FANDOM


Leise, fast unhörbar huschen sie durch den Raum. Das Unsichtbar stehen sie in den Ecken. Wenn die Dunkelheit kommt, sei gewarnt. Wenn du siehst was Kinder sehen, lauf.

Ich hatte sie immer gehört. Diese leisen Schritte, die von der Tür durch den ganzen Raum laufen. Sanft und doch unhörbar. Immer wieder bin ich aus dem Schlaf geschreckt, nur um zu hören wie die Schritte verstummen. Immer wieder habe ich nach meiner Brille getastet, nur um die Dunkelheit zu sehen.

Ich bin kein ängstlicher Mensch, wisst ihr? Eigentlich bin ich ziemlich mutig, nur die Dunkelheit jagt mir Angst ein. Aber es ist nicht die Dunkelheit alleine. Dunkelheit und Stille machen mich fertig. Wenn die Musik langsam ausklingt und ich die Augen öffne, nur um von der Dunkelheit geblendet zu werden. Das sind diese Momente in denen mein Herz aussetzt. Wenn ich panisch umherenne. Nach Licht suche. Mich zusammenrolle um meiner Angst zu entkommen.

Diese Angst ist auch nicht wirklich die Angst vor der Dunkelheit und der Stille. Ich meine, man kann Licht machen oder auf den Sonnenaufgang warten und die Stille kann man selber besiegen, indem man anfängt zu reden oder zu summen. Ich persönlich fange an zu singen, wenn ich kann.

In disen Momenten fange ich an zu denken. Böse Gedanken. Ich sehe mich selber, wie ich jemanden töte. Jemanden langsam eine Klinge ins Fleisch gleiten lasse, wissend, dass niemand wissen wird, wer dieses Leben genommen hat. Ich sehe wie das Licht aus den Augen von jemandem weicht. Wie die Augen das Leben verlieren.

Die Augen sind die Fenster zur Seele. Wenn du stirbst brechen sie. Ich finde das extrem spannend. Ich meine, stellt es euch vor. Seht in einen Spiegel. Eure Augen, vielmerh eure Iris und Pupillen. Schließt sie für einige Sekunden und öffnet sie dann wieder. Eure Pupillen werden rasent schnell wieder kleiner werden, oder? Biologisch gesehen so simpel und doch so faszinierend. Eure Iris glänzt. Sie hat ein einzigartiges Muster. Die Iris wird auch Regenbogenhaut genannt. Ich mag diesen Begriff, er ist so passent. Die Augen sind die Fenster zur Seele und die Iris zeigt eure Persönlichkeit. Ein Regenbogen aus Emotionen. Ein Toter hat keine Emotionen. Er hat keine Seele.

Ich höre diese Gedanken nicht gerne. Nicht, weil sie unangenehm sind. Ich höre sie nicht gerne, weil sie lügen. Ich werde diese Personen nie töten. Selbst wenn, es wäre lästig. Die Leiche verstecken wäre allzu umständlich. Ich wäre zu faul dafür.

Die Musik klingt aus und nur das sanfte Surren meines Computer bleibt zurück. Ich öffne die Augen und Dunkelheit blendet mich, nur durchbrochen durch das Licht meines Bildschirm.

Die Schritte kommen wieder. Sie kommen aus den Ecken durch die Schatten.

Ich weiß jetzt wer die Schritte sind, weißt du? Hast du schon rausgefunden wer deine Schritte sind? Diese leisen Schritte, die dich verfolgen zu scheinen, wenn du in der Dunkelheit in die Stille horchst?

Es ist alles was du versteckst hinter Lächeln und Normalität.

Es ist alles vor dem du dich versteckst, wenn du Musik lauter stellst und das Licht anschaltest.

Es sind deine Schritte.

~~ KatyCraft ; 02/02/2015

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki