FANDOM


Pokémon Gelb

Als ich ungefähr zehn Jahre alt war, bekam ich von meinen Eltern das Spiel "Pokemon Special Pikachu Edition" für den Gameboy Color geschenkt. Natürlich spielte ich jeden Tag und jede Nacht, erlebte Abenteuer mit meinem Pikachu und redete mit meinen Freunden über nichts anderes mehr als Pokemon. Als ich dann schließlich die Pokemon Liga hinter mir hatte, ging ich direkt zur Azuria-Höhle und fing Mewtu. Mit diesem hatte ich dann eigentlich auch das ganze Spiel abgeschlossen und mein Pikachu sogar auf Level 100 trainiert. 

Nun gut, dies war wie gesagt einige Jahre her. Und sobald ich an meinem 16ten Geburtstag dann noch das neuste Pokemon Spiel "Pokemon X" bekam, spielte ich zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder Pokemon und war begeistert. Ich spielte und spielte. Es fühlte sich so falsch an, wenn ich einmal nicht an der Konsole hing. Auch dieses Spiel schloss ich ab, fing alle legendären Pokemon und erledigte alles, was man erledigen konnte.

Per Zufall endeckte ich meinen alten Gameboy Color in einer meiner Schublade und sah, dass mein altes Spiel noch darin war. Neugierig drückte ich auf den Einschalt-Knopf und tatsächlich sah ich ein bisschen später das alte Opening-Video. Aber etwas war komisch. Ich dachte für einen kurzen Moment im Video mein Pikachu zu sehen, welches mich traurig anguckte. Es war jedoch nur für den Bruchteil einer Sekunde und ich entschied, dass ich es mir nur vorgestellt hatte.

Voller Freude stellte ich fest, dass auch mein alter Speicherstand die Jahre überdauert hatte und ich klickte darauf. Im Spiel angekommen schien zuerst alles normal. Ich war in meinem Zimmer in Alabastia. Sofort lief ich in die Treppe herunter und sah meine Mutter (die Mutter in Pokemon), wie sie weinend (soweit man es erkennen konnte) auf der Couch lag. Ich ging zu ihr und drückte A, sie schien mich jedoch nicht zu bemerken und ich lief weiter nach draußen. Dort angekommen, öffnete ich mein Pokemon Team und bemerkte, dass alle sechs besiegt waren und 0 KP hatten.

Ich war verwirrt, normalerweise wacht man im Pokemon Center auf, wenn alle Pokemon besiegt wurden. Ich machte mich auf den Weg zu einem Pokemon Center, um das Team zu heilen. Doch etwas war komisch: Ich war zwar in der normalen Pokemon-Welt doch immer wieder begann der Bildschirm zu flackern und ich befand mich an einem anderen Ort, welcher aussah, wie der Pokemon-Turm in Lavandia. Merkwürdig, dachte ich und lief ahnungslos weiter.

Plötzlich begann sich mein Charakter zu drehen, als ob ich ein Fluchtseil benutzt hätte und der Bildschirm wurde schwarz. Zuerst dachte ich, das Spiel hätte die letzten Jahre wohl doch nicht unbeschadet überlebt, bis ich mich im Pokemon-Turm wieder fand. Erneut schaute ich nach meinen Pokemon, doch da, wo sie eigentlich hätten sein sollen, war gar nichts mehr. Ich hatte keine Pokemon mehr.  

Ich suchte im Turm nach einem Ausgang, fand jedoch keinen. Es war extrem nebelig und ich konnte um mich herum nur wenige Felder weit sehen. In dem Raum befanden sich viele Kerzen und Grabsteine. Plötzlich sah ich etwas an mir vorbei rennen. Eine Art Schatten. Da es ja nur ein Spiel war, entschied ich mich, dem Schatten zu folgen. Nach einigen Minuten laufen fiel mir auf, wie groß der Raum eigentlich war.

Ich lief eigentlich nur gerade aus und als ich kurz davor war das Spiel auszuschalten, standen sie vor mir: meine sechs Pokemon. Sie waren das gleiche Team, welches ich einst kannte, aber sie waren ganz blass. Beinahe weiß. Sie schienen auch den Boden nicht mehr zu berühren und schwebten über der kalten Erde. Pikachu stand vorne und die anderen fünf (Glurak, Mewtu, Aquana, Simsala und Gengar) nebeineinander hinter Pikachu. Langsam bewegte sich Pikachu auf mich zu. Ich versuchte wegzulaufen, doch der Gameboy reagierte nicht. Pikachu machte ein komisches Geräusch, als es vor mir stand. Ein Schrei, als ob es gefoltert werden würde. Es begann zu sprechen: "Wie konntest du nur! Du hast uns verraten!"  

Erneut hörte ich das Pikachu schreien und auch die anderen begannen damit. Die Schreie schienen nicht aus dem Gameboy zu kommen, nein ich hörte sie in meinem Kopf. Laut und klar, sie bereiteten mir starke Kopfschmerzen. Der Nebel wurde immer stärker und die Musik, welche kommt, wenn man einen Pokemonkampf startet, begann zu erklingen, jedoch war sie rückwärts und irgendwie unheimlich verzerrt. Ich konnte meinen Gegner (Trainer) nicht erkennen, es stand nur "Tauboss wurde in den Kampf geschickt".

Als ich mein Tauboss dann sah, war ich entsetzt. Es war nicht mehr der anmutige Vogel, der es einst war, es war totenbleich, die Federn waren zerfetzt und es hatte keine Pupillen. Aus seinen Augen flossen rote Tränen, welche den Boden unter ihm langsam färbten. Ich bekam es mit der Angst zu tun. Was war hier los? Ich hatte keine Pokemon mehr, stellte ich entsetzt fest und sah anstatt eines Pokemons, das Bild meines Charakters beim Kampf. Aber ich sah nicht mehr aus, wie der typische Pokemon Junge. Ich erkannte mich selbst in dem Gameboy. Ich trug genau die selben Kleider, wie ich sie jetzt anhatte und hatte das gleiche Gesicht und die gleiche Frisur. "Tauboss setzt Rache ein", stand da.

Ich sah, wie ich in dem Gameboy kurz rot aufleuchtete und Blut spritzte. Plötzlich begann mein Arm stark zu schmerzen und ich schrie auf. Ich blutete stark. Ich wollte aus dem Raum rennen, doch es war zu spät. Um mich herum war alles schwarz und mir wurde für einen kurzen Augenblick übel. Alles um mich herum begann sich zu drehen. Ich schloss meine Augen und fand mich in dem Raum wieder. Mein Tauboss mir gegenüber. Ich war im Spiel! Wehrlos musste ich mit ansehen wie jedes meiner anderen Pokemon in den Kampf gerufen wurde und mich angriff. Jedes mal spürte ich den Schmerz. Überall war Blut. Mein Shirt war zerfetzt und auf meiner Brust klafften tiefe Wunden und Verbrennungen. Es tat so weh. Schließlich wurde Pikachu in den Kampf geschickt, mein bestes Pokemon. Es war auch ganz blass und sah wie ein Geist aus. Sein Schweif war ganz zerfetzt und sein Fell volkommen verklebt und blutig.

Auch Pikachu weinte Blut. Es heulte "Warum hast du uns im Stich gelassen? Warum hast du uns vergessen? Du hast uns doch so geliebt..." Das letzte, was ich sah, war, wie Pikachu auf mich zurannte. Danach wurde alles schwarz und ich hörte diese entsetzlichen Schreie in meinen Kopf. Ich wurde halb wahnsinnig. Sie schienen nicht zu stoppen. 

Einige Tage später wachte ich in einem Krankenhaus auf. Ich schaute mich um und konnte nirgendwo Pokemon entdecken. Keine Anzeichen dafür, dass ich mich noch in ihrere Welt befand. Als ich meinen Körper betrachtete, konnte ich keine schlimmen Wunden mehr entdecken. Nur einige kleine Kratzer. Als ich mich bei der Ärztin erkundigte, sagte sie mir, ich sei Zuhause zusammengebrochen und hätte geschrien. Mir wurde wieder leicht übel, als ich an Pokemon dachte. 

Draußen begann es, leise zu regnen. Die ganze Welt war grau. Ich lief zu einem Fenster und versprach mir still, nie wieder Pokemon zu spielen...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki