FANDOM


Seid ihr auch schon einmal abends oder nachts unterwegs gewesen?

Wenn ja, dann habt ihr bestimmt auch schon Mal ein Irrlicht gesehen. Sicherlich kam am Ende heraus, dass es nur ein einfacher Lichtschein von einer Taschenlampe gewesen war. Die wirklichen Irrlichter sind selten. Ihr merkt, dass sie echt sind, daran, dass es um euch herum kälter wird, denn sie saugen die Wärme in sich auf. Und eben diese kleinen, ach so süßen Irrlichter sind auf der Suche, Nacht und Nacht.

Denn sie suchen Seelen, verloren in der Welt oder gefangen in einem Körper. Meistens sind es wir, die Menschen, die von den Irrlichtern heimgesucht werden. Sie saugen deine Seele aus deinem Körper und lassen die Hülle zurück. Dein Körper lebt weiter, doch die Augen verraten sein Schicksal. Schwarz und leer.

Doch von den Irrlichtern gibt es zwei Arten: Die guten, die die Seelen retten wollen und die Wahnsinnigen, die wahllos irgendwelche Seelen verschlingen, um sie zu quälen.

Der Unterschied ist aber sehr schwer zu erkennen.

Entscheidend ist die Aura. Je nachdem, wie ein Irrlicht sich fühlt, verändert sich auch dessen Aura. In den vergangen Jahren waren fast alle der Irrlichter gereizt und wütend, vielleicht weil die Menschen stärker wurden, alles vergifteten. In Städten kann ein Irrlicht nicht existieren, anderes Licht vertreibt sie. Aber noch etwas anderes macht sie wütend... denn sie haben Angst, doch.. wovor?

Sie tauchen in dieser Zeit mehr auf Friedhöfen und in Wäldern auf.

Falls vor euch ein Licht schwebt: Rennt, denn es will euch verschlingen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki