FANDOM


Gegenstandsnummer #: SCP-012


Objektklasse: Euklid
Scp-012 diffuse

SCP-012

Spezieller Sicherungsprozess: SCP-012 muss ständig in einer verdunkelten Zelle gehalten werden. Wenn das Objekt dem Licht ausgesetzt ist oder von Personal mit einer anderen Frequenz als Infrarot gesehen wird, muss das Personal sofort entfernt und auf psychische Schäden untersucht werden. Objekt muss in einer eisenabgeschirmten Box von der Decke, mit einem Mindestabstand von 2,5m (8 ft) zu den Wänden und Öffnungen ausgesetzt werden.

Beschreibung: SCP-012 wurde von dem Archäologen K.M. Sandoval während der Ausgrabung eines norditalienischen Grabs, das kürzlich in einem Sturm zerstört wurde, gefunden. Das Objekt, eine handgeschriebene Musikpartitur mit dem Titel "On Mount Golgotha", Teil einer größeren Gruppe von Notenblättern, scheint unvollständig zu sein. Die rot-schwarze Tinte, von der man zuerst dachte, dass sie aus irgendeiner Art von Beeren oder natürlichem Farbstoff bestünde, wurde später als menschliches Blut von mehreren Subjekten identifiziert.

Das erste Personal, welches versuchte, das Blatt (Areal-19 Spezial Salvage) zu lokalisieren, besaß zwei (2) Mitglieder, die wahnsinnig wurden. Sie versuchten, ihr eigenes Blut zu verwenden, um die Zusammensetzung zu beenden, was letztlich zu massivem Blutverlust und einem internen Trauma führte.

Nach ersten Untersuchungen wurde mehreren Testpersonen Zugang zum Musikstück erlaubt. In jedem Fall haben die Subjekte sich selbst verstümmelt, um ihr eigenes Blut für die Beendigung des Stückes zu verwenden, was in Symptomen von Psychosen oder Traumaschäden endete. Die Probanden, die einen Abschnitt des Stückes vollendeten und nicht sofort Selbstmord begingen, erklärten das Stück als "unmöglich zu vervollständigen". Versuche, die Musik zu spielen, haben in einer unangenehmen Kakophonie geendet, wobei jede Dublette ohne Korrelation oder Harmonie zu den anderen Instrumenten stand.


SCP-Übersicht

Original