FANDOM



Es wird immer schlimmer...

Ich konnte es nie jemandem sagen...

Ich hatte Angst, sie würden es nicht verstehen...

Angst, dass ich nicht mehr akzeptiert werde...



Aber es ist mir inzwischen egal geworden, 

da es nun zu spät ist...

Ich kann nicht mehr fliehen,

weil er mich nicht lässt...



Wann meine Zeit kommt..

Ich weiß es nicht,

aber ich fühle es, 

Dass ich nicht mehr viel habe.



Ich erzähle euch meine Geschichte, die mein Leben verändert hat...

Die Geschichte, die mein Schicksal beschloss

und die Geschichte, die zusammen mit mir untergeht...


Der Tag begann, wie jeder andere...

Mein Leben war langweilig und deprimierend.

Ich war ein Schüler, doch in der Schule lernte ich nichts, mir war jeden Tag langweilig.

Mein Leben war so kaputt, dass ich meine Liebe fand... Zu einer Animefigur...



Ich war depressiv und sehnte mich nach Abenteuern...

Ich wusste nichts mit mir anzufangen, also saß ich meine Freizeit vor dem Computer...

Obwohl ich intelligent bin, möchte ich ein normales Leben führen, 

aber auch widerrum ein aufregenderes Leben...



Es hört sich komisch an, aber ich träume oft, dass ich in Serien eintauchen kann,

nur damit ich etwas Spannendes erlebe!

Freunde? Nein, so jemand wie ich, der hat keine Freunde!

Mein einziger Freund ist die Einsamkeit und das wird sich nicht ändern!



Ich lerne gerne und arbeite für mich selbst...

Ich übersetzte mir viele Sachen ins deutsche, selbst Latein!

Rituale, Songs, Sprüche und selbst Zaubersprüche,

nichts war wirklich vor mir sicher...



Eines Tages jedoch fand ich etwas Außergewöhnliches...

Dort war eine Seite, sie hieß: igno.tiko

Ich klickte erst zwar drauf, aber wollte sie dann sofort wieder schließen,

ich hatte Angst, es sei ein Virus oder so...



Aber... nein, die Seite ließ mich nicht gehen...

Klickte ich auf das X, dann passierte nichts, selbst alt+F4 war wirkungslos...

Den Taskmanager? Ich konnte ihn nicht öffnen.. naja,

dann zwang ich meinen PC zum neustarten...



Ich wollte jetzt eigentlich schön mein liebes WoW zocken,

doch als ich es startete, öffnete sich auf einmal wieder diese Seite: igno.tiko

Doch, sie hieß nicht mehr so... Die Adresszeile war leer, als wäre ich niergendwo!

Ich minimierte die Seite und startete erneut WoW... doch er führte mich wieder zu der 

Seite.



Ich hatte keine Angst, ich fand es erstaunlich, dass jemand so eine Seite errichten kann...

Da dachte ich mir, ich sehe sie mir einmal an...

Ich konnte einen Knopf klicken, aber Zeichen waren dort keine.. ich klickte da drauf..

Dann kam eine Eilmeldung mit dem Text: 'Cave, ne consurget'

Was auf deutsch soviel bedeutet, wie: Warnung, nicht weiter!



Aber wieso hält mich diese Seite hier gefangen, wenn ich nicht weiter soll?

Ich dachte mir, dass es eine Art Horrorspiel ist, welches meine Stimmung heben soll.

Trotz dieser Meldung klickte ich erneut den Knopf und kam endlich weiter...

Diese Seite war auf deutsch, ich musste nichts übersetzen.. 

Aber wirklich viel war dort nicht... Ich wurde sehr enttäuscht.



Ein Foto von einem Schatten... anscheinend sprießen Haken vom Körper einer Person 

raus. So spinnenartig, wie sie die Beine haben... nur am Rücken und lang.

Darunter war ein Text in dem stand:



"Vergessen und vergraben, versunken im Wissen,

niemals beschert und immer gehasst...

gefürchtet und vermieden, seine Worte und er,

Wut, Zorn, Trauer alleine sind nichts.



voller Fehler,

immer schon gewusst...

Und glaubst du, du seist anders,

sprech im Angesichts.



Da und warte...

Sags drei mal: ignotiko

beschwöre vor dem Spiegel,

deine Seele... wenns brichts."



Ich verstand es nicht wirklich, die Sätze ergaben näher dem Ende keine Bedeutung mehr 

für mich... Als würden Worte fehlen. Ich verstand keinen Sinn...

Ich verstand, dass es jemanden gibt, der vergessen.... und ein Ritual ist da drinnen.



Naja... so eine blöde Bloody Mary-Story, die eh nicht klappt... 

Aber wenigstens gibt es mal jemanden, der Kreativität zeigt.

Und außerdem kann ich jetzt die Seite verlassen und endlich WoW spielen...



Kurz vorm Schlafengehen, fiel es mir ein... Ignotiko... drei Mal vor einem Spiegel...

Ich glaubte es zwar nicht, aber ich probierte es aus... mir war langweilig...

Ich sagte es... Ignotiko, Ignotiko und...... Ignotiko...

Und ich wusste es... es passierte nichts... Alles wieder nur ein weiterer Fake...



Naja.. Zähne putzen und ab ins Bett...

Aber etwas war anders an diesem Abend...

ich putzte mir da die Zähne... Aber...

Egal wie ich meinen Kopfbewegte, mein Spiegelbild... es schaute mich immer an...

Ich sah es in jedem Augenwinkel... Guckte ich nach unten oder oben... dann schaute mich 

mein Spiegelbild trotzdem an...



Ich dachte, ich werde lieber schlafen gehen...

Ich war erschrocken... ein wenig Angst, die ich nicht zeigte...

Ich legte mich schlafen und vielleicht habe ich es mir nur eingebildet..



-



Am nächsten Tag musste ich zur Schule... war schon fast bereit,

nur noch kurz auf Klo und dann...



Ich glaubte, ich sah mich im Spiegel ohne Augen.. aber wahrscheinlich war es nur 

Einbildung. Naja... als ich wieder hinein sah passierte nichts.


Als ich von der Schule kam, lief mein Tag wieder vollkommen normal...

Selbst am Abend bemerkte ich nichts... also war ich mir sicher, es war alles nur Einbildung...



Doch dieser Traum... ich vergesse ihn nie...

Ich hatte zwar immer schon komische Träume von Donneraffen und Pokemonkämpfen, 

aber dieser Traum... 

Ich sah ein kleines Mädchen mit dem ich auf dem Spielplatz spielte... 

ich kannte sie nicht... Aber sie hatte rote Augen und eine Nonnen-Kleidung an...

Naja... auf einmal war sie verschwunden und ich war alleine... dann fing mein rechter Arm 

an zu bluten... als wäre mir jemand mit einem Messer über den Arm gefahren...



Ich wachte auf.. es war 3 Uhr morgens... und es blutete wirklich aus meinem Arm...

War es kein Traum? Doch.. sonst würde ich nicht im Bett liegen...



Ich sah mich durch mein Zimmer um und sah in der Ecke einen Schatten, der eigentlich 

nie da ist... aber wer hat schon Angst vor Schatten? Ich legte mich also wieder hin und 

schlief weiter... nichts geschah.



Am nächsten Tag waren meine Augen rot... ich bemerkte es nicht, aber die Schüler in 

meiner Schule sagten es mir.. Äderchen geplatzt... keine Ahnung... War mir egal...

Als ich Zuhause war schaute ich es mir im Spiegel an... 

Blut floß von meinem Auge runter... doch als ich es berührte war kein Blut dort...



Mein Spiegelbild, es sah mich an... es blieb stehen, egal was ich tat...

Auf einmal bewegte es seine Lippen und ich hörte ein Stimme...

"iiiiignoooootiiiikooooo".. Ignotiko? 

Ich verließ das Badezimmer und googelte, was es sein kann...

Es gab keine Suchanfragen zu Ignotiko... 



Naja... bis zum Abend passierte nichts mehr...

Im Traum begegnete mir ein Mann... er hatte violette Haken am Rücken...

Ich weiß nicht warum, aber ich bin weggerannt... weg von ihm...

Aber er kam mir nach... Er bekam mich und hielt mich fest....



Er sagte: "Nur weil ich anders bin?" 

Dann kratzte er mir den Rücken auf... es war ein Traum, da war ich mir sicher...

Es tat aber weh... und es hörte nicht auf..



Ich hatte Glück, denn ich wachte auf... ich konnte mich aber nicht bewegen...

Mein Bett war voller Blut und mein Rücken tat zu weh, um aufzustehen...

In der Ecke war wieder ein Schatten... er war aber größer als vorher... 



Heute... habe ich diesen Text geschrieben... 

Denn heute ist Tag 3.

Ich weiß nicht, was dieses Mal passieren wird,

aber ich warne Euch vor...



Glaubt ruhig, es sei eine Lüge, dann ist es umso besser, 

weil ihr es nicht tun werdet...

Sagt niemals drei mal "Ignotiko" in den Spiegel,

mit diesem Spiegel wird es anfangen und in euren Träumen wird es enden...



Nachdem ich um 3 Uhr erneut schlafen ging begegnete ich in meinen Träumen eine 

Frau... die wirklich so aussah, dass ich mich sofort in sie verliebt habe....

Sie sagte... Sie sei Ignotiko... doch wer waren die Anderen?

Ich fragte sie und ich werde es euch auch sagen....



Diese Welt kennt das Ritual nicht und ich muss ihm ein Ende machen, bevor es seine Runden dreht....

Sie erklärte mir alles und warnte mich...

und jetzt werde ich es euch erklären und warnen!



Es waren auf jedenfall keine Menscugfffffffffffffffffffffffffffffffffffff

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki