FANDOM


Warum?
Warum hast du mir das angetan?
Wir waren doch Freunde…
So viele Jahre…Weißt du noch?
Du warst ein kleines Mädchen…gerade fünf Jahre alt. Du warst so glücklich, als du mich bekamst. Genau wie ich.
Wir waren Freunde. Du hast so oft mit mir gespielt. Jede freie Minute. So viele glückliche Stunden.
Sogar mit in die Schule hast du mich genommen. Deine Freundinnen haben auch mit mir gespielt.
Damals!
Erinnerst du dich…wie du zu mir sagtest: „Ich gebe dich nie her! Wir werden für immer zusammen sein!“
…Ich habe es geglaubt…Warum hat es sich geändert?! Was habe ich getan?!
…Nur, weil du unbedingt die Schule wechseln musstest…Ja! Deine neuen Mitschüler waren anders!
Sie spielten nicht mit Puppen! Sie hatten ihre Handys und MP3-Player zum „spielen“.
Unterhielten sich nur über Schminke und Klamotten. Solch oberflächliches Gerede!
…Ich weiß…sie lachten über uns…Dir warfen sie Wörter an den Kopf wie „Baby“ oder „Mamakind“.
Bloß, weil du mit mir gespielt hast! Das war schlimm für dich…du tatst mir so leid…
Dann kam dieser Junge! Er packte mich und hielt mich hoch und lachte! Dann warf er mich in den Dreck. Der ganze Schulhof lachte! Du starrtest nur auf den Boden…ich glaube, du hast auch ein bisschen geweint…Und ich hatte Mitleid mit dir!
Ich lag hilflos im Dreck, aber sorgte mich mehr um dich als um mich.
Weil du meine beste Freundin warst!
Nachdem es geklingelt hatte, und der Schulhof leer war, hobst du mich auf. Du sagtest kein Wort.
Warum? Früher hättest du mich getröstet.
Aber nein…du warfst mich einfach in deine Schultasche. Einfach so!
Aber…ich versuchte, es dir nicht übel zu nehmen. Du gingst zurück in die Klasse. Eines der Mädchen kam zu dir und fragte: „Wo ist denn deine Puppe?“
Du schwiegst ein paar Sekunden, bevor du sagtest: „Ich habe keine Puppe.“
Warum?
Warum hast du das gesagt?
…Damals dachte ich, dass du einfach nicht wolltest, dass mich wieder jemand in den Dreck wirft…
So ein Quatsch!
…Du hast dich für mich geschämt. Für mich. Deinen besten Freund.
Warum?
Du nahmst mich nicht mehr mit in die Schule. Damals nahm ich dir das nicht übel. Aber du hast auch immer weniger mit mir gespielt. Ständig hast du mit deinem Handy auf dem Bett gesessen und mit deinen „Freundinnen“ telefoniert.
Ich sage dir, das waren nie echte Freunde. ICH war ein echter Freund! Ich war immer für dich da…
Und du hast mich verlassen. Monatelang stand ich in deinem Regal. Sodass man mich kaum sah.
Hast du dich so sehr für mich geschämt?
Was habe ich getan? Ich habe dich doch geliebt…
Und…und du…
Niemals werde ich diesen Tag vergessen. Den Tag, an dem du mich aus dem Regal nahmst und mich ansahst.
Ich weiß noch, wie ich diese Hoffnung spürte, die Hoffnung, dass du mit mir spielen willst.
Du sahst mir ein paar Sekunden lang in die Augen…Dann warfst du mich in einen Karton voller Abfall.
Etwas in mir zerbrach. Ich spürte einen unglaublichen Schmerz.
Du hast mich einfach…weggeworfen…
…Puppen spüren nichts, sagst du?
Sie leben nicht?
…Natürlich. Natürlich glaubst du das, du dummer Mensch!
Du glaubst, du kannst mit Puppen alles machen, nicht wahr? Wir sind schließlich nur Spielzeug.
…Du hast keine Ahnung. Wir spüren Schmerzen. Wir haben eine Seele. Und ein Herz!
Und mein Herz zerbrach in dem Moment, in dem du mich in den Müll warfst.
Du hast den Karton vor die Haustür gestellt. Es schüttete. Mir war kalt. Aber ich konnte nichts tun.
Irgendwann kam die Müllabfuhr.
Ich erinnere mich nicht genau daran, was geschah…Dunkelheit überall.
Ich spürte nur eines…Hass! Unglaublicher Hass!
Er zerfraß mich innerlich. Hüllte mein zerbrochenes Herz endgültig in Dunkelheit.
Es schmerzte. Er schmerzte, dieser Hass. Dieser Hass…auf dich!
Ich spürte nichts anderes mehr.
Keine Trauer.
Nur diesen schmerzenden Hass!
Nun…die Schmerzen vergingen. Aber der Hass blieb.
Ich weiß nicht, was mit mir passierte…Aber plötzlich war ich keine Puppe mehr! Ich lebte! Konnte mich eigenständig bewegen! Toll, nicht wahr?
…Aber ich spürte keine Freude darüber…in mir ist nichts als Hass!
Keine anderen Gefühle. Nichts.
DU hast mir das angetan! Du hast mein Herz gebrochen, meine Seele zerstört!
Du bist an allem Schuld!
…Es tut dir Leid, sagst du? Schön für dich. Es ist zu spät.
Egal, wie sehr du weinst und bettelst. Es interessiert mich nicht. Ich spüre nur noch Hass!
…Was? Du rufst nach deinen Pokémon? Sie sollen gegen mich kämpfen?
Ach…habe ich das gar nicht erwähnt? Das muss ich wohl vergessen haben…
Sie haben sehr laut geschrien. Fast habe ich ein bisschen Freunde empfunden…fast.
Nun, ihr Blut hat sehr gut geschmeckt. Und es war schon eine Art Triumph, zu hören, wie ihre Knochen brachen. Und ihre Schreie.
…Warum ich das getan habe?
Wegen dem Hass.
Ich habe sie gehasst, fasst so wie dich! Ich hasse alles! Ich kann nichts anderes mehr als hassen!
Wegen dir.
Hör auf zu schreien. Dich hört eh niemand. Keiner ist hier. Keiner außer dir und mir…und deinen Eltern. Aber mach dir keine Hoffnungen…ich bezweifle, dass sie dir helfen können.
…Sie haben auch geschrien…hast du denn gar nichts gehört? Ach, natürlich nicht…du hast ja die ganze Zeit laut Musik gehört. Tja!
…Jetzt schlägst du mich… Was soll das? Hast du mir denn gar nicht zugehört?
Ich spüre nichts.
Keine Schmerzen. Keine Emotionen. Bloß Hass!
…Gib es auf…ich werde dich töten. So wie ich sie alle getötet habe.
Deine Pokémon…deine Eltern…und deine sogenannten „Freunde“.
…Wenn ich dich getötet habe…dann kann ich Ruhe finden. Dann wird der Hass verschwinden. Vielleicht werde ich dann sogar um dich trauern.
…Ich werde dich langsam töten. Du sollst leiden! So wie ich gelitten habe!
Du bist selbst Schuld an dieser Situation…Hättest du mich nicht weggeworfen! Mein Herz nicht zerbrochen!
Jetzt habe ich kein Herz mehr…Du hast mich so verletzt! Du verdienst dieses Ende!

…Jetzt ist es vorbei…In wenigen Sekunden…
Tut es weh? Ja?
Gut!
…Bevor du gehst…in das Reich der Toten…dorthin, wo du hingehörst!
Eins noch…Ich habe dich immer geliebt.

CocoNoAka (Diskussion) 10:56, 13. Jul. 2014 (UTC)CocoNoAka

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki