FANDOM


Madame Kurayami war keine gewöhnliche Frau, und hatte auch kein gewöhnliches Unternehmen. Du konntest ihren Namen in keinem Telefonbuch, in keinem Teil von Google, und nicht mal in einem Einwohnerregister finden. Nein, Madame Kurayami hat sichergestellt, dass sie nie an solchen Orten auftauchen wird. Sie wusste, dass das nur Unglück bedeutet, weil… Sagen wir es so, Madame Kurayami hatte eine sehr verpönte Arbeit. Und ich bin ihr Klient.

Als ich sie bezahlte, stellte sie mir zwei Fragen.


“Wen willst du tot?”

Und

“Wie”


“Einen Mann namens Albert Cole. Wohnt hier um die Ecke.“ Ich legte eine Pause ein, um mich demonstrativ in ihrem Laden umzusehen. „Sie sehen kreativ genug aus, um sich selbst etwas auszudenken.“

Nachdem wir fertig waren schrieb Madame Kurayami etwas auf einen kleinen Zettel, steckte diesen in einen vergilbten Briefumschlag, und sagte: „Öffne wenn du willst. Stirbt so.“

Ihre mangelnden Englischkenntnisse ließ ich außer Acht, während ich den Umschlag an mich nahm, und zielstrebig aus dem zwielichtigen Laden stapfte.


3 Tage später brach Albert in mein Haus ein, leerte eine Handpistole in meine Richtung, und verfehlte jeden Schuss. Ich rannte wie von Cerberus gejagt hinter die nächste Wand, und hetzte daraufhin in Richtung meines Schlafzimmers weiter. Darin war mein Handy, mit dem ich sicherlich die Polizei rufen konnte.

„Ich weiß von deinem Bullshit. Sie hat mir alles erzählt.“, schrie er wütend. Angst jagte mir einen Schauer über den Rücken, als ich hinter der nächsten Ecke verschwand, und eine Kugel haarscharf an mir vorbeizischte.

Ich sperrte die Tür ab, schnappte mir das Handy und rief die Bullen. Da er keine Kugeln mehr hatte begann Albert gegen meine Tür zu treten. Der Kerl am anderen Ende der Leitung behauptete, dass Hilfe bald da sein würde, und da es keinen Fluchtweg gab, öffnete ich den Brief von Madame Kurayami, und hoffte, dass „erschossen von der Polizei“ darin stand. Was ich dann sah, war wohl eher belustigend.




„Hinrichtung für Mord“


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Whocaress

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki