FANDOM


Es war ein Tag wie jeder andere auch, ich saß in meinem Sessel und laß die Zeitung der aktuellen Woche. Als ich den letzten Satz des Sportartikels fertig gelesen hatte wandte ich mich zur Garderobe, zog meine Jacke an und ging zum Reitplatz denn ich war auch ein begeisteter Pferdeliebhaber. Dort angekommen ging ich zu Missi einem Yonaguni-Pony, sie ist ein äußerst seltenes Pony. Doch an diesem Tag traf ich nicht nur sie an sondern auch einen mir völlig fremden Mann, er trug eine schwarze Stoffjacke, eine seltsame Lederhose und einen Cowboyhut.

Er gab Missi irgendetwas zu fressen und ging stumm an mir vorbei, er roch stark nach Schwefel was mich sehr verwunderte, als ich dann zu Missi kam, sie noch diese Substanz im Mund zerkaute wollte ich sie streicheln bis sie mir versuchte in die Hand zubeißen. Komisch, irgendetwas muss der Mann mit Missi gemacht haben denn sie war wirklich nie so aggressiv.

Als ich mich um Missi kümmerte sie sich etwas beruhigt hatte und ich danach völlig gelassen nach Hause kam, mir mein Abendessen zubereitete, mich vor meinem Fernseher setzte und die Nachrichten schaute, grübelte ich weiter über diesen mysteriösen Mann, warum war er dort, was hat er mit Missi gemacht und warum roch er so stark nach Schwefel? Als dann ca. 22:30 war und langsam die ganzen Horror-Filme liefen, schaute ich mir einen Film an mit dem Titel: Headless Horseman. Es handelte sich um eine Gestalt die sehr Pferdeähnlich war aber doch mit einem Menschlichen Oberkörper und einem etwas komischgeformten Säbel. Er schlachtete Nachts Menschen im Wald ab um seinen Blutdurst zu stillen. Nach dem Film machte ich mich fertig fürs Schlafen gehen.

Ich hatte einen seltsamen Traum, Missi und der seltsame Mann waren verschmolzen, wie der Headless Horsman im Film und verfolgte mich durch einen Rabenschwarzen Wald. Als ich über einen Ast stolperte stand er vor mir, mit seinem Säbel und stach mich in den Unterleib. Ich wachte schweißgebadet auf und verspürte einen seltsamen stechenden Schmerz im Unterleib wie ich es geträumt hatte. Ich warf den Blick auf die Uhr die 5:26 anzeigte. Ich ging duschen und sah oft große komische Schatten ich dachte erstmals ich werde verrückt und schaue zuviel dieser Filme bis ich in mein Schlafzimmer kam und es völlig verwüstet war, Schränke waren zerhackt, das Bett wurde halbiert und auch mein Kleiderschrank musste daran glauben. Mir stach ein bekannter Geruch in die Nase: Der Schwefelgeruch.

Ich erblickte sofort eine triefende Flüssigkeit an meiner Wand an der Buchstaben geschmiert wurden mit der Aufschrift: I will come, and kill you! Sie ließ mich sofort aufschrecken und ich flüchtete aus meinem Haus.

Es war nicht wirklich hell doch ich schlenderte im Stadtpark der in den Wald führte.

Dort drehte ich eine kleine Runde, es war niemand auf der Straße zusehen geschweige denn woanders. Im Wald angekommen fing mein Handy an zuklingeln. Ich ging natürlich dran doch das einzige was ich hörte war ein tiefes Stöhnen was dann verstummte. Als ich das Handy in die Hosentasche sacken ließ blieb ich an einer großen Wurzel hängen und konnte mich nicht befreien. Ich hörte ein seltsames Geräusch, welches beim ersten mal wirklich schwer zu erkennen war doch es wurde lauter und ich erkannte das es ein Gallopierendes Geräusch war! Meine Rettung dachte ich und schrie nach Hilfe. Und als aus dem Schatten ein Reiter kam blieb mir das Herz stehen... Es war nicht irgendein Reiter, es war der Headless Horseman mit einem langem Säbel. Ich spürte nur wie es mich durchbohrte und mein warmes Blut meinen Körper in ein dunkles Rot färbte.

written by WhiteZeroLP


Headless-Horseman 55646-l

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki