FANDOM


Das Kreischen einer Kettensäge hallt durch die Kleinstadt. Ich stehe auf und schaue nach draußen, mein Nachbar benutzt die Kettensäge, um einen lästigen Baum zu fällen. Seine Kettensäge ist schon verrostet und kaum noch benutzbar. Dar ich eh schon wach bin, kann ich auch Frühstück machen, Eier und Speck hört sich gut an. Ich hole die Zeitung rein und lege diese auf den Tisch, meine Frau ist schon zur Arbeit gefahren. Sie muss immer so früh arbeiten. Während ich esse, lese ich nebenbei noch die Zeitung. Auf dem Titelbild ist ein Wissenschaftler zu sehen. Er zeigt mit einer Hand etwas, was wie ein Portal aussieht. Ich lese den Rest weiter und dann mache ich mich fertig für die Arbeit.

Erneut höre ich das Kreischen der Kettensäge und sehe, wie mein Nachbar den Rest des Baumes fällt und sich dann in den Schatten stellt. Die Sonne scheint wie immer um diese Zeit, ein schöner Tag kann beginnen. Dennoch wird es noch in einer Katastrophe enden.

Bevor ich mein Auto erreiche, fährt ein Streifenwagen vorbei. Zwei Polizisten steigen aus und halten einen Lautsprecher hoch. "Hier spricht die Polizei. Bitte bleiben sie alle in ihren Häusern. Wir haben ein kleines Problem zu lösen. Wenn wir das Problem gelöst haben, können sie wieder raus kommen", sagt der Polizist. Nun muss ich meinen Chef anrufen und ihm sagen was los ist und das ich etwas später ankomme. Ich wähle schon die Nummer und höre nur das Rufzeichen.

Piep, Piep, Piep.

Ich lege auf und gehe dann Richtung Wohnzimmer. Wieder höre ich die Kettensäge meines Nachbarn. Genervt schaue ich raus und bemerke, dass er nicht mehr draußen ist. Statt dessen sehe ich eine rote Flüssigkeit am Zaun. Ich berühre sie und merke, dass es Blut ist. Ich schrecke zurück und sehe, wie auf der gegenüberliegenden Straße zwanzig Männer, alles Gesetzlose, wie sie mit Waffen in den Straßen für Angst und Schrecken sorgen. Sie lachen und schießen dabei auf Unschuldige. Wieder lachen sie und dann geschieht etwas, was niemand erwartet hat. Einer der Männer schießt auf etwas, was keine Zivilisten sind. Was es auch immer ist, es tötet in Sekunden alle Gesetzlose. Dann höre ich wieder Schreie und sehe wie groteske Kreaturen durch die Gegend springen und jeden umbringen, der ihnen in den Weg kommt.

Nun beginnt das Massaker....

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki