FANDOM


Seit Stunden irrte ich durch diese Höhle. Sie war ein reiner Irrgarten aus dem niemand fliehen konnte. An die Dunkelheit hatte ich mich gewöhnt. Meine Pokémon waren alle besiegt oder zu schwach für einen weiteren Kampf.  Sicher waren sie sauer auf mich, da ich versagt hatte.

Sie hatten mir vertraut und ich hatte uns in große Gefahr gebracht. Es war eine schlechte Idee gewesen in diese Höhle zu gehen. Ich war dabei meinen Verstand zu verlieren.  Schuldgefühle und Ängste plagten mich. Warum? Warum war ich dumm genug gewesen mich in diese Höhle zu begeben? Was sollte ich nun tun?

Sollte ich meine Pokemon freilassen oder nach einem Ausgang suchen? Langsam tastete ich mich weiter vor. Unter meinen Händen spürte ich abgesunkenes Gestein, welches wohl zu einem Abgrund führte. Trotzdem kroch ich weiter und stürzte schon nach kurzer Zeit in ein tiefes Loch ab. Der Aufprall war sehr schmerzhaft.

Für ein paar Momente war ich ohnmächtig und als ich wieder zur Besinnung kam, sah ich rote Augen. Ich wusste nicht genau, ob ich noch verwirrter als vorher war oder ob ich wirklich ein paar rote Augen gesehen hatte. Wahrscheinlich war es doch nur eine Einbildung.

Ein Stück weiter weg sah ich etwas, was aussah wie der Schein einer Taschenlampe. Ich hatte zu große Angst und war zu erschöpft. Außerdem glaubte ich sowieso nicht, dass das ein Mensch war oder das es überhaupt jemand war, weil sich niemand bis hierhin traut. Ich wusste nicht wie lange ich schon hier auf dem Boden lag, aber es mussten mehrere Stunden gewesen sein. Hatte ich Schmerzen? Wenn ja, spürte ich sie nicht mehr. Das Gefühl der Hilflosigkeit nagte an meinem Verstand. Ich versuchte zu ruhen ohne zu schlafen, zu groß war die Angst zu sterben.

Nach mehreren Stunden versuchte ich aufzustehen, kippte und fiel wieder zu Boden, also kroch ich einfach mühsam voran. Es wurde immer anstregender. Hier würde ich niemals rauskommen. Die nächsten Stunden bildete ich mir die verrücktesten Dinge ein. Rote Augen, Männer mit Taschenlampen und sogar den Geist meiner Mutter.... Sie war schon lange tot..

Außerdem sah ich Essen. Ich hatte großen Hunger! Hm... ich hatte ja noch meine Pokemon. Sollte ich sie essen? Ihr Leben für mein Leben? Sollte ich es wirklich tun? Ich war mir erst nicht ganz sicher, ich zögerte, aber dann kam ich zu einem Schluss. Ich hatte riesigen Hunger, aber das war ganz alleine meine Schuld. Ich hatte uns hierher geführt und deshalb beschloss ich, meinen Pokemon die Freiheit zu schenken. Ich öffnete die Pokebälle und meine Pokemon kamen heraus. Ich sagte Schwalboss, Sichlor, Evoli, Raichu, Absol und Nebulak, dass sie einen Ausgang finden mussten, weil ich zu schwach dafür war. Ich gab ihnen Medizin, weil sie für mich unbrauchbar war und sie es nötiger brauchten als ich.

Dann liefen sie davon. Ich hoffte, dass sie den Ausgang wiederfinden würden. Das war ich ihnen schuldig. Hm? Da waren diese roten Augen wieder! Kamen sie näher? Egal. Es war ja nur eine Illusion. Oh! Sie kamen wirklich näher! Ich konnte nur schwach Umrisse wahrnehmen, aber ich würde fast sagen, dass diese roten Augen zu einem Hunduster gehörten. Plötzlich tauchten noch mehr Augenpaare auf. War das vielleicht doch real? Ich konnte nichts tun. mein Verstand war hin und meine körperliche Verfassung war schrecklich. Da begann ein Hunduster an meinem Arm zu nagen. Ich schrie auf vor Schmerz. Plötzlich hatte sich ein weiteres Paar messerscharfer Zähne in mein rechtes Bein und noch eines in meinen Fuß versenkt. Sie zerrten an mir und rissen mich auseinander.

Ich konnte nicht mehr aufhören zu schreien. Immer mehr kamen und schließlich fraßen sie mich vollständig auf. Es war doch real gewesen. Es war kein Illusion, aber ich war froh, dass alles vorbei war. Ein paar Wanderer und Höhlenforscher fanden meine knochigen Überreste und die meiner Pokemon.


Zur Erinnerung an dieses mysteriöse und grausame Ereignis wurde die Höhle 'Höhle der zerfetzten Leichen' genannt, aber um niemanden abzuschrecken heißt sie noch heute:

Azuria-Höhle.....

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki