FANDOM


Pocket Monsters Green
 Das Ereignis geschah am 21.7.2013

Lavandias Kinder

Man erzählt sich viel über Lavandia, die einen sagen es sei etwas Übernatürliches, andere sagen es sei alles gelogen und wieder andere halten es für logisch.

Doch wer hat recht? Tja, vielleicht wisst ihr es ja, wenn ich euch erzähle, was mir passierte:

Mein Name ist Tom und ich lernte in den Sommerferien einen japanischen Jungen kennen.

Ich kannte ihn von einem Pokemonforum und wir camten auch oft in Skype, sein Name war Yoshida Omura. Er konnte ein wenig deutsch und war ein ganz normaler Junge wie ich.

Sein Vater ist aus geschäftlichen Gründen von Japan nach Deutschland gezogen und Yoshida wollte ihn besuchen.

Und wie der Zufall es wollte, lebte sein Vater in Hamburg, genau wie ich.

Natürlich durfte er nicht alleine reisen, also musste sein großer Bruder Daisuke mit ihm nach Deutschland fliegen. Als er in Hamburg bei seinen Vater ankam, trafen wir uns kurz danach bei mir zu Hause. Er übernachtete bei mir und wir spielten die ganze Nacht auf unseren Gameboys Pokemon. Mittlerweile war es 0.00 Uhr, da ging Yoshida plötzlich an seine Tasche und holte ein merkwürdig aussehendes Gameboy-Spiel heraus dabei sagte er, er habe es von seinem Bruder.

Ich sah das „Pocket Monsters“ Logo darauf und dachte kurz nach, dann leuchtete mir ein was das war: Das war die uralte Lavandia Edition. Ich habe in einem Forum gelesen, dass in dem Spiel in Lavandia eine merkwürdige Melodie ertönen soll, die viele Spieler dazu verleitet habe, sich umzubringen. Ich glaubte aber nicht daran, Yoshida tat das auch nicht, also spielten wir die ganze Nacht durch... Mittlerweile war es zwei Uhr, als wir endlich in Lavandia ankamen.

Wir lösten hier und da ein paar Rätsel und schauten uns um.

Im Großen und Ganzen war dies ein schöner Ort. Wenn da nur nicht diese Musik wäre..

Wir spielten so lang bis wir Kopfschmerzen bekamen und unsere Augen vor Müdigkeit schmerzten. Wir gingen gegen drei Uhr schlafen. Yoshida schlief sofort ein, nur ich lag noch wach in meinem Bett.. Ich konnte einfach nicht schlafen. Diese Melodie.. sie war wie ein beißender Ohrwurm.. ich war total verschwitzt und die Kopfschmerzen waren fast unerträglich „Es soll aufhören!!!“ dachte ich. Als ich gerade einschlafen wollte, sprang Yoshida auf.

Er schrie: "Lasst mich in Ruhe! Geht weg, haut ab!" Ich fragte ihn, was das solle, da meine Kopfschmerzen noch schlimmer wurden, ich wollte ihn grade anschreien, als ich geschockt innehielt... „Yoshida du.. du .. mein Gott was passiert mit dir?“ Yoshida... er.. er.. ER BLUTETE AUS DEM OHR. Ich wahr so geschockt.

Und Plötzlich schrie er: „TOM hilf mir... sie kommen sie wollten es mir nehmen.“ Und da zerbrach etwas in mir ich wusste nicht was aber plötzlich sah ich Kinder... viele Kinder sie bluteten aus ihren Augen die keine Pupille besaßen... sie bluteten wie Yoshida aus den Ohren, als etwas Warmes mein Kopf runterlief... Die Lavandia-Melodie schob sich in den Vordergrund, ich wischte mir die warme Flüssigkeit vom Kopf, machte die Tischlampe unter großen Schmerzen an.. und erstarrte „Tom..Tom du blutest aus den Ohren“

„Du doch auch, Yoshida“, dann schrie Yoshida auf, denn eines dieser schrecklichen Kinder... nein MONSTER hatte das PocketMonsters Modul genommen, plötzlich blitzten Yoshidas Augen auf, er hörte auf zu schreien... Er war Plötzlich ganz anders er stand auf, taumelte zu meinem Brieföffner und und griff dieses Ding an, ich konnte nicht glauben, was mit ihm geschah und dann musste ich das Modul haben ich wusste nicht warum aber ich musste es haben.

Ich schlug um mich und drängte mich zu ihm, da verschwanden diese Dinger ich wusste nicht warum. Dann wachte ich auf ein, lautes Hämmern hatte mich geweckt... war alles nur ein Traum? Ich machte die Lampe an und sah wie Yoshida seinen Kopf mit aller härte gegen die Wand schlug, dann sah er mich an und schrie „ICH HALT ES NICHT MEHR AUS ES SOLL AUFHÖREN"

Er rannte aus dem Zimmer, schnappte sich das Küchenmesser und stach sich in die Brust... immer und immer wieder „WIESO STERBE ICH NICHT WIESO!?!...“ Ich wollte aus dem Haus laufen und Hilfe holen, da war es unerträglich, ich hielt es nicht aus... Ich stach meine Finger in meine Augen... es schmertzte, doch ich war nicht blind ich schrie weil es so unerträglich war, ich rannte raus und... ich war nicht in Hamburg... da waren vereinzelte Häuser... und ein Turm... und die Musik... sie war da... und irgendwie auch nicht... sie kam nicht aus meinen Kopf und war überall... da verstand ich... Lavandia hat uns mitgenommen... wir waren da... überall waren Menschen mit blutenden Augen... Yoshida auch und ich... ich blutete jetzt auch aus den Augen... und ich verstand... Lavandia ist eine Erlösung... es hat uns geholfen wir brauchen nur noch ein Modul für ihn nur noch eins...

Also kommt, spielt mit uns...wir wollen mehr werden komm, mein Freund hör sie dir an, die Melodie und such mit uns...KOMM DU NARR, Lavandia wird dich finden...

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Lavandias Kinder

  • CP Angeblich Langweilig

    21 Nachrichten
    • Sagen wirs mal so ich kann meistens schlecht mit Kritik umgehen.. aber wenn ich mal so nachdenke muss ich mich bei dir bedanke "…
    • Ups. ich denke ich hab vergessen mich anzumelden ^^* tut mir leid wie dem auch sei Nochma Danke :D

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki