FANDOM


Es war zwar schon zwei Monate her, aber ich erzähle es trotzdem. Mein Freund Dexter und ich gingen gerade von der Schule heim.

Plötzlich kam Nebel auf und mich gruselte es richtig. Ich sagte zu Dexter: "Schon gruselig, was?" "Nö, eher nicht", sagte er. Mir wurde mulmig zumute. Als wir bei mir zu Hause ankamen, verabschiedete ich mich von Dexter und sagte: "Wir sehen uns Morgen."Dexter antwortete:"OK." Als ich im Haus war, hatte meine Mutter bereits das Essen angerichtet. Ich aß erst einmal, bevor ich ins Wohnzimmer ging und die Glotze anmachte. Ich sah mir die Nachrichten an.

Sie sagten, dass schon wieder eine Leiche gefunden wurde und mal wieder aufgeschlitzt von einem Küchenmesser. Das passiert entweder immer in der Nacht oder wenn der Nebel kam. Ich machte mir Sorgen um meinen Freund Dexter, denn die Leiche wurde in der Nähe meines Hauses gefunden und Dexter war mein Nachbar.

Ich rief ihn an, aber keiner hob ab. Ich hatte plötzlich eine Riesenangst. Ich rannte hinüber zu ihm und hämmerte gegen die Tür, aber niemand machte auf. Da kam mir ein Gedanke. Ich drückte einfach die Türklinke runter und betrat das Haus. Als ich im Haus meines Freundes war hörte ich ein Weinen. Voller entsetzen stellte ich fest, dass es das Weinen von Dexters kleinem Bruder John war. Ich raste in das Wohnzimmer, doch ich war zu spät gekommen.

Dexters Kopf lag nur einen Meter von dem Rest seines Körpers entfernt. John saß in einer Ecke und heulte vor sich hin."Was in Gottes Namen ist passiert?" fragte ich John. Er sagte nichts und heulte weiter. Mir war auch zum Heulen zumute. Es kam gerade ein Gewitter als ich mich in die Blutlacke kniete und meine Hand auf die von Dexter legte.

Und das Einzige woran ich mich erinnerte war dass ich ein sehr helles Licht sah und dann wurde ich ohnmächtig.

Ich war wohl, so glaubte ich, zwei Stunden ohnmächtig. Als ich dann endlich aufwachte, war ich an einen Stuhl gefesselt und vor mir, ich traute meinen Augen nicht, stand Dexter, aber ohne Kopf. Ich wollte gerade etwas sagen als ich zu John schaute und aufschrie. Da lag Johns Leiche OHNE KOPF! Sein Kopf war auf seinen Bauch gelegt worden und ihm fehlte die Nase.

Erst jetzt bemerkte ich das Messer in der Hand meines kopflosen Freundes Dexters. Nein das war nicht mein Freund Dexter, ich nenne ihn Headless Dexter. Headless Dexter kam mit langsamen Schritten auf mich zu und ich saß da und war wie gelähmt.

Als er mich erreicht hatte schnitt er mir mein linkes Ohr ab. Das Blut rann und ich schrie auf vor Schmerz. Gerade wollte er mir auch das rechte Ohr abschneiden, da trat ich ihn in den Bauch, er spürte es zwar nicht, aber er taumelte zurück.

Ich befreite mich inzwischen von den nicht sehr festen Stricken und rannte aus dem Haus, hinaus auf die Straße und dann weiter in Richtung Osten. Ich hatte Headless Dexter aber nicht abgehängt......


zur Fortsetzung

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki