FANDOM


„Ring Ring“


Oh nein, bitte nicht. Es kann doch noch nicht morgen sein? „Ring Ring“ Schon gut du Scheißteil! Ich habe es verstanden! Und mit diesem Satz schaltete ich den Wecker ab. Die Sommerferien sind leider vorbei und ich muss mich ab jetzt wieder zwingen, jeden Tag um 5 Uhr früh aufzustehen. Ich komme jetzt übrigens in die 9.Klasse also wird es ab jetzt ziemlich ernst, dabei weiß ich nicht mal was ich später werden möchte. Architekt? Malermeister? Bauingenieur? Keine Ahnung! Aber ich habe auch ehrlich gesagt jetzt überhaupt keine Lust darüber nachzudenken. Ich muss mich jetzt erstmals zwingen aufzustehen und mich fertig zu machen, da ich jetzt schon 30min hier blöd rumsitze. Jetzt wisst ihr wenigstens, warum ich mir meinem Wecker um 5 Uhr stelle.


Das einzige was ich an so einem morgen mache sind meine Zähneputzen und mich anziehen, Frühstücken tun wir seit langem nicht mehr zusammen. Mit wir meine ich übrigens meine Mutter, mein Vater und meine kleine Schwester Michelle. Ich bin übrigens Chris und 15 Jahre alt. Ihr wollt wissen, warum wir nicht mehr zusammen Frühstücken? Hmm.. vielleicht komme ich später zu einem anderem Zeitpunkt darauf zurück, denn ich muss mich jetzt echt beeilen. Mein Bus kommt in ungefähr 10min und ich muss mich noch anziehen! Also bis später.


So die Schule beginnt in 2min und ich bin noch rechtzeitig angekommen. Ich sehe auch schon meine Lehrerin ankommen und den Klassenraum aufschließen. Ich hasse Fr. Frisch. Sie ist jung, sie tut nie etwas gegen diesen unerträglichen Lärmpegel in unserer Klasse. Ich komme wirklich jeden Schultag, geplagt mit Kopfschmerzen nachhause und das alles nur, weil sich unsere liebe Lehrerin nicht durchsetzen kann. Schönen Dank auch, Fr. Frisch. Die Schulglocke ertönt, das bedeutet der Unterricht hat nun offiziell begonnen.


Es ist heute erstaunlich ruhig, aber das liegt wohl daran das alle ziemlich müde sind. Ich meine nach 6 Wochen Freiheit, nach 6 Wochen wo man bis 12 Uhr mittags geschlafen hat, wieder früh aufstehen zu müssen, ist echt anstrengend. Es würde mich wundern, wenn heute alle wie die bekloppten durch die Klasse brüllen, ich jedenfalls genieße diese Ruhe und schreibe jetzt den Stundenplan ab, den uns Fr. Frisch gerade an die Tafel geschrieben hat.


Was? Nachmittagsunterricht wegen Geschichte?! Ok, Sport kann ich ja ver – *Klopf Klopf* Mein Gedankengang wurde durch ein Türklopfen gestört. „Herein!“ rief meine Lehrerin.


In diesem Moment schauten alle gespannt zur Tür.


„Em, guten Morgen.. Fr. Frisch?“ sagte das Mädchen das gerade den Raum betrat.


Wow, die hat mich grade echt umgehauen. Sie ist wunderschön. Um euch ein Bild von ihr machen zu können werde ich sie mal beschreiben: Sie hat wunderschönes bis zur Schulter reichendes schwarzes Haar, ihr Pony hat sie schief geschnitten und dann ihre wunderschönen blauen Augen. Ich weiß, ich benutze sehr oft das Wort wunderschön aber ich weiß echt nicht wie ich dieses Mädchen sonst beschreiben soll. Sie trägt Mascara, der ihre Augen noch mehr betont, sie hat eine süße Stupsnase und volle Lippen. Ihr style geht eher in die Punkrichtung welchen ich ohnehin schon generell liebe. Noch nie konnte ein Mensch so viel Perfektion ausstrahlen wie sie. Nun, genug geschwärmt, weiter zu der Konversation zwischen meiner Lehrerin und ihr.


„Ganz genau, bist du Lillith?“ fragte meine Lehrerin


„Richtig, Lillith.“ Antwortete sie schüchtern. „Ok Liebe Klasse“ Sprach meine Lehrerin in die Menge „Das ist eure neue Mitschülerin Lillith, sie musste Umziehen und besucht nun unsere Schule, sie hat hier noch nicht allzu viele Freunde also seid doch bitte nett zu ihr.“ „Lillith du kannst dich in die 2. Reihe setzen, da ist noch ein Einzelplatz. Ich hoffe das ich okay für dich.“ „Ein Einzelplatz? Das ist perfekt, danke.“ Freute sich Lillith und setze sich hin. Schade, neben mir wäre auch noch ein Platz frei gewesen aber was solls. So kann ich sie wenigstens ungestört beobachten.


Die 2 Schulstunden vergingen nun wie im Flug und es hat zur Pause angeschlagen. Lillith saß noch auf ihrem Platz. Entschlossen ging ich zu ihr und setzte mich neben sie.


„Hey, willst du nicht in die Pause?“ „Hey, ja sofort ich muss noch was ich meiner Tasche suchen..“ „Was denn, wenn ich fragen darf?“ Sie sagte erstmal nichts mehr. „Vielleicht habe ich ja das, was du brauchst.“ Sie schaute mich verzweifelt an. „ Das glaube ich eher nicht. Ich nehme jetzt einfach meine Tasche mit und suche draußen“ „Macht es dir was aus, wenn wir die Pause zusammen verbringen?“ „Im Gegenteil! Komm mit“ Sie war auf einmal nicht mehr so schüchtern wie am Anfang, ich glaube sie mag mich. Wir standen also in einer Verlassenen Ecke am Schulhof und Lillith hatte endlich gefunden, was sie gesucht hat. Ihre Schachtel Zigaretten. Sie rauchte und ich stand daneben. Sie fragte mich ob ich auch eine wollte, aber ich lehnte ab. Ich rauche nicht, nein danke.


Ok, damit ich euch jetzt nicht jedes blödsinnige Detail erzählen muss, wandere ich zu dem wichtigen Teil der aber 2 Wochen vor liegt.


- 2 Wochen später – Mittlerweile habe ich mich Lillith ziemlich angepasst, meine Haare habe ich von Braun auf Rabenschwarz gefärbt, ich trage nur noch diese typischen Punkersachen aber was solls? Mir gefällt es. Die Schule startete in 10min aber Lillith und ich hatten keine Lust deswegen beschlossen wir zu ihr nachhause zu gehen. Als wir bei Lillith waren bemerkte ich das da was nicht stimmte. Sie zog ihre Jacke aus und ihr Pulli am Ärmel rutsche hoch. Sie hatte Narben, ziemlich viele, tiefe, selbsthinzugefügte Narben. Sie hat schon gemerkt das ich das gesehen habe und hatte Tränen in den Augen. „Was soll der scheiß? Das du rauchst kann ich echt nichts gegen machen, aber ritzen finde ich echt bisschen übertrieben!“ „Chris..“ „Was? Sag mir warum du deinem wunderschönen Körper sowas antust? Ohman, was habe ich da gesagt? Sie soll nicht merken das ich sie liebe.. . „ Du findest mein Körper wunderschön? … Achso, nein .. ich habe ja Narben.“ „Und trotzdem ist der wunderschön! Aber warum machst du sowas?“ „Chris, setz dich … ich erzähle dir nun meine Geschichte..“ Mein Herz pochte wie verrückt, 1000 Gedanken schossen mir durch den Kopf was ich wohl jetzt zu hören bekommen werde. Ich setzte mich hin, so wie sie es wollte. „Ok, ich sitze. Schieß los“ „Du bist und wirst wahrscheinlich auch der einzige bleiben der das erfahren wird.. also behalt es doch bitte für dich, ja?“ „Na klar. Ich würde dich niemals verraten.“ Sie lächelte kurz. „Also es begann alles ganz harmlos. Mein Bruder, damals 13 Jahre, wollte mir, 5 Jahre, sogenannte „Creepypastas“ zeigen. Ich stimmte zu. Ich hörte sowas wie „Jeff the killer“, „Slenderman“, „Laughin Jack“, „Smiling dog“ und so weiter. Ich kann die glaube ich gar nicht alle aufzählen! Die ersten Wochen war noch alles gut, doch dann konnte ich nachts plötzlich nicht mehr schlafen. Ich meine schließlich war ich grade mal 5. Ich hörte stimmen, die mir befohlen mich umzubringen, Gelächter die mich verspotteten da ich Angst vor etwas hatte, was gar nicht existierte. Erst mit 7 Jahren hörte das alles erstmals auf und die ganzen Gespenster in meinem Kopf sind in Vergessenheit geraten. Dann, kurz vor meinem 14 Geburtstag fing alles wieder von vorne an! Ich schlenderte ein wenig auf youtube herum, sah Creepypastas und hörte mir alle wieder neu an. Schließlich dachte ich mir, da ich ja jetzt älter bin werde ich auch keine Angst haben, dem war aber leider nicht so. Ich hörte wieder Stimmen, musste zum Psychologen, jeden Abend sitze ich zusammengekauert in meinem Zimmer. Sogar meine Mutter hat Angst vor mir, sie hält mich für eine verrückte!“ „Und deswegen hast du angefangen dich zu ritzen?“ „Nein, der ganz schlimme Teil beginnt erst jetzt..!“


Autorin : MissSwarovski (Die Creepypasta habe ich vor meiner Anmeldung hier reingestellt, dummer Fehler.)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki