FANDOM


"Nikolai Demichev, Militärwissenschaftler, Alter 54, Rang, Leutnant.

Bevor ich nun endgültig das Zeitliche segne, will ich nun aufschreiben was in dem Labor 256 geschah.

Irgendwer... Irgendwas steht vor der Tür und ich denke nicht, dass ihn der Riegel und das Schloss lange aufhalten werden. Was ist nur los hier? Vermutlich hat alles mit diesem Gegenstand angefangen, den eines unserer Forschungsteams in der Nähe der Polarkappe gefunden hat. Es war ein etwa faustgroßes Objekt mit seltsamen Inschriften und es verbreitete eine kalte Aura. Immer wenn jemand in den Raum kam, wo das Objekt C-1255 gelagert wird, sagte er das man mal die Heizung aufdrehen sollte. Das Objekt hatte anscheinend einen besonderen Nutzen. Es war so etwas wie eine Art Waff......"

Der Rest war mit Blut verschmiert. Ich fragte mich, was das für eine Anlage war. Überall alte Sowjetfahnen mit Hammer und Sichel, Lenin- und Stalinbilder schmückten die Wände. Alte rostige Türen die ins Nichts führten. Ob das wirklich der richtige Ort ist mich vor diesen Gangstern zu verstecken? Sie suchen bestimmt nach mir. Ich schulde denen einen Haufen Kohle. Ich hörte eine Stimme: "Ich glaube er ist hier hinein gerannt! Lasst uns diesen Schrotthaufen durchsuchen!" Drei Männer kamen durch die Eingangsluke. Sie gingen anscheinend in meine Richtung. Was sollte ich jetzt tun?

Aufgeben? Nein. Sie würden mich als Geisel nehmen und dafür Lösegeld fordern, das mein Familie nicht hat. Ich sah einen alten Spind und ging darauf zu. Verschlossen. Ich rüttelte an dem daneben, auch verschlossen. Mist! Ich denke sie haben mich gehört. Sie kommen hierher. Mist! Was soll ich tun?! Ich greife mir einfache die nächste Brechstange und hoffe auf mein Glück. Die Schritte sind komisch. Schleifend. Warte... war da noch ein 4.? Die Schritte werden schneller. Ich laufe aus dem Zimmer. Alle drei sind tot. Ihre Organe sind verschwunden. Sie wurden komplett ausgeweidet und ich hatte nichts gehört? Mir wird kalt. Ein schleifendes Geräusch hinter mir und da war...

Mein Bauch platzte auf. Ein Mann mit einem Objekt in der Hand sah mich an und lachte nur laut.

Mir... wird... kalt...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki