FANDOM


Jeden Tag, an dem ich duschen gehe, sitzt meine Katze bei mir in der Wanne und lässt das Wasser auf sich niedergehen. Dabei rührt sie sich keinen Zentimeter von der Stelle und beobachtet mich aus ihren großen, dunklen Augen.

Angefangen hat dies, als ich einmal vergessen hatte, die Tür zuzumachen. Ich lebe allein, weshalb ich die Badezimmertür so gut wie immer offen habe. Wo auch immer ich hingehe, geht auch meine Katze hin. Aus irgendeinem Grund will sie mir einfach nicht von der Seite weichen.

Zum Duschen beschloss ich allerdings, meine Privatsphäre haben zu dürfen, und schloss die Tür zu diesem Anlass deshalb immer ab. Einmal jedoch konnte meine Katze noch durch den Türspalt flitzen und begab sich schließlich in die Wanne, wo sie darauf wartete, dass ich das Wasser anschaltete. Ich dachte mir nichts dabei, immerhin gibt es ja auch Katzen, die das Wasser lieben, statt es zu verabscheuen.

Während ich duschte, saß sie also immer hinter mir, aufgeplustert mit dunklem, durchnässten Fell, und starrte mich an.

So lief es nun schon einige Wochen. Ich habe mich bereits an die Anwesenheit meiner Katze gewöhnt und begrüßte sie, wenn sie ins Bad schlich und plötzlich in der Badewanne saß.

Zumindest bis zu dem Moment, an dem es außerhalb der Badezimmertür kratzte und ich das vertraute Maunzen meiner Katze vernahm.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki