FANDOM


Auf zum letzten Teil :) Viel Spass

Die FluchtBearbeiten

Ich sah Shinrái dort liegen es rührte sich nicht mehr... Mit letzter Kraft biss ich dem Glutexo in die Pfoten.. Das hatte mehr wirkung als erwartet. Es ließ mich Fallen doch viel zeit zum Ausruhen blieb mir nicht. Ich nahm Shinrái und rannte richtung heim, was bei meiner doch recht verschwommenen Sicht ein Ding der unmöglichkeit darstellte. Unterwegs machte ich mir immer wieder sorgen..

Hatte ich wirklich damals das richtige getan glumanda zu retten? Habe ich es wirklich aus Purem Egoismus gemacht? Das Wesen hatte mir Leid getan.. Doch ich hätte es auch einfach töten können... War es egoismus oder mitleid... Als ich mir so Shinrái's leblosen Körper ansah und mir Tränen anfingen über mein Gesicht zu laufen wurde es mir recht schnell klar. Ich hatte es getan weil ich einfach nur ihm helfen wollte... Ihm der soeben versucht hatte mich zu retten vor einem Wesen dass viel mächtiger und viel größer war als er selbst. Auf halben weg wachte Shinrái auf

"E..Es t..tut.. mir so leid" Weinte es doch ich nahm es sofort in arm
"Wir stehen dass hier zusammen durch Shinrái Das Garantiere ich dir" antwortet ich und versucht Beruhigend zu Wirken.
"Als erstes müssen wir diesen Code von die bekommen dann sehen wir weiter"
"Kann mein meister denn den Code entfernen?" Fragte Shinrái und mit einem mal sah ich eine totale stichflamme in seinen Augen
"ja" sagte ich "sofern es mir gelingt ihn einzugeben und es einen Effekt auf dich hat"

Es gibt keinen anderen wegBearbeiten

Wir rannten in mein Zimmer und ich suche binnen von Sekunden den GameBoy und das ActionReplay Modul. Ich fand es und machte den GameBoy hastig an. Es schien fast als würde alles in SlowMotion laufen. Ich tippte mit schweissnassen zittrigen fingern auf dem Gameboy rum und in der Sekunde in der ich den Code deaktivieren wollte spüre ich etwas

Einen heftigen stich an der Brust.. Blut tröpfelte hinab und ich merkte wie ich gegen die Wand flog und der Gameboy auf mein Bett landete... Ich hatte einen Riesen Schnitt am Bauch und jetzt wo ich das realisiert wurde mir komplett schwindelig.. ich wurde blass

Shinrái sah mich total entgeistert an.. wie mir der Lebensaft auslief.. Das Glutexo hatte uns offenbar verfolgt und es hatte mit seinen krallen einmal gross ausgeholt und mir quer über den Bauch geschlitzt...

Was jetzt passierte werde ich vermutlich niemals verstehen.. ich war und bin mir ganz sicher dass ich den Code nicht mehr deaktivieren konnte und doch sah ich blass zu shirai welches mit einem mal Hasserfüllter aussah als bei unserem Ersten Treffen.. Es Leuchtete und fing laut und bestialisch an zu schreien während es sich langsam in ein Glutexo verwandelte dass fast eins zu eins aussah wie das was mich aufgeschlitzt hatte...

"DU WILLST MIR ALSO ALLES NEHMEN WAS ICH LIEBE?? DU MONSTER?? ALLES WAS ICH NACH SO LANGER ZEIT GELERNT HABE ZU LIEBEN? ICH WAR MAL WIE DU ABER DANKT DIESES JUNGEN WEISS ICH WAS ICH BIN UND ZU WEM ICH GEHÖRE ICH LASSE NICHT ZU DASS DU MIR ALLES NIMMST!!"

mit diesen worten rannte Shinrái auf das offentsichtlich völlig verwirrte Glutexo zu und begann es zu bekämpfen

"Das.. Das ist unmöglich" keuchte Glutexo "Du..Du kannst dich nicht entwickeln..."
Es zeigte uns den in zwei teile gebrochenen Gameboy
"Ich.. habe es doch zerstört..Der Code ist aktiv... wie kannst du dich entwickeln? WIE KANNST DU EINEN MENSCHEN RETTEN WEGEN DEM DU MEHR LEIDEST ALS ALLES ANDERE" brüllte Glutexo

"ES IST MIR SCHEISS EGAL WIE DU DARÜBER DENKST ABER MAN HAT MIR EIN ZWEITES LEBEN GESCHENKT UND ICH TÖTE JEDEN DER MEINEN RETTER AN DEN KRAGEN WILL!!" Brüllte Shinrái und begann das Glutexo vor meinen Augen zu zerfleischen

Es war vorbei.. Doch noch einmal begann Shinrái bestialisch zu schreien.. und wieder leuchtete es.. es verwandelte sich in mein süßes Glumanda zurück...

Ich konnte mich zwar kaum noch rühren aber es war mir gerade gleich was mir passierte... ich musste zu Shinrái ...

"Ich..Ich habe es für dich getan meister" keuchte Shirai
"Spar deine Kraft" sagte ich weinend und hielt es im arm

3 Monate späterBearbeiten

Die Wellen schlugen wieder gegen den Felsen und Shinrái und ich saßen am strand.. Mein Verband wurde schön warm und Shinrái erholte sich auch langsam von seinen Verletzungen. Ich hatte einen Gameboy in der Hand

"Soll ich es tun?" fragte ich "Soll ich den Code deaktivieren?"
"Nein mein Meister ich möchte das nicht mehr ich möchte dich beschützen wie ich bin... Denn für dich würde ich alles geben.. inklusive meinem Leben..." sagte Shinrái und kuschelte sich an mich


So meine lieben das wars zu Part 4.2 von Liebe mich ich hoffe es hat euch gefallen :)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki