FANDOM


„Kommt alle schnell her, ich habe etwas gefunden.“

Die Stimme meiner Schwester hallt durch das alte Haus.

„Na endlich!“, rufe ich zurück und mache mich auf den Weg.


Kurz darauf finden sich meine Schwester, mein Bruder und ich uns im Wohnzimmer des Hauses unserer verhassten Mutter ein.

Beziehungsweise, ihrem ehemaligen Wohnzimmer.

Meine Mutter ist vor zwei Tagen verstorben. Gott habe sie selig... oder auch nicht.


Wir haben sie alle gehasst wie die Pest.

Sie hat uns verarscht und ausgenutzt. Immer musste jemand nach ihr sehen und seine Zeit opfern.

Und was hat sie für uns getan? NICHTS!

Aber sie hatte viel Geld, darum waren wir freundlich, haben ihr geholfen und getan, was sie wollte.

Kurz nach ihrem Tod haben wir uns in ihrem Haus getroffen, um nach einem Testament zu suchen.

Wir wissen, dass sie eines geschrieben hatte und scheinbar hat es meine Schwester jetzt gefunden.


„Hier“, sagt sie zu uns und streckt uns eine Schatulle mit der Aufschrift „Persönliches“ entgegen.

Und wirklich, als ich sie öffne liegt ganz oben darauf gleich das Testament.

IMG 1846

Schnell beginne ich zu lesen: „Meine lieben Kinder,

nachdem ihr das hier lest, bin ich wohl leider von dieser Erde geschieden.“


„Gott sei Dank, bist du das“, wirft mein Bruder hämisch lachend ein.
Ich werfe ihm einen bösen Blick entgegen, da ich wissen möchte was ich vererbt bekommen habe.


„Meine lieben Kinder,

nachdem ihr das hier lest, bin ich wohl leider von dieser Erde geschieden.

Ich habe immer versucht, euch eine gute Mutter zu sein.

Ihr wart immer freundlich zu mir, habt mir geholfen und seit mir zu Seite gestanden.

Darum vererbe ich euch jeweils ein Drittel meines gesamten Vermögens.

Behaltet mich in guter Erinnerung.“


Meine Geschwister und ich brechen in Jubelstürme auf. Wir lachen und umarmen uns.

Soviel Geld auf einmal! Was man damit alles anfangen kann!

Da sehe ich, dass meine Mutter noch mehr geschrieben hat.


„Wartet, es geht noch weiter“, rufe ich, um wieder die Aufmerksamkeit zu erhalten.


„So, habt ihr euch gefreut?

Natürlich habt ihr das, oder nicht?

Aber jetzt passt mal auf:

Glaubt ihr, ich bin wirklich so blöd und merke nicht, dass ihr mich gehasst habt?

Es tut mir wirklich Leid, dass ihr eure Liebe vorspielen musstet.

Aber vielleicht können wir es ja noch einmal im Himmel probieren?

Nun ja, da werde ich jetzt aber wahrscheinlich nicht mehr hinkommen.

Ich wünsche euch noch viel Spaß mit meinem Vermögen, zumindest die restliche Zeit, die ihr noch habt.

Und behaltet mich in Erinnerung!“


Mit großen Augen sehen meine Geschwister und ich uns an. „Was soll das heißen?“, frage ich.

Doch beide schütteln nur verständnislos den Kopf.

Dann gibt es einen lauten Knall.

Das letzte, was ich sehe, ist der Feuerball der Bombe, die in der Schatulle versteckt war.


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



~~ Marconiac ~~

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki