FANDOM


Evil dead 2013 demon

Ich lernte ihn auf dem College kennen. Wir besuchten beide dieselben Kurse und waren sogar Sitznachbarn. Seit dem Tag, an dem ich ihn zum ersten Mal traf, war ich in ihn verliebt. Ich war aber zu schüchtern, um ihm die Wahrheit zu sagen. So kam es dazu, dass ich ihn zu mir nach Hause einlud. Dort lernte er meine große Schwester kennen. Aber leider unternahmen sie seitdem viel zusammen, was dazu führte, dass sie ein Paar wurden.

Warum? Warum liebte er sie, anstatt mich? Wieso musste meine Schwester mir meine große Liebe stehlen? Ich hatte ihr doch nichts getan. Es war ihr Haar, nicht wahr? Schuld daran waren ihre verfluchten, schönen langen Haare mit der Farbe der Sonne. Immer wieder strich er ihr durch das Haar und roch daran. Das musste jetzt enden! Ich hatte schon darüber nachgedacht, ihre Haare einfach mit Gewalt von ihrem Schädel zu trennen, doch mir fiel etwas viel besseres ein. Ich bat meine Schwester, mit mir aufs Dach zu steigen, so wie damals, als wir jünger waren. Zusammen beobachteten wir den Sonnenuntergang. Sie begann von ihm zu schwärmen und teilte mir mit, dass sie heiraten wollten. Das hatte mir den Rest gegeben. Ich stand auf, packte sie an den Haaren und schüttelte sie durch. Und dann … lag sie da. Ich hatte sie vom Dach geschubst. Ihr wunderschönes Haar wurde in ihrem eigenen Blut getränkt. ,,Nun brenn in der Hölle, du Miststück!", rief ich. Mit einem Lächeln auf meinem Gesicht stieg ich vom Dach herunter und betrachtete meine tote Schwester. Jedoch hielt der Triumph nicht lange, denn er kam um die Ecke. Er sah die Leiche meiner Schwester und sah mich geschockt an. ,,Nun können wir endlich zusammen sein", sagte ich mit einem Lächeln im Gesicht. Er jedoch schlug mir ins Gesicht und schenkte mir einen hasserfüllten Blick. "Mit so einer wie dir möchte ich nicht mein Leben verbringen!", schrie er mich an. Mit diesen Worten verschwand er aus meinem Leben.


In der Nacht konnte ich nicht einschlafen. Ich fühlte mich, als würde jemand versuchen, mich zu erdrosseln. Schweißgebadet erhob ich mich und begab mich ins Badezimmer. Ich schaltete das Licht an und sah, wie sich eine rote Linie an meinem Hals entlang zog. Ich versuchte, diese weg zu reiben, jedoch ohne Erfolg. Also ließ ich es dabei und ging wieder ins Bett.

Das Gefühl, dass mich jemand beobachtet, verstärkte sich mit jeder Sekunde und der Druck auf meinem Hals wurde immer unerträglicher. Keuchend schlich ich wieder ins Badezimmer und sah im Spiegelbild, dass ein Strick aus Haaren um meinen Hals gebunden war. Die Haare waren in Blut getränkt und rochen nach dem Tod. Ich versuchte den Ursprung herauszufinden und erstarrte. Hinter mir stand meine tote Schwester mit einem dämonischen Grinsen im Gesicht. Ich spürte, wie sie ihr Haar immer fester um meinen Hals schlang, bis mein letzter Atemzug nur noch ein Hauch von Nichts war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki