FANDOM


Hallo, mein Name ist Filius. Ich bin vor einiger Zeit auf einen Artikel gestoßen, den ich unbedingt mit euch teilen möchte. Ihr werdet mir nicht glauben und auch meinen Ruf als Gruselgeschichtenautor ruiniere ich damit, aber ich kann es nun einmal nicht ausblenden. Wer bin ich, dass ich der Welt solch eine Sensation vorenthalten kann? Klischeehafterweise kann ich diesen Artikel nirgends finden. Er wurde vermutlich schnell wieder entfernt, bevor er zu viel Staub aufwirbelt. Mir scheint, als sei das nicht der erste Artikel zu diesem Thema. Aber auch die vorherigen scheinen im Nichts verschwunden zu sein. Diesen hier konnte ich glücklicherweise retten. Mal sehen, was eure Meinung zu diesem Ereignis ist. Hier also der Artikel mit ein paar interessanten Kommentaren:

01.07.2015, Paris, Esplanade des Invalides: Parapsychologische Revolution stellt Wissenschaft erneut bloß:

In Zeiten wie diesen droht Realität mit Phantasie zu verschmelzen. Nebst steht die Frage nach der Glaubwürdigkeit der wissenschaftlichen Erkenntnisse und Standpunkte der vergangenen Jahrhhunderte. Die zurückliegenden Monate standen im Zeichen des Realismus. Wer dachte, diese Ära sei ein unabgeschlossenes Zeitalter, welches tief in den Akten verschwunden ist, irrt. Zwar liegen etliche Dekaden zwischen der Epoche und der Postmoderne, dennoch ist diese Denkrichtung aktueller denn je. Dieser Begriff hat eine rasche Reformation erlebt, welche mündete in einem Konsens.

Als im Februar dieses Jahres zwei Obdachlose über den Champ de Mars zum Flussufer der Seine gehen wollten, fanden sie ein unglaubliches Gebilde vor: Eine transparente Szenerie hatte sich auf der Rasenfläche ausgebreitet. Inzwischen hatte sich aus einer unheimlich Beobachtung ein nun über mehrere Quartale erstreckendes Mysterium entwickelt.

Wir sehen uns inmitten einer parapsychologischen Revolution. Es ist in keinster Weise zu viel verlangt, ein globales Umdenken zu fordern. Auch ist kein Argument stark genug, um diese Begebenheiten mit den Augen hinter einer von der vorgezeichneten Rationalität verfälschten Brille zu sehen.

Die Schemen des Phänomens deuten die 5. französische Weltausstellung an, die genau auf diesem Terrain im Jahre 1900 statt gefunden hat. Auch wenn es von Seiten der untersuchenden Kräfte strikt dementiert wird, so bleibt dem wachsamen Observator letztlich nur, das Schauspiel als Verrücktheit der Sinne abzutun, oder das Dasein dieser Unheimlichkeit als das zu akzeptieren, was es ist - schauerhafte Realität.

_______

Selbstverständlich habe ich mich auf Recherche ins Netz begeben. Dort überschlugen sich anfangs die Verschwörungstheoretiker, die sich eine wahrhafte Debatte um die größte Glaubwürdigkeit lieferten. Nicht wenige beriefen sich auf Weisheiten auf längst vergilbten Papieren. Nie war die Beteiligung zu einem Thema größer, nie gab es eine vergleichbare Disputflut über ein singuläres Ereignis. Die Welt der Nachrichtenempfänger jedoch meldete sich nie zu Wort. Ich fand vor kurzem heraus, dass in dieser Sache eine Nachrichtensperre verhängt wurde. Flüge über dieses Gebiet wurden gestoppt, die Vekehrswege weiträumig abgeriegelt und die Öffentlichkeit mit einer Bombendrohung vertröstet.

Hier die Kommentare, die ich zusätzlich gespeichert habe. Namen habe ich sicherheitshalber entfernt:

01.07.2015, 14.12 Uhr:

Führt man das auf die Ideale des Realismus zurück, so ergibt sich nicht nur die von mir lang ersehnte Parallele zum Naturalismus, sondern zeichnet auch den Existenzialismus neu.

01.07.2015, 14.39 Uhr:

Was, wenn nicht das Leben ist es wert, über das innewohnende Ego identifiziert zu werden? Aber was macht das Leben im Angesicht der Unendlichkeit aus? Wo liegt der Schrecken in einer räumlichen Trennung? Gibt es einen Grund, 'Sokrates' " Ich weiß, das ich nichts weiß" anders zu interpretieren, als es auf das reine Wissen zu beschränken?

01.07.2015, 14.47 Uhr:

Dem Parapsychologen in mir bereitet das Bauchschmerzen. Ich glaubte bisher an das Übernatürliche als eine dem Menschen unzugängliche Form der Existenz, eine Verschmelzung zwiscchen Vorhandensein und bließer Erinnerung. Eine solche Manifestation für jedermann sichtbar schien einer Unmöglichkeit gleichzukommen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki