FANDOM


Ich lief durch den Wald. An meiner Stirn tropfte der Schweiß und meine Kleidung war komplett durchnässt. Ich brauchte eine Pause, sie ließen mich nicht.

Sie schrien mich an.

Meine Hände zitterten, ich hatte Durst und wollte nach Hause. Aber, wo kam ich her? Wer war ich? Wie war ich hierher gekommen?

Sie schrien mich an, ich solle weiterlaufen.

Der Wald um mich herum wurde heller und ich konnte in der Ferne ein Kornfeld sehen. Dort würde die Sonne den letzten Tropfen Wasser aus mir hinauszerren und mich langsam quälend umbringen.

Sie schrien mich an, ich sollte weiterlaufen, sollte zum Feld laufen.

Alles in mir sträubte sich dagegen. Ich hatte das Gefühl die Kontrolle über meinen Körper verloren zu haben. Der kleine Weg vor mir breitete sich aus und es wirkte, als wolle er mir stolz sein Ende, das Feld präsentieren.

Die Schreie verstummten. Ich öffnete meine Augen.

"Guten Morgen", eine Frau sah mich an und stellte mir eine Tasse auf den Tisch neben mir, bevor sie durch eine kleine Tür verschwand.

"Es ist alles in Ordnung. Nur ein Albtraum", dachte ich mir. Ich nahm die Tasse in die Hand. In ihr befand sich Wasser, welches ich sofort austrank.

Als ich sie wieder abstellte, fiel es mir auf. Die Tasse war weiß. Ich sah mich erneut um. Der Tisch war weiß, die Tür war weiß, die Wände waren weiß, die Decke war weiß, der Boden war weiß, das Bett war weiß.

Ich erschrak, schlug meine Tasse weg und dann hörte ich sie. Sie schrien mich an.

Ich lief durch einen Wald.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki