FANDOM


Zeit unbekannt, Ort unbekannt.



-- Jonas und Adam 1.



Ich hatte wieder meine Schicht. Man hat uns in 2er Teams runter geschickt um die Probe einzusammeln.

Mein Kumpel und Kollege Adam hat mich wieder mal begleitet.

Es war wie immer Routine, außer dass uns diesmal keine scharfe Munition ausgegeben wurde. Erst den Fahrstuhl zu Untergeschoss C2, danach den langen Gang bis Tür C2-2.



Sicherheitsüberprüfung durch eine Kamera und ein elektronisches Schloss vor einer 12 cm dicken Sicherheitstür.

Jedes mal wenn diese Tür aufging, bekam ich ein mulmiges Gefühl, das würde sich wohl nie ändern.

Adam griff intuitiv an das Hohlster seiner Waffe. Wir gingen weiter.

Jeden Tag um 09:00 holten wir die "Fracht" ab, so nannte es zumindest Dr. Selmak.

Diesmal war es Nr. 408. Es war einfach, die Abschottung ging schnell.

Danach eine Sicherheitsschleuse, Dekontaminationskammer und nochmal eine Sicherheitsschleuse.

Für uns war das ok. Bis auf den Umstand dass wir heute nur 2 waren.



Der Raum schien wie immer. Leicht gedämpftes Licht, in der Mitte ein rechteckiger Tisch aus Metall. In der Ecke ein Stuhl aus Metall. Der Raum was ansonsten leer, wie immer.

Es war kalt. Aus den Augenwinkeln merkte ich wie Adam mich ansah, jedoch rührte ich mich nicht.

Ich hatte meine Finger auf der Waffe. "Pack ein" sagte ich. Adam nahm das Glas mit der weißen Flüssigkeit vom Tisch und stellte ein leeres wieder hin.

Wir gingen langsam wieder. Die Abschottung wurde wie immer aufgehoben und wir machten uns auf den weg.

Das Antiserum erhielten wir danach.



-- Jonas und Adam 2.



403 war diesmal dran. "Was für ein Glück", dachte ich zynisch. Diese Gestalt war echt angsteinflößend.

Ich und Adam waren nur 2 mal dort. Eine, in einer Zwangsjacke vermummte Gestalt. Das Gesicht war umhüllt mit einer Art Gasmaske.

Wir trugen Gasmasken und Schutzanzüge mit einem zusätzlichen Vorrat an Sauerstoff, und einer schwarzen Phiole D-4. Das war eigentlich die Standardausrüstung.

Auf dem Sicherheitmonitor vergewisserten wir uns, dass es auf dem Stuhl saß. Nur dann war der Eintritt sicher.

Adam war schon länger hier als ich, er erzählte mir schon öfter von 403, als wäre es eine Grubengeschichte, und er lachte.

Er sagte, es würde zu einem sprechen, wenn Mann allein den Raum betrat.

Es seien aber nur Gespenstergeschichten, die Dr. Selmak zur Abschreckung benutzt, sagte Er.

Wir nahmen langsam die "Fracht" vom Tisch und zogen ab.



-- Jonas und Adam 3.



Es gab einen Ausnahmezustand. Wir wurden heruntergeschickt um eine Eindämmungskarantäne einzurichten.

Voll bewaffnet und von einer zusätzlichen Einheit begleitet.

Es war 403. Grelle rote Warnlichter und eine Sirene, wir rannten.

An der Schleuse zu 403 ging ich und Adam als erste, die Waffe im Anschlag, jederzeit zu feuern bereit.

Die Schleuse schloss sich, ich drehte, die Unterstützungseinheiten waren durch das kleine Glasrohr nicht mehr zu sehen. Ich bekam weiche Knie.

Schon ging die andere Schleifentür auf und wir waren 403 komplett ausgesetzt.

Ich hörte nur noch den Abzug der Dekontaminationskammer. Der Dampf löste sich langsam.

Ich hatte nur noch meine Waffe auf das Subjekt gerichtet.



Stille.



Die in der Zwangsjacke vermummte Gestalt hatte keine Maske auf. Sie Stand neben dem Stuhl aus Metall. Die linke Hand auf der Stuhllehne.

Auf dem Tisch stand ein leeres Glas.

Ich drehte mich um, Adam war nicht da.

"Bitte setze dich, Adam" sagte es mit einer leisen und fast menschlichen Stimme.

Ich war erstarrt, der Schweiß kühlte gerade zu mein Gesicht. Mir war sehr heiß.



Ich erwachte auf einem kalten Boden, schweißgebadet.

Ich drehe mich auf den Rücken und fing an die kalte Luft einzuatmen. Es fühlte sich gut an.

Während ich versuchte aufzustehen, verletzte ich mich am linken Arm. Es waren Glassplitter auf dem Boden.

Ich versuchte wieder aufzustehen, der Boden war voll mit einer weiser klebriger Flüssigkeit. Scherben rissen sich in meine Fußsohlen.

Ich fiel.

Das letzte was ich wahrnahm, waren die Worte von jemandem: "D Team zu 408".

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki