FANDOM


 Das SHADOW webBearbeiten

Ich bereue es sowas gemacht zu haben. Wie konnte ich nur so blöd sein? Ihr wisst nicht, wovon ich rede? Ich werde es euch erklären:

In den Sommerferien arbeitete ich oft in der Tankstelle. Die Bezahlung war in Ordnung und die Arbeit einfach, also dachte ich, dass es der perfekte Sommerjob wäre. Eines Tages tauchte ein Mann auf, der nichts weiter tat, als Paysafekarten zu kaufen. Ihr fragt euch nun sicher: "Tzz , was ist schon dabei, sich Paysafekarten zu kaufen?"

Nun ja er kam immer in regelmäßigen Abständen und verlangte immer einen höheren Wert . Einmal machte ich den Fehler und erkundigte mich, wofür er denn so viele Karten brauche. Er blieb stehen und starrte mich eine Weile an, während er in seiner Hosentasche herum kramte. Ich wurde ein bisschen nervös und dachte, dass er gleich  ein Messer zückt oder so. Aber stattdessen schob er mir einen Papierfetzen in meine Jeanstasche und meinte, dass das hier ganz interessant sei.



Eine Weile später bei mir zu Hause:


Ich bin zwar kein Computergenie, aber dennoch  kenne ich mich ganz gut aus. Ich schaute die ganze Zeit auf den Papierfetzen den ich bekommen hatte. Darauf waren einige Programmname und mehrere Links. Der Fetzen war  mit einem Eddingstift überschrieben.  "Shadow Web" stand jetzt darauf.  

Ich suchte mir das Programm aus dem Internet und gab die Links noch mal in den Suchbalken ein. Das Programm kam mit einem Trojaner, dennoch installierte ich es. Ich war neugierig und hatte geng Vertrauen in mein Virenprogramm. Ich war jetzt in diesem so genannten "Shadow web". Ich blickte mich etwas auf der Seite um. Unglaublich, es gab alles was man sich vorstellen konnte: Vom Waffenkauf bis hin zu Menschen, die sich gerne von Kannibalen hätten essen lassen.

Das Erschreckendste kam aber danach. Ich kam auf eine weitere Seite. Dort war ein Chatboard und ein Fenster, das völlig schwarz war. Plötzlich erschien ein wirklich  dünner Mann mittleren Alters auf dem Fenster  und hieß alle willkommen. Danach fragte er, ob jemand  anfangen möchte und  ein User names "Italiangoat" meldete sich freiwillig. Es hatte nicht lange gedauert und ich verstand ,dass dies ein livestream war.

Wie dem auch sei. Man sah auch eine Frau, die gefesselt war und von einem Mann bewacht wurde. Italiangoat gab Befehle wie "schlagt ihr in den Bauch" , "Ein Paar mal auf den Kopf". Aber vorher musste er offenbar Geld bezahlen per Paysafe. 20$ waren sein Angebot und dann redete der dünne Mann mit dem kräftigen Bewacher. Dieser führte  alle Befehle aus, die Italiangoat ihm gab. Es war schrecklich, als die Frau anfing zu schreien und um Hilfe bettelte.

Italiangoat's Zeit war um und jetzt war ein anderer User dran Geld anzubieten, damit  der armen Frau noch mehr Unheil geschieht. Er hieß "Admin" und bot 500$. Ich konnte mir schon vorstellen, was sie jetzt  mit dieser Frau vorhatten und versuchte da ein Wörtchen mitzureden. Aber das Chatboard war blockiert. Also schaltete ich den Monitor hastig aus. Ich wollte dieses grausame Szenarium nicht sehen. Zu meinem Pech vergaß ich die Lautsprecher leiser zu drehen und hörte die entsetzlichen Schreie der Frau. Als ich die Lautsprecher ausschaltete, folgte eine beunruhigende Stille.

In diesem Moment dachte ich mir: "ICH HAB SIE GETÖTET. ICH HAB SIE MIT MEINEN EIGENEN HÄNDEN GETÖTET. "

Ich wagte es noch einmal  den Monitor anzuschalten und da sah ich es. Ein Gesicht, furchtbar entstellt. Zwei leere Augenhöhlen mit Blut verströmt. Dieses Bild verfolgt mich seit Jahren und ich schwöre euch, ich hätte  in diesem Moment mein Konto voll und ganz abgebucht, damit  ich ihr Leben hätte retten können.

Aber es war zu spät. Sie war tot. Und das die Leute sich sowas anschauen und GELD DAFÜR BEZAHLEN. Einfach krank. Bitte  macht nicht den selben Fehler, wie ich. Geht nicht ins Shadow web...

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Horrorsammlung

  • Gesucht: Autor von "Der Plattwurm"

    2 Nachrichten
    • Hi, vor ein paar Jahren bin ich in einem Sammelband mit Geschichten wie der "Zeitreise-Uhr" und dem Flugzeugabsturz …
    • Hallo Doc Crowquill, ich kenne die Geschichte unter dem Namen "'''''Dav…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki