FANDOM


Jetzt sitze ich hier allein in einem engen Raum. Sie wiesen mich in die Psychiatrie ein, weil sie meinten, ich sei verrückt, doch ich habe ihn wirklich gesehen und ich weiß, dass es keine Einbildung war. Alles begann an einem ganz normalen Samstag. Ich habe wie immer meinen Laptop auf dem Schoss gehabt und Creepypastas gelesen. Als ich eine Creepypasta über einen schlimmen Stalker las, wurde mir mulmig und ich fühlte mich irgendwie beobachtet. Meine Eltern waren zu diesem Zeitpunkt bei der Arbeit und weil ich ein Einzelkind bin, bin ich darum zu dieser Zeit ganz allein zu Hause. Das dachte ich zumindest.

Ich klappte den Laptop zu und ging herunter ins Wohnzimmer, um ein bisschen Fernsehen zu schauen. Doch das Gefühl beobachtet zu werden ließ nicht los, also nahm ich mir mein Kuscheltier und ging wieder zu meinem Laptop.

Aber komischer Weise war mein Laptop aufgeklappt, obwohl ich ihn doch vorhin zugeklappt habe. Das mulmige Gefühl wurde immer stärker und als ob das nicht genug wäre, fing plötzlich eine komische Musik an zu spielen, die mich ziemlich an Slenderman erinnerte. Ich guckte auf den Laptop, doch der spielte die  Musik nicht ab. Jetzt wurde mir richtig mulmig und ich ging schlafen. Aber irgendwie konnte ich nicht einschlafen, also ging ich in die Küche, um mir ein Messer zu holen, da mich das mulmige Gefühl immer noch nicht losließ. Allerdings waren alle Messer blutbeschmiert. Dann guckte ich auf die Uhr. Es war bereits 1 Uhr nachts. Meine Eltern sollten doch schon längst wieder zu Hause sein. Also ging ich in das Schlafzimmer meiner Eltern. Nein ... Oh Gott ... NEIN! Meine Eltern lagen blutverschmiert in der Ecke. Plötzlich knallte die Tür hinter mir zu. Ich drehte mich nur langsam um und genauso langsam bekam ich eine Gänsehaut.

Und dann sah ich es. Es war groß, sein Körper war auch mit Blut beschmiert - wahrscheinlich war es das meiner Eltern - und hatte messerscharfe Zähne. Es starrte mich an. Ich zögerte nicht lange. Reflexartig schnappte ich mir das Telefon, rannte ins Badezimmer und rief die Polizei. Doch als die Polizei ankam, war die Kreatur schon weg. Die Polizei sah nur die toten Leichen und die blutverschmierten Messer, also schickten sie mich in die Psychiatrie. Aber als Beweis seiner Existenz brachte er mir eines Tages den Laptop und er besucht mich jeden Tag. Manchmal hat er ein Messer dabei, was mir das Gefühl gibt nicht mehr lange zu am Leben bleiben.

Ich hoffe, ihr könnt mir verzeihen, wenn das meine letzte Nachricht ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki