer, lagen im Doppelbett und sahen fern. Im Flüsterton sagte ich zu ihr, dass ich runtergehen würde und sie hier im Bett bleiben sollte. Ich guckte durch den Türspion, doch da war niemand. Plötzlich hörte ich ein lautes Schreien aus dem Gästezimmer. „Fuck! Sabrina!“, dachte ich mir und rannte hoch. Als  ich die Tür öffnete sah ich das Fenster sperrangelweit offen, der Wind blies hinein und ließ den Vorhang rascheln. Auf dem Bett war eine riesige Blutlache. In der Lacke war Sabrinas jetzt nun rotes T-Shirt. Darauf ein Post-It mit der Aufschrift „Turn around“. Den Anweisungen des Post-Its folgend drehte ich mich dann um. Ich nahm eine schwarze Gestallt wahr. Dann wurde ich ohnmächtig. Im Krankenhaus wachte ich dann ganze 3 Tage später auf wo ich dann auch diese Geschichte niederschrieb. Ich gehe jetzt in eine Therapie und versuche das alles hier zu verarbeiten. Saara und Sabrina hatte ich seither nie mehr gesehen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki