FANDOM


Tokio im Sommer ist herrlich. Man hat zwar als Student nicht sehr viel davon, da man die meiste Zeit ins Lernen und in Kurse investiert, dennoch ist es wunderbar. Ich werde dieses Jahr mit meinem IT-Studium fertig. Im Moment habe ich Semesterferien und gehe in Richtung einer bekannten Firma, welche Spiele entwickelt. In meinem ganzen Leben war ich selten so aufgeregt.

In diesem Moment erreiche ich das monumentale Gebäude der Game Freak Firma. Jene Firma, welche für die Entwicklung der wohl kindheitsprägendsten Spielreihe verantwortlich ist, hat in diesem Sommer ein Gewinnspiel veranstaltet. Wer das prägnanteste, von Pokémon Fanartikel geschmückte, Zimmer hat, gewinnt das Privileg, den neuen Titel der Pokémon Reihe anspielen zu dürfen, "Pokémon World". Meine Hände zittern so sehr wie noch nie. Pokémon hat mir meine Kindheit gerettet.

Das besondere an dem neuen Pokémon Titel, es wird auch für den PC erscheinen. Genauer gesagt: Für den sogenannten Oculus Rift. Eine schwarze, große Brille, die um den Kopf befestigt wird. Durch das nahe am Auge befindliche Display wird einem das Gefühl gegeben, ein Teil des Spiels zu sein. Und das für Pokémon. Ein Kindheitstraum geht für mich in Erfüllung.

Ich erreiche den Wartebereich und begrüße die Empfangsdame. "Mein Name ist Takama und ich bin derjenige, der das Gewinnspiel gewonnen hat", sage ich ihr und lege meinen Gewinnschreiben, die mir Game Freak zuschickte, auf den Tresen.
Sie nickt freundlich lächelnd.
"Nehmen Sie kurz Platz, ich sage eben Bescheid", gibt sie zurück. Auf einem nahegelegenen Stuhl nehme ich Platz und schau mich in der riesigen Empfangshalle um. Diese ist voll von umherlaufenden Besuchern und Mitarbeiter. Meine Vorfreude und Aufregung steigt von Sekunde von Sekunde und droht mich vollständig einzunehmen. Ich sehe bestimmt lächerlich aus, so wie ich dümmlich grinsend dasitze.

Gerade als meine Aufregung mich vollständig zu übernehmen droht, höre ich eine Stimme neben mir. "Konnichiwa Takama. Ich bin hier, um Sie zum Testspielen zu begleiten",  begrüßt mich ein junger Mann mit Brille und verneigt sich kurz. Ich nicke kurz und stehe auf.
Wir begeben uns durch eine Tür in einen großen Bürokomplex voller kleiner Arbeitskästen. In jedem Kasten ein Schreibtisch mit einem Mitarbeiter.

Begeisterung könnte mir nicht deutlicher anzusehen sein. "Wissen Sie, ein Traum geht in diesem Moment für mich in Erfüllung",  gestehe ich meiner Begleitperson. Er schaut mich lächelnd an und nickt verständnisvoll. Wir erreichen in kurzer Zeit eine Tür. Neben der Tür befindet sich ein Schild, auf dem "Test Raum" steht. Meine Begleitperson öffnet die Tür und lässt mich eintreten.

Ich sehe mich in einem kleinen, spärlich eingerichteten Raum um. Es befinden sich nur ein Schreibtisch, samt PC und der Oculus Rift, sowie einem Schreibtischstuhl und einer kleinen Lampe darin. Ebenfalls zwei schwarze Fernbedienungen, welche ein wenig an die weißen Wii Fernbedienung erinnern. Große Kopfhörer lagen neben dem Stuhl.

Vermutlich ausreichend für einen Test Raum. Ein länglicher Spiegel, der im Blickfeld des Stuhles an der Wand befestigt ist lässt mich lächeln.
"Dadurch werde ich beim Testen beobachtet, nicht wahr?", frage ich auf den Spiegel deutend.
Der Mann, der mich in den Raum geführt hat, nickt lächelnd.
Nichts weiter verwunderliches. Sie wollen meine Reaktion während des Testens der Alpha von Pokémon World beobachten.

"Wenn Sie mit dem Anspielen fertig sind", beginnt der Mann, "würde ich Sie bitten, uns einige Fragen bezüglich der Qualität des Pokémon Titels zu beantworten. Ich nicke eifrig. Seit meiner frühen Kindheit liebe ich diese Spielreihe über alles.

"Wenn es keine Fragen mehr von Ihrer Seite gibt, dann wünsche ich Ihnen im Namen von Game Freak ein angenehmes Spielerlebnis mit Pokémon World", sagt er, verneigt sich noch einmal kurz und verlässt den Raum.
Ich setze mich auf den Stuhl, betrachte voller Begeisterung die Oculus Rift Brille und schnalle sie mir sogleich um. Pokémon World ist bereits gestartet. Durch die Displays am Oculus Rift habe ich tatsächlich das bekannte Hauptmenü vor den Augen. Die schwarzen Fernbedienungen dienen zum Auswählen der Optionen. Aus den Kopfhörern auf meinen Ohren dringt die Menümusik.
Ich wähle "Neues Spiel". Drei Auswahlmöglichkeiten erscheinen. "Möchten sie in der Kanto Region, der Johto Region oder der Hoenn Region beginnen?"
Ich bin zutiefst begeistert. Das wird eine der schwersten Entscheidungen überhaupt, doch da Pokemon Silber & Gold meine absoluten Favoriten sind, wähle ich die Johto Region.

Das Spiel startet ohne die übliche Anfangsrede des in der jeweiligen Region lebenden Professors. Ich stehe neben meinem Bett im Anfangshaus. Das Zimmer ist genauso eingerichtet wie das Anfangszimmer von deinem Haus in Neuborkia. Auch die Melodie ist dieselbe, außer dass sie von dem 8-bit Klängen in modernen Stereosound umgeändert wurde.
Mit meinen Kopfbewegungen kann ich mich in dem Zimmer umschauen. Ein nostalgisches Gefühl durchdringt mein Innerstes. Es ist besser, als ich es mir je zu träumen gewagt hätte.

Ich begebe mich nun die Treppen runter. An den Fernbedienungen sind, ähnlich wie bei den von der Wii auch Knöpfe, die den Charakter fortbewegen. Als ich unten ankomme, steht die Mutter des Charakters vor mir. "Hallo Takama.", begrüßt mich die Mutter. Kurz erschrecke ich mich. Die Entwickler haben den NPCs Stimmen gegeben. Die von der Mutter klingt warmherzig und sanft.  Sie kennt meinen Namen? Da haben die Füchse von Game Freak das wohl extra so programmiert für mich.

Ich lächel munter. "Heute ist also dein großer Tag. Ich freue mich ja so sehr für dich. Habe viel Spaß mit neuen Freunden und komme mir ja heil wieder nach Hause" sagt die Mutter und geht zurück zu ihrem Stuhl. Es ist zwar noch nicht die beste Grafik, so wie es typisch für die Rift ist, aber meine Güte.

Kurz schaue ich mich noch in meinem Haus um, kann alles antippen und bekomme die typischen Nachrichtenfelder. Am Kühlschrank beispielsweise:" Sehr viel zu Essen da, doch ich habe keine Zeit dafür."

Gut. Diese Rift ist der Wahnsinn. Ich fühle mich wie in der Pokémon Welt. Langsam verlasse ich das Haus. Oben links erscheint "Neoneuborkia". Einige NPCs laufen durch die veränderte Anfangsstadt. Überall waren Bäume und grüne Wiesen zu sehen. Direkt neben meinem Anfangshaus steht das Labor von Professor Lind. Ich bewege mich für einige Minuten einfach nur durch Neoneuborkia und betrachte jede Kleinigkeit mit größter Begeisterung. Entschließe mich aber dennoch, die Reise jetzt zu beginnen und gehe auf das Labor des Professors zu.

Als ich es betrete, bewegt sich mein Charakter wie von selbst in die Richtung des Professors. Neben ihm steht der Tisch mit den drei Anfangspokémon. "Guten Tag, Takama", begrüßt mich Professor Lind. Seine Stimme klingt ruhig und klar. Er deutet mit einer Hand auf den Tisch. "Heute ist dein großer Tag in der Welt von Pokémon World. Wähle eines der drei Pokemon auf dem Tisch. Es sind "Feurigel, Karnimani und Endivie", erklärt er mir lächelnd.
Wieder ein großer Ansturm von Vorfreude. Ich kann es kaum noch erwarten, meinen Lieblingsstarter zu wählen. Feurigel.

Ich gehe auf den Tisch zu, wähle den rot-weißen Pokéball in der Mitte und der Ruf eines Feurigels ist deutlich aus den Kopfhörern zu hören. Eine Nachrichtenbox erscheint. "Du hast Feurigel erhalten."

Wieder bewegt sich mein Charakter von selbst zu Professor Lind. "Sehr gute Wahl, Takama. Ich habe eine Aufgabe für dich", beginnt dieser. Ich weiß, was jetzt kommt. Ich soll zu Mr. Pokémon gehen und ihm dieses komische Ei bringen, nur um einen Anruf zu bekommen, dass ein Pokémon gestohlen wurde. Doch zu meiner Überraschung sagt Lind:" Ich möchte, dass du in die 'Gedächtnishöhle' gehst, um dort nach dem Rechten zu schauen." sagt der Professor.

Eine leicht veränderte Story? Gefällt mir sehr gut. Er entlässt mich aus dem Gespräch und ich bewege mich in die Richtung des Ausgangs, nur um von einem Assistenten aufgehalten zu werden. Er überreicht mir lächelnd 5 Pokébälle und 3 Tränke.

Kurze Zeit später bin ich auf der Route 1 unterwegs und eine moderne Version der Routenmusik von Pokémon Silber & Gold ertönt aus den Kopfhörern. Die Wege sind klar erkennbar und sind an der Seite mit Bäumen abgegrenzt. Das hohe Gras wird von mir durchquert, als plötzlich Kampfmusik ertönt. Der Bildschirm flackert und ich sehe mich einem wilden Taubsi gegenüber. Ich sehe den Arm des Charakters den Pokéball werfen. Feurigel erscheint.
Besiege das Taubsi mit Leichtigkeit. Die Attacken lassen sich mit den Fernbedienungen auswählen.

Einige Kämpfe folgen noch, bevor ich eine Kreuzung nach links nehme und eine Höhle vor mir sehe. Plötzlich dreht sich mein Charakter nach hinten und überraschenderweise steht der rothaarige Rivale aus Gold & Silber vor mir. "Du willst also in die Gedächtnishöhle?",  beginnt er mit überheblicher Stimme. Ich hätte mir keine passendere Stimme für diesen Kerl wünschen können.

"Du wirst dich dort verlaufen und nie wieder Sonnenlicht sehen. Mir soll es egal sein",  fährt er grinsend fort. Der Typ dreht sich weg und geht davon. Ohne Kampf. Seltsam, aber die Entwickler werden sich sicher etwas dabei gedacht haben.

Also betrete ich die Gedächtnishöhle. Der Sound ändert sich. Sie wirkt etwas bedrohlicher. Passend zu einer dunklen Höhle. Die Dunkelheit wird nur von den Fackeln beleuchtet. Es ist eine ganz neue Melodie. Sie klingt etwas psychedelisch. Unstimmig. Verstörend. Etwas seltsam für ein Kinderspiel, aber ok. In der Ferne der Höhle scheint ein Kichern zu ertönen.

Kampfmusik. Ein wildes Traumato. Feurigel besiegt es locker. Als es vom Kampfbildschirm zu der Höhle zurückgeht, gehe ich vor Schreck fast an die Decke. Der Ruf des Traumato ertönt doppelt so laut, als es sein sollte und das Gesicht des Pokémons taucht für einen kurzen Moment direkt vor "meinem" auf. "Was zum...!" Rufe ich laut auf. Mein Herz pumpt doppelt so schnell. Kalter Schweiß läuft meinem Rücken hinunter. Bin sehr leicht zu erschrecken.

Aus meinem Kopfhörer ertönt eine Stimme. "Keinen Grund zur Sorge. Ein einfacher Bug. Wir entschuldigen uns für diesen ungewollten Schreckmoment", entschuldigt sich einer der Leute, die mich beobachten. Also können sie auch im Spiel mit mir reden. Gut zu wissen.

Ich laufe weiter und höre noch immer dieses Kichern in der Höhle. "Was ist mit diesem Kichern?", frage ich laut. Keine Antwort. Nach einigen Schritten wieder Kampfmusik. Ein weiteres Traumato. Diesmal habe ich die Möglichkeit, selber zu kämpfen. Verwirrung macht sich breit. Ich selbst gegen ein Pokémon? Aus Neugier nehme ich diese Möglichkeit an. Es ist nur eine Attacke angezeigt. "Prügler." Ich wähle es aus. Auf dem Bildschirm erscheint die Anweisung, dass ich die Fernbedienung wie zum Schlag bewegen soll. Nettes Feature. Also hole ich aus. Treffe mit der virtuellen Faust das Pokemon. Spüre Widerstand, als würde ich wirklich etwas treffen. Heftig. Das Spiel gefällt mir immer besser. Auch wenn es mir missfällt, Pokémon mit meinen Fäusten zu schlagen.

Das Traumato will mich hypnotisieren. Der Bildschirm verfällt in ein Negativ und beginnt zu flackern. Was zum Teufel!? Wähle wieder Prügler. Treffe wieder. Das Traumato ist besiegt. Da ich meine Arme mitschwinge, spüre ich eine gewisse Erschöpfung. Ein Nachrichtenfenster taucht auf. "Schlitzer erlernt" . Schlitzer? Ich bin etwas verwirrt. Ich habe doch nur Feurigel und seit wann kann es Schlitzer erlernen?

Das Kichern wird etwas lauter. Je weiter ich den graden Gang in der Höhle weitergehe, desto lauter wird das Kichern. Es klingt wie das Kichern einer Frau. "Was ist das für eine Alpha? Und was zum Teufel hat es mit diesem Kichern auf sich!?", rufe ich laut. Keine Antwort. Verdammt. Etwas in mir sagt mir, dass ich weitermachen soll. Also gebe ich mich meinem Bauchgefühl hin und folge dem Weg.

Ein weiterer Kampf. Ein  wildes Pantimos. Ich kämpfe wieder selber. Allmählich entwickel ich Lust daran. Schaue auf meine Attacken. Kurze Verwirrung macht sich breit. Nicht Feurigel hat diese Attacke gelernt. Der Charakter hat es gelernt. Aus reinem Interesse wähle ich diese Attacke aus. Ich bekomme die Anweisung die Fernbedienung so zu bewegen, als würde ich zustechen. Ich tue, wie mir geheißen. Der virtuelle Arm meiner Figur hält ein Messer in der Hand und sticht auf das Pantimos ein. Er ist mit einer Attacke besiegt. Im Nachrichtenfenster steht. "Eine K.O. Attacke."

Das Pantimos verschwindet und ich bin wieder in der Höhle. Das Kichern ist immer lauter und lauter geworden. Ich stehe vor einer Tür in der Höhle. Eine Tür? In einer Höhle? Echt fehlerhafte Alpha. Langsam öffne ich diese Tür, da dahinter der Ursprung des Kicherns zu sein scheint. Ich fühle mich irgendwie erschöpft. Als wäre ich viel gelaufen. Vielleicht suggeriert mir das mein Gehirn, weil ich ein Teil des Spieles bin.

Ich sehe mich Cynthia entgegen. Der weibliche Champion aus Pokemon Diamant, Perl & Platin. Hier in Johto!? Sie gehört hier nicht hin. "Warum ist Cynthia hier!?", frage ich laut. Wieder mal keine Antwort. Sie schaut mich lächelnd an. "Hallo Takama", begrüßt sie mich mit einer überraschend hellen, femininen Stimme. Langsam geht sie auf mich zu. "Macht dir diese Alpha Spaß?", fragt sie. Die Auswahl "Ja" oder "Nein" erscheint. Eigentlich gefällt sie mir sehr gut, obgleich sie fehlerhaft ist und seltsame Neuerungen hat. "So denkst du also", erwidert sie, als hätte sie meine Gedanken gelesen. Ein Pokémon Kampf entbrennt.

Der Sprite von Cynthia erscheint. Sie hat keine Pokémon und stellt sich selbst zum Kampf. Feurigel ist nicht auswählbar. Ich kämpfe selbst gegen Cynthia. Nur Schlitzer kann ich einsetzen. Wähle diese Attacke. Bewege die Fernbedienung, als würde ich zustechen. Verfehle. Ein lauter Knall. Heftiger Schmerz. Fühle, wie ich zu Boden falle. "Du hast verloren, Takama", grinst sie. Sie hält eine Pistole in der Hand. Ich fühle, wie ich schwächer werde.  Eine Pistole in Poémon? Was soll... das?

Die Rift wird mir vom Kopf gerissen. Sehe Polizisten mit Knarren auf mich zielen. Was ist los? Ich hab doch nur gespielt? Obwohl. Ich bin nicht mehr im Test Raum. Aber wie konnte ich dann noch spielen? Warum habe ich Cynthia gesehen? Wann bin ich da raus gegangen? Warum ich? Seit dieses Traumato mich erschreckt hat, wurde alles seltsam. Wieso nur..? Spüre etwas in meiner Hand. Drehe mühsam meinen Kopf. Sehe ein blutiges Messer. Was zum Teufel!? Laut schreie ich auf. Ein letztes Mal. Schwärze umfängt mich.

Epilog: Der Tag danachBearbeiten

"Lieber Zuschauer. Am heutigen Tag ereignete sich in der Game Freak Firma ein blutiger Amoklauf. Der Gewinner eines Preisausschreibens begann während des Testens laut zu schreien und immer wieder ein "Kichern" zu erwähnen. Des Weiteren fragte der Amokläufer hysterisch nach einer gewissen "Cynthia". Es war fast, als wäre der Amokläufer noch mitten im Spiel. Als der Abteilungsleiter ihn beruhigen wollte, begann er auf ein einzuprügeln, bis dieser verstarb. Danach nahm er sich sein Messer und tötete auf seinem Weg 10 weitere Mitarbeitet, die ihn versuchten zu stoppen.
Erst als die Polizei den Mann niederstreckte, konnte dieser Amoklauf gestoppt werden. Das Motiv ist weiterhin unklar. Die Frage bleibt: Wie konnte er die Leute sehen, die er tötete, während er diese Oculus Rift trug?

Ein Team aus Psychologen untersuchte das Spiel und gaben die These preis, dass während des Spiels eine psychische Veränderung des Täters auftrat. Dies kann durch eine Vermischung von Tönen und Bildern zustande kommen, welche hypnotisch wirken. Nach dieser Schlussfolgerung ausgehend, dachte der Amokläufer noch immer, er wäre im Spiel, während die Oculus Rift schon lange nicht mehr am PC angeschlossen war.

Doch die Leitung der Firma betitelt diese Tat als einen "Geplanten Anschlag auf die Firma" und verweigert jegliche weitere Auskunft.

Eines steht dennoch fest. Das Projekt, woran sie arbeiteten, wird eingestellt..."


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Lord Maverik

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki