FANDOM


Achtung: Diese Geschichte stammt NICHT von mir, sie ist das Intro der Folge 1000 legale Steuertricks (gib dem Hass eine Chance) (Folge 29) des Podcasts Fest und Flauschig auf Spotify, geschrieben wurde sie von Marco Göllner.

Im Mittelpunkt

August Glotzkowski aus Augsburg stand gern im Mittelpunkt. Er hatte sich ein rundes Zimmer gezimmert, mit Regalen ringsum, soweit das Auge reichte. In den Regalen standen würfelförmige Glasgefäße, eins ordentlich neben dem anderen, darin jeweils ein Paar Feuchtpräperate in Ethanol. Er liebte das. Dieser Augenblick wenn all diese Augenpaare auf ihn gerichtet waren. Er stand in der Mitte seines runden Raumes und grüßte... mit angewinkelten Arm... und wackelnden Handgelenk. Wie das Fähnchen auf dem Turme, wie die Queen, mal rechts, mal links... Und lächelte. Angefangen hatte es mit dieser kleinen Schlampe in die er sich verguckt hatte... auf die er ein Auge geworfen hatte... Sie hatte ihm per SMS geschrieben, sie wolle ihn nie mehr sehen... Na gut hatte er gedacht... Das Geräusch hatte ihm gefallen. Das wenn der Eierlöffel macht wenn er dem Vakuum Luft macht... und so machte er weiter... Klingelte willkürlich abends an fremden Haustüren. Und wenn geöffnet wurde hielt er den Eierlöffel hoch und sagte Sätze wie: „Trau schau wem” oder: „Na guck mal einer an” oder „Was glauben Sie, zählt Augapfel zu Obst?” Das ein oder andere Mal wäre es fast ins Auge gegangen... Aber August sagte sich: „Augen zu und durch, wird schon klappen”. Und tat es auch. Und so wurde seine Sammlung größer und größer. Anfänglich hatte er die Pärchen provisorisch platziert, später nach Farben sortiert... Wenn er sich so umsah... Der Übergang von Grün zu Braun... Da musste er immer ein Auge zudrücken, das sah noch nicht so gut aus. Da sollte vielleicht noch ein Paar mit Iris-Heterochromie dazwischen, das verbindet besser. August Glotzkowski stand gern im Mittelpunkt. Das hatte sein Publikum eingesehen... er stand in der Mitte seines runden Raumes und grüßte, mal rechts, mal links. Der leicht bissige Geruch des Ethanols trieb ihm ein wenig die Tränen in die Augen. Aber das das passte, zu seiner gespielten Beschämung. Wie vielen Leuten er schon die Äuglein rausgemacht hatte... mh... er hatte den Überblick verloren...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki