FANDOM


Ich habe gestern ein Klischee erfüllt. Ihr kennt das doch, wenn man sich aus Langeweile eine kleine Geschichte ausdenkt, oder? Man sieht eine Frau mit Kind und stellt sich ihr Leben bei einem liebevollen Ehemann vor und wie sie ganz nebenbei vielleicht noch eine Affäre deichselt. Nun, ich habe heute auf einer Bank vor dem Rathaus gesessen, direkt hinter mir ein Baum und ein bewölkter Himmel darüber, dazu ein starker kühler Wind von rechts, und ich habe mich gelangweilt, bis ich zwanzig Zentimeter vor meinem rechten Fuß eine rostige Sicherheitsnadel habe liegen sehen. Grob geschätzt war sie etwa vier Zentimeter lang und weil ich nichts besseres zu tun hatte, dachte ich über ihre Geschichte nach.

Im Jahre 2011 war sie nur eine von vielen, die in einer 50er-Packung gekauft wurden, und bis sie diese zum ersten Mal verließ war das Jahr 2012 schon beinahe um. Hervorgeholt wurde sie von einem siebzehn Jahre alten Mädchen, welches sie auf traurige Art zweckentfremdete, indem sie sich damit die Haut ihres linken Unterarms ritzte und aufstach. Die Abstände und Häufigkeiten waren je nach Laune vollkommen unregelmäßig. Während ihrer Beziehung zu einer acht Jahre älteren Frau vom März bis zum Juli 2013 setzten sie ganz aus. Die Narben, die sie vor ihren Eltern mithilfe von Armbändern versteckte, hatten Zeit zu verblassen.

Dann ging die Beziehung in die Brüche und es erfolgte ein bizarrer Rückfall. Das Mädchen, dass in drei Wochen achtzehn werden sollte, stach sich die Nadel der gesamten Länge nach durch das weiche Fleisch der linken Brust und trug sie wie einen Sticker Tag für Tag, eine Woche und vier Tage lang, bis sich die Wunde entzündete. Nach der Beichte bei ihren Eltern landete die Nadel im Müll, dummerweise nicht zusammengeklappt. Als in der Nacht vom Ende des siebzehnten bis zum Anfang des achtzehnten Lebensjahrs des Mädchens ein Obdachloser den Müll durchwühlte, grub die kleine Sicherheitsnadel sich in sein Nagelbett und führte dort zu schmerzhaften Schäden. Dennoch fühlte der Mann sich in der Lage, die Nadel an seine verschlissene Jacke zu heften als ein Mahnmal, nie wieder so unvorsichtig zu sein wenn er fremden Müll durchwühlte. Er starb am Nikolaustag desselben Jahres an Unterkühlung.

Den Mantel nahm keine zwei Stunden darauf ein anderer frierender Vagabund an sich und trug ihn sowie die Nadel daran zweieinhalb Jahre mit sich herum, bis diese ihm auffiel. Er sah sie an, gebogen, brüchig und rostig vom Blut und der Zeit, nahm sie ab, weil sie ihm missfiel und ließ sie dort fallen, wo ich sie nach genau einer Woche finden sollte. Lustige Geschichte.

Ich blickte auf meine Uhr, in zehn Minuten wäre meine Mittagspause zu Ende. Kurz hegte ich das Gefühl, ich müsse diese Nadel, deren Leben von sinnlosem Leid, traurigen Schicksalen und unverhältnismäßiger Gewalt geprägt war, mitnehmen, aber den Kopf schüttelnd ließ ich es.

Nachdem ich meine Arbeit erledigt hatte, inzwischen 16:02 Uhr, lief ich gezwungenermaßen erneut an dieser Stelle vorbei und konnte mich des Zwanges nicht erwehren, einen weiteren mitleidigen Blick auf die Nadel zu werfen, die leider verschwunden war.



Nun ist es der kalte Morgen des Folgetages und ich lese Zeitung. Das heißt, ich las Zeitung bis mir ein Artikel ins Auge fiel, der mich an die kleine arme Nadel erinnerte: Eine Frau war in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden, von unzähligen Nadelstichen malträtiert. In den Wunden soll man Rostspuren gefunden haben. Ich lache bitter und erinnere mich an den merkwürdigen Zwang den ich verspürt hatte, als ich die Nadel mitnehmen wollte. Ob ich, hätte ich dem nachgegeben, wohl so aussähen würde wie diese Frau nun? Gibt es das überhaupt eine Verbindung? Getötet von was? Einer satanischen Sicherheitsnadel?

Was für ein Klischee.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki