Fandom

Deutsches Creepypasta Wiki

Reue (Gedicht)

6.327Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare11 Teilen

Dein ganzes Leben quälst du dich,

leidest sehr, ganz fürchterlich.


Stehst morgens auf, ganz ohne Freud,

hast Angst vor dem sicher kommenden Leid.


Denkst dir um die Mittagszeit,

dass dir, was war schon wieder reicht.


Hasst es, Abends alleine zu sein,

schenkst dir noch ein Gläschen ein.


Nachts liegst du dann todtraurig im Bett,

war das Schicksal schon jemals nett?


So geht es durch, Tag ein, Tag aus,

jede Stunde ist ein einziger Graus.


Bis du dann sagst „Nein, das wars!“

Wo ist das Messer, ist es schön scharf?


Dann stehst du da, mit nackter Brust,

zum Leben fehlt dir einfach die Lust.


Holst schon aus, denkst nochmal nach.

Zögerst kurz, aber hilft es dir was?


Du gingst schon vor langer Zeit zu Bruch,

darum ziehst du deine Tat jetzt durch.


Deine Brust sie schmerzt, das Blut schießt heraus.

Der Boden wird rot, dein Körper auch.


Das wars gewesen, du sackst zusammen,

so schnell bist du von der Erde gegangen.


Da liegst du nun, kurz vor dem Tod,

du wartest darauf, dass er dich holt.


Doch dann bereust du deine Tat,

was wenn dich eigentlich jemand mag?


Du hast dir alle Chancen genommen,

hast alles verloren, was zuvor gewonnen.


Hättest einfach nur weiterhin stark bleiben müssen,

irgendwie kann man das Leben immer genießen.


Doch es ist zu spät, es ist vorbei,

deine Wünsche sind jetzt einerlei.


Kurz bevor sich deine Augen schließen,

denkst du „So schlecht ist das Leben doch nicht gewesen!“


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



~~ Marconiac ~~

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki