FANDOM


Maxresdefault-1472665686

Morsezeichen sind Verfahren in denen man mit kurzen oder langen Signalen Zeichen oder Zahlen übermittelt. Der Code kann als Tonsignal, als Funksignal oder als elektrischer Puls mit einer Morsetaste über eine Telefonleitung, mechanisch oder optisch (etwa mit blinkendem Licht) übertragen werden.“


Mein Vater hat mir damals beigebracht wie man Morsezeichen benutzt. Angefangen hat er als er mir SOS beigebracht hat.


SOS setzt sich zusammen aus drei kurzen Signalen am Anfang, drei längeren Signalen in der Mitte und wird wiederum mit drei weiteren kurzen Signalen abgeschlossen“


Später hat er mir das Alphabet gezeigt und wollte immer von mir das wann immer er fragte, ich ihm den genannten Buchstaben vorklopfte. Am Anfang habe ich noch einige Fehler gemacht aber nach und nach verflüchtigten sich diese. Schließlich konnte ich fließend Morsezeichen klopfen und so verständigte ich mich mit meinem Vater. Sein Zimmer war mit einer Metallröhre zueinander verbunden. Die Klopfzeichen wurden also über metallische Geräusche zu ihm und zu mir geleitet.


Das manchmal bei Notfällen beschriebene Morsen durch Klopfen an metallischen Verbindungen erfüllt diese Forderung daher nur bedingt, ist aber mit einiger Übung aufgrund des charakteristischen Rhythmus von Morsezeichen verständlich“


Es lief sogar soweit das wir uns langsam immer weniger zu Gesicht bekamen und uns nur noch über das Klopfen vergewissern konnten das der andere noch da war. Eines Tages begrüßte ich meinen Vater via Röhre und fragte ihn was er so machte aber als Antwort bekam ich nur: … / --- / … S O S


Als ich ihn fragte warum er mich um Hilfe bat, antwortete er: -.- / .- / .-.. / - K A L T


Mir wurde unwohl, aber ich wollte noch nicht im Zimmer meines Vaters nachschauen. Stattdessen fragte ich ihn wieso ihm kalt war, woraufhin er nur morste: … / .. / -. / -.- / . / -. S I N K E N


Ich hielt es nicht mehr aus. Ich sprang auf und wollte aus dem weißen Raum hinaus aber ich konnte die Tür schlecht ohne Hände öffnen, also rempelte ich sie so oft an bis ein, in grünem Kittel gekleideter, Mann die Tür öffnete. „Was ist los Tom?“, fragte er mich. Ich schrie ihn an das er mich zu meinem Vater lassen sollte aber der Mann weigerte sich und meinte immer wieder das er mich nicht rauslassen könne. Schließlich schloss er die Tür und ich setzte mich wieder in meine Ecke. Ich zwengte einen Finger durch die weiße Jacke und begann gegen ein graues Röhrchen in der Ecke mit meinem Vater zu morsen. Anscheinend ging es ihm wieder gut, denn er antwortete wie gewohnt mit einer Frage die sich an meine Gesundheit richtete.


KRANKENAKTE:


Name: Tom Mueller

Eltern: Christian und Anna Mueller

Geboren am: 1.07.1986 in: München

Höhe: 1,51 m

Gewicht: 49,6 kg

Beruf: ohne

Religion: r.kath.


Aufgenommen am: 20.05. 2000

Art der Aufnahme: freiwillig- durch Eltern

Eingewiesen wegen: Posttraumatischer Störung im Endstadium, Halluzinationen, mehrfacher Selbstmordversuch

Grund: Im Alter von 13 Jahren Verlust des Vaters auf hoher See

Verpflegungsklasse: III

Leitender Arzt: Dr. Franz Kirchmeier


(dies ist ein Auszug eines Pflegeberichts von Dr. E)

Zeit: 9:30 Uhr

Patient klopft gegen ein herausstehendes Metallrohr, wartet ein paar Sekunden und klopft eine weitere Nachricht. Es scheint sich um Morsezeichen zu handeln. Wir haben herausgefunden das der Patient mit seinem verstorbenem Vater „redet“. Keine Besserung in Sicht.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki