FANDOM


Er starrte mich an.☃☃


Seine kalten, eisgrauen Augen bohrten sich in meine, und ließen mir die Haare zu Berge stehen. Ich erinnerte mich vage daran, Mal jemanden gehört zu haben, der behauptet hatte, Augen seien die Fenster zur Seele. Doch in diesen verwaschenen Iris konnte ich nichts dergleichen entdecken. Nichts, dass ihn von einem Raubtier unterschied. Nur die aufgeblähten Pupillen, die in der Mitte ihrer grauen Pfützen schwammen, und wie die Augen eines Toten Fisches anmuteten. Es gab nichts menschliches an ihnen.

"Du bist verdammt spät dran."

Sei  Mund war zu einem schiefen Grinsen verzerrt, und die Lippen, mit denen er mehr Menschen, als ich zählen konnte Schmerz beigebracht hatte, waren zu einer dünnen Linie aufeinander gepresst. Die dunkelen, ungewaschenen Haare umrahmten sein eigentlich attraktives Gesicht. Nichts zeigte, dass er ein Mörder war, der seine Opfer gerne folterte. Nichts zeugte von seinem Keller, in dem Leichen übereinander lagen, und langsam begannen zu verwesen.  Nichts verriet, dass er jede Nacht eine andere Person verhöhnte, genüsslich aufschlitze, und ihr dann beim verbluten zusah.

Nichts machte ihn zu einem Bösen Menschen. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er seine Seele an den Teufel verkauft hatte, als er all diese Leute nach einander getötet hatte.

"Schon vergessen? Du hast mir dabei geholfen."

Das letzte Wort rollte er genüsslich auf seiner Zunge, doch in seinen Augen spiegelte sich keine Emotion wieder. Ja. Das hatte ich. Aber die Folgen wären fatal gewesen, wenn ich mich ihm widersetzt hätte.

"Heute Nacht tötest du niemanden." stellte ich fest, doch meine zittrige Stimme ließ es eher wie eine Frage klingen.

"Töten wir niemanden." verbesserte er belustigt. "Und seit wann höre ich denn schon auf dich, du Schwächling, hm? Schon vergessen wie ich dich vor deinem durchgeknallten Daddy gerettet habe?"

Ich erinnerte mich.

Er lächelte.

"Nagut. Aber Morgen statten wir unserem Darling du da vor dem Computer einen Besuch ab."

Seine kalten Augen blitzten, als ich zustimmend nickte. Und dann ging ich ohne ein weiteres Wort aus dem Raum heraus, und ließ einen einzelnen, etwas verschmutzen Spiegel zurück, der in der Dunkelheit gefährlich aufblitzte.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



A/N Bearbeiten

Das ist nur ein Epilog, oder eher ein Sneak Peak. Wenn es einigen von euch gefällt sagt es mir auch bitte.

Fortsetzung folgt.

by du da vor dem Computer

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki