FANDOM


Chespin-Marisson-Igamaro 300dpi
Meine Geschichte beginnt eines Nachts in meinem Zimmer.

Vor ein paar Tagen habe ich mir Pokémon Y gekauft und habe seit dem viel damit gespielt.

Ich war noch nicht allzu weit (Ich habe es bisher bis zur Feen-Arenaleiterin geschafft) aber mein Team war gut trainiert.

Ich wollte den Überraschungstauschmodus verwenden und bot ein Georock Lv.25 an (Ich wollte wissen, ob ich sehen kann, wie es sich danach weiterentwickelt). Ich fand einen Tauschpartner. Ein Russe, dessen Namen ich leider vergessen habe.

Das Pokémon, welches er mir gab, war ein Igamaro. Ich war richtig glücklich darüber gewesen.

Ich stellte es in mein Team, um es zu trainieren, damit es sich weiterentwickelte. Bei den Daten viel mir zuerst auf, dass es erst auf Lv.1 war eigentlich ursprünglich aus England oder Amerika  kam und Chespin hieß. Noch etwas  viel mir auf. Neben dem Level stand "Pokérus".

Ich hatte schon einiges darüber gehört, ließ aber sogleich im Internet nochmal nach. Pokérus ist ein Virus, welches Pokémons befällt und durch dessen die Pokémon mehr EP bekommen, wenn sie stärker werden. Die Chance ein infiziertes Pokémon zu bekommen ist sehr gering. Zudem verbreitet sich das Virus im Team. Es hält aber nur ca. 5 Tage an, bis es verschwindet. Nach der ersten Infektion bekommt ein Pokémon nie mehr Pokérus.

Laut diesen Angaben war dies also gut, aber ich hatte in mir doch ein sehr unwohles Gefühl bei der Sache.

Ich entschloss mich Igamaro schnell zu Brigaron zu entwickeln und es dann so schnell wie möglich wieder zu jemand anderen zu tauschen.

Ich fing also an es zu trainieren, indem ich es nach Kampfbeginn gegen wilde Pokémon und noch nicht getroffenen Trainer mit einem meiner Standart Pokémon austauschte. Alles lief gut und es etwickelte sich bald zu Igastarnish.

Bei dem weiterentwickelten Pokémon stellte ich aber was seltsames fest. Es lächelte nicht.

Der Mund ging nach unten und es schien sauer zu sein.

Ich war der festen Überzeugung, es würde ständig lächeln.

Bisher war auch mein ganzes, restliches Team auch von dem Virus befallen worden. Ich wurde noch nervöser. Etwas war nicht in Ordung. Ich wusste es einfach.

Ich machte mir Gedanken, ob das Virus sie eigendlich auch in der PokéMonAmi beeinflussen würde und schaute deshalb nach. Zu meinem entsetzen waren die Herzen, die das Vertrauen anzeigen, pech schwarz. Zudem fiel mir auf, dass alle anderen Pokémon meines Teames auch böse schauten. Richtig, als ob sie mich hassen würden. Bei meinem Duokles konnte man das zwar nicht sehen, aber sehr gut bei meinem Libelldra und meinem Bisaflor. Sie verweigerten auch das Fressen und Streicheln. Zudem hörten sich ihre Rufe düster an. Also tiefer als sie normal waren. Im Internet stand von so etwas nichts. Bisher war die ja noch auf dem Stand schwarz, weiß.

Ich trainierte also weiter (wobei ich auch viele Pokémons fing, die ich bisher noch nicht gefangen hatte) und ansonsten schien alles normal zu sein. Igastarnish wuchs heran und meine anderen Pokémon durchs mithelfen auch etwas.

Dann war die Zeit gekommen, dass es sich zu Brigaron entwickelt.

Die Entwicklungsanimation fing an und ich war froh, dass ich es danach endlich weitertauschen konnte und die ganze Sache ein Ende hat.

Kurz vor dem Ende aber, und zu meinem blanken entsetzen, stürzte das Spiel ab.

Das Bild verpixelte sich und hing, die Musik hing ebenfalls und knirchste und pfeifte. Pixel in den unterschiedlichsten Farben. Dies ging etwa 3 Sekunden und dann wurde alles still und das Bild schwarz.         Zwar schien das Spiel immernoch zu laufen, aber ich kahm auch nicht zurück zum DS Menü. Also schaltete ich das Gerät aus und machte es neu an.

Ich war gefasst darauf, dass das Gerät oder/und das Spiel beschädigt seien, aber dies war zu meinem Glück nicht der Fall. Alles schien normal.

Als ich ins Spiel zurückkehrte, stand mein Charakter immernoch da, wo er vor der Entwicklung stand.

Ich checkte mein Team und sah, dass Igastarnish/Brigaron nicht mehr da war. Ein Platz war leer.

Die anderen Pokémon waren zwar immer noch infiziert, aber böse schauten gar nicht mehr, ihr Ruf war normal und die Herzen waren wieder rosa. 

Ich flog zu einem Pokémon Center, um mein Team zu heilen und Bliza (welches für Igamaro Platz machen musste) abzuholen. In der Box neben Bliza aber, stand das Brigaron. Ich checkte es. Sein Name bestand nun aus japanischen Buchstaben, von denen ich leider nicht weiß, ob dies nun der japanische Name dieses Pokémon war. Es wurde zwar in 3D angezeigt, bewegte sich aber nicht. Es gab zwar einen Ruf von sich, aber es hörte sich sehr, sehr seltsam an. So im Negativformat.

Die Sache musste endlich ein Ende haben.

Ich tauschte es sofort direkt an den nächst besten Spieler, den ich im Überraschungstausch bekam. Es war ein Kanadier, welcher mir ein Flunkiefer Lv.15 gab.

Einfach nur froh, speicherte ich ab und beendete das Spiel.

Seitdem ist das Virus wieder abgeklungen und Normalität trat ein.

Seit dem habe ich auch nie wieder etwas im Überraschungstauschmodus getauscht und um alle Russischen Spieler habe ich einen Bogen gemacht.

Liebe Leser. Wenn ihr Pokémon X/Y spielt, passt auf. Und wenn man euch ein Brigaron schicken will: Nehmt es nicht an!



Von: MoriShy (André B.)

Basierend auf ein wahres Ereignis.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki