FANDOM


Es war kalt, der Wind wehte mir ins Gesicht und die Blätter raschelten im Einklang mit den Bäumen, die sich hin und her wiegten. Ich ging durch den Wald, der bei uns ganz in der Nähe lag, denn meine Freundin wohnte am anderen Ende der Stadt und ich kam grade von ihr zurück.

Es war schon dunkel. Ich hatte das Gefühl, als würde mich jemand beobachten und meine Schritte verlangsamten sich schlagartig. Als ich aufschaute, sah ich ein Mädchen. Sie stand mitten auf dem Waldweg und trotz des fehlenden Lichtes konnte ich sie einigermaßen erkennen.

Sie hatte wunderschöne, weiße, lockige Haare, ein schwarzes Kleid und schwarze Stiefel. Aber irgendetwas stimmte nicht. Im Abendlicht konnte ich erkennen, wie etwas an den Stiefeln glänzt. War das etwa... Blut? Nein, das kann nicht sein.

Panisch sah ich mich nach einen Fluchtweg um, doch gerade als ich wegrennen wollte, packte das Mädchen mich am Arm. Ihre eiskalte Hand drückte meinen Arm fest zusammen und stechender Schmerz durchzog mich. Sofort begann ich zu weinen. Doch urplötzlich fing das Mädchen an zu singen. Sie hatte eine wunderschöne, beruhigende und melodische Stimme.

"Little girl, little girl, why are you crying? Little girl, little girl, why are you crying? "

Sie sang weiter und weiter und meine Angst steigerte sich mit jedem Mal. Nach einer Zeit, die mir beinahe unendlich vorkam, brach ich zusammen, war aber dennoch bei Bewusstsein. Sie kniete sich hin. Jetzt sah ich auch endlich ihr Gesicht.

Ihre Augen waren schwarz und aus ihnen floss tiefrotes Blut. Sie hatte scharfe Zähne, die sie mir mit einem beinahe ekelhaft großen Grinsen entblöste. Ihre Hand kam meinen Gesicht immer näher und schließlich spürte ich ein Brennen, ein Zucken, ein Reißen. Ich schrie, Schmerzen, unglaubliche Schmerzen durchzogen meinen Körper. Zerrissen mich. Sie riss mir die Augen aus, während ich noch bei Bewusstsein war. Ich hörte ihr Lachen und Schritte, die sich entfernten. Mich verließ meine Kraft. Es fühlte sich für einen Moment an, als würde ich schweben. Dann umhüllte mich die Dunkelheit... mein Körper wurde starr und das Blut floss langsam mein Gesicht herunter, als ich starb...


Niemand kennt dieses Mädchen. Niemand konnte sie jemals zeichnen, da die einziges Person, die ihren "Angriff" überlebte, so verstört war, dass sie sie nur beschreiben konnte.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki