FANDOM


Origin giratina in red by sieberwolf-d4frh00

Origin giratina in red:Giratina bevor er eingesperrt war.


Kennt ihr das, immer neue Generationen von Pokémon kommen raus, dabei habt ihr euch noch nicht mal mit der vorherigen Generation auseinander gesetzt. Am Anfang fällt einem wenig auf, was man verpasst hat (z.B. Pokédex- Einträge, Geheimnisse, neue TM/VM usw.), aber schwerwiegendes, wie Erkenntnisse, die die Pokémon Welt verändern lässt, entdeckt man erst Jahre später.

 

Ja, ich kenne die ganzen Pokémon-Theorien (Ash im Koma oder Gary Eich usw.), jedoch habe ich etwas anderes entdeckt, was nicht jeder weiß und trotzdem erschüttert klingt, zumindest für Pokémon-Trainer.

 

Meine Entdeckung bezieht sich auf das Pokémon Giratina, ein legendäres Pokémon der 4.Generation und ein Mitglied des Dimensions-Trios.

 

Giratina ist der Teufel der Pokémon Welt. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wie kann das sein oder sagt, dass es kein Himmel und Hölle in Pokémon gibt und vor allem keinen Gott. Dachte ich auch einmal, doch dann erfuhr ich von Hinweisen und änderte meine Meinung.

 

Cceabf48a53ec0860ec8295e09d79fef

Als erstes schauen wir uns Giratina mal genauer an. Es besitzt als einziges legendäres Pokémon 2 Formen: die Wandelform (Normal) und die Urform (Zerrwelt), außerdem ist es das einzige legendäre Pokémon von Typ Geist und seine Erscheinung wirkt wie ein Rebell. Es besitzt 6 Rippenknochen, 6 Stachel an den Flügel und 6 Beine in der Wandelform, die sich in der Urform zu Stacheln verwandeln. Nimmt man alle Zahlen zusammen, ergibt es die Zahl 666 , die Zahl des Teufels. Die Pokédex-Einträge in Platin, Schwarz und Weiss, Schwarz und Weiss 2 und Y sind identisch: „Es wurde aufgrund seines Verhaltens verbannt. Aus  der Zerrwelt schaut es auf die alte Welt.. In Diamant und Perl wird sogar ein kleiner Zusatz erwähnt „Es erscheint auf alten Friedhöfen.“.

 

Meine These:

 

Das Pokémon Arceus, auch bekannt als Gott, erschuf das Dimensions-Trio, als es schlüpfte. Das Dimensions-Trio besteht aus der Zeit (Dialga), dem Raum (Palkia) und dem Teufel (Giratina).

 

Warum wurde der Teufel erschaffen und warum sollte Giratina den Teufel darstellen?

 

Arceus braucht als Gott ein Gegenstück, das sich um die gestorbenen Pokémon kümmert, dafür wurde Giratina geboren. Doch Giratina fing nach kurzer Zeit an sich zu beschweren, warum gerade er sich um die toten Pokémon kümmern sollte. Arceus versuchte natürlich Giratina zu besänftigen und erinnerte ihn daran, dass er eine wichtige Aufgabe besitze, denn es sei eine Ehre für jedes Pokémon zu entscheiden, ob es in den Himmel oder in die Hölle kommt. Arceus Anstrengungen Giratina zu besänftigen waren zwecklos, denn Giratina hatte sich entschieden.

 

Giratina lehnte sich gegen Arceus und die anderen auf, es entbrannte ein langer Pokémon-Krieg den Giratina verlor. Arceus verbannte Giratina zur Strafe in die Hölle, auch bekannt als Zerrwelt.

 

Giratina hat nach der Niederlage geschworen, Rache an Arceus zu nehmen. Und mit jedem bösen Pokémon wird seine Armee stärker und stärker und es plant seither seinen Gegenschlag.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki