FANDOM


Gegenstandsnummer: SCP-026

026-A

Haupthalle von SCP-026

Klasse: Euklid

Spezieller Haltungsprozess: Solange keine Forschungen durchgeführt werden, muss SCP-026 die ganze Zeit fest verschlossen und mit Brettern vernagelt bleiben. Eine Alarmanlage wurde installiert um bei einem Eindringen von Zivilpersonen augenblicklich die Foundation zu informieren.

Beschreibung: SCP-026 ist ein dreiteiliges (3) öffentliches Schulgebäude, das in ████ gebaut wurde. Es verfügt über zwei (2) Flügel, die durch ein Foyer miteinander verbunden sind. Es wurde ████ als verflucht erklärt, nachdem man die Grundrisse nicht mit den Bauplänen in Einklang bringen konnte (siehe Interview-Log 026-01). Die Foundation wurde darauf aufmerksam, nachdem es zu mehreren unerklärlichen Verschwundenen in der Nähe des Gebäudes gekommen war.

Das Gebäude weist starke Raumanomalien auf. Sein Innenraum ist viel größer, als es von außen betrachtet möglich sein kann. Die Flure weisen eine variable Länge auf, während die Treppen jedes Mal eine unterschiedliche Stufenzahl haben, wenn man rauf oder runter geht. Auch ändert sich jedes Mal die Zahl der Zimmer auf den Fluren, wenn man versucht sie zu zählen. Versuche, die Enden der Korridore zu erreichen blieben bisher erfolglos. Wenn man versucht, über eine Feuertreppe ins Innere zu gelangen, um so das Ende eines Flurs zu erreichen landet man etwa in der Mitte des Ganges.

Nachtrag: Siehe Notiz 026-A

026-B

Zweiter Stock des Ostflügels

Es finden sich einige Graffitis an den Innenwänden der Schule. Die Meisten erscheinen als die typischen Bandenzeichen, Namen und die übliche Straßenkunst. Allerdings ändern die Graffitis immer ihre Lage. Die Beschriftungen von Pinnwänden und Kreidetafeln verändern sich auf ähnliche Weise. Die Thematik bezieht sich dabei meist auf die regulären Schulfächer (Mathematik, Literatur, Biologie), ab und an findet man auch esoterischere Themen wie Quantenverschiebung, ████████ und Eugenik. Ein Forscher berichtete, an einer Tafel detaillierte Informationen zu SCP-████ gesehen zu haben, doch zeigte eine fotographische Aufzeichnung nur eine leere Tafel (siehe Notiz 026-B). Der Satz „die Kinder, die singen“ wurde bisher an mehreren Stellen im Gebäude gefunden, doch gibt es noch keine Erklärung für seine Bedeutung.

026-C

Subjekte in SCP-026 entdeckt

Eine Reihe von bewusstlosen Subjekten im High-School-Alter von 12-18 wurden in dem Gebäude gefunden. Sie sind alle nach der Kleiderordnung der Schule von ████ angezogen. Einige wurden als verschwundene Studenten oder Dozenten identifiziert, die nach der Schließung verschwanden (in mehr als einem Fall 10 Jahre nach der Schließung). Es ist derzeit nicht bekannt, wie sie nach SCP-026 kamen (siehe Notiz 026-C).

Alle Versuche, die Subjekte im Inneren von SCP-026 zu wecken blieben erfolglos. Nachdem man sie aus SCP-026 entfernt hatte, erwachten sie abrupt. Sie waren verwirrt und starben kurz darauf aufgrund von starker Dehydrierung und zersetzten sich anschließend rasant. In der kurzen Zeitspanne konnten keine hilfreichen Informationen von den Subjekten gewonnen werden.

Die Unfähigkeit Subjekte in SCP-026 zu wecken erstreckt sich offensichtlich auch auf das Gelände, von der schnellen Dehydrierung sind aber nur die betroffen, die man im Inneren fand. Siehe Ereignisbericht 026-12.

Notiz 026-A: Erkundungen mit Robotern und deren Videomaterial haben gezeigt, dass räumliche Anomalien allein von den Beobachtern abhängig und keine tatsächlichen räumlichen Phänomene sind. Aus diesem Grund hat SCP-026 nicht das nötige Know How von Mobile Task Force Rho-8 „Roadside Picknickers“.

UPDATE: Weitere Forschungen haben gezeigt, dass einige räumliche Phänomene auftreten (siehe Forschungsberichte für weitere Details).

Notiz 026-B: Der Inhalt von Blöcken, Büchern und Zettel, die beobachtet wurden, verschwanden, nur, um dann auf diversen Oberflächen von SCP-026 wieder aufzutauchen. Es erschienen neue Schriften, meist Graffitis oder aus anderen Textbüchern. Man sollte Vorsicht walten lassen, wenn man Dokumente auf das Gelände von SCP-026 bringt.

Notiz 026-C: Mehrere Klasse E-Mitarbeiter wurden auf das Gelände gebracht und verschwanden, bevor sie innerhalb von SCP-026 wieder auftauchten. Die befragten Subjekte schilderten gleiche Träume wie Agent Malek.

UPDATE: Siehe Interview Bericht 06-08.

Ereignisbericht 026-12

Bei einer routinemäßigen Sicherheitsüberprüfung von SCP-026 wurde der bewusstlose Agent Malek von seinem Partner Agent Jones im Hauptfoyer gefunden. Die Versuche Agent Malek hinter sich her zu ziehen blieben erfolglos, also wurde er zu Standort ██ transportiert. Nach dem Verlassen des Grundstücks von SCP-026 wachte er plötzlich in einem Zustand der Unruhe auf. Als er gefragt wurde, berichtete er, dass er von einem Klassenzimmer geträumt habe. Diesen Traum hatten alle Subjekte, die man auf dem Gelände von SCP-026 fand, gemeinsam.

Interview 026-01

Interview mit ████ █████, ehemaliger Direktor von SCP-026

Agent ██████: Vielen Dank für Ihre Zeit Mr. █████.

█████: Keine Ursache. Wenn es etwas gibt, von dem ich viel habe, dann ist es Zeit.

Agent ██████: Also, lassen Sie uns an die Arbeit gehen. Sie waren Rektor [geschwärzt] bis [geschwärzt], ist das richtig?

█████: Ja, das ist richtig.

Agent ██████: Was können Sie uns dazu sagen?

█████: Nun, ich bin sicher, Sie haben die Geschichten gehört. Die Leute behaupten, dass es darin spukt. Ich weiß davon nichts, aber gegen Ende wurden die Dinge dort immer seltsamer.

Agent ██████: Erzählen Sie mir davon.

█████: Mal sehen. Da waren natürlich die Treppen. Sie haben davon gehört, nicht wahr? Man zählt sechzehn hoch und fünfzehn runter. Ich bin sicher, dass da ein Trick hinter steckte wie bei einer optischen Täuschung, hab es aber nie herausgefunden. Und wir hatten ein Geschichtsbuch, das plötzlich völlig leer war. [Pausiert] Ich nehme an, das ist eher harmlos, aber sie wissen ja, wie das ist. Viele kleine Sachen kommen zusammen und die Menschen beginnen, Geschichten zu erzählen.

Agent ██████: Erzählen Sie mir von den Träumen.

█████: Die Träume? Oh, ja. Die Leute erzählten von Alpträumen. Meistens Studenten, aber auch ein paar der Angestellten. Es handelte immer davon, dass die Schule nie enden würde. Wir scherzten am Anfang darüber, bis immer mehr Menschen anfingen, davon zu reden. Ich hab da nicht dran geglaubt, aber, na ja, die Pläne der Schule stimmten auch nicht, so schien es einfacher, in ein anderes Gebäude zu ziehen, denn immerhin war das Schulhaus ohnehin schon ziemlich alt und wir wollten einen Neuanfang. Und einfach so schien alles wieder normal zu sein.

Agent ██████: Ich verstehe. Gibt es noch etwas, dass Sie uns mitteilen möchten?

█████: Hmm. [Pausiert] Es ist nicht wirklich nennenswert, aber vielleicht wird es eine schöne Fußnote in dem Buch, dass Sie schreiben wollen. Ich träume manchmal immer noch von dem Büro in dem alten Schulhaus. Manchmal erledige ich Papierkram, manchmal spreche ich mit jemand, aber immer sitze ich hinter dem Schreibtisch wie in alten Zeiten. Aber nach und nach bemerke ich, dass etwas seltsam ist. Die Glocke läutet, aber ich höre niemanden auf dem Flur. Keine Schüler eilen in oder aus den Klassenzimmern, kein Geschwätz, kein anderes Geräusch. Nur die Glocke. Und es hört nicht auf. Das Verrückte daran ist, dass ich nie bemerke, dass es ein Traum ist, bis ich aufwache. Seit zehn Jahren bin ich im Ruhestand, aber bis ich die Klingel höre ist alles normal. Verrückt, oder?

Agent ██████: Das ist sehr interessant. Vielen Dank. Wenn Ihnen noch etwas einfallen sollte, zögern Sie nicht, mich anzurufen.

█████: Jederzeit.

Interview 026-08

Dr. █████: Bitte nehmen Sie Platz.

Agent Walker: Vielen Dank.

Dr. █████: Gehen wir an die Arbeit. Verstehe ich Sie richtig, dass sie sich aus dem Felddienst versetzen lassen wollen? Möchten Sie darüber reden?

Agent Walker: Lieber nicht.

Dr. █████: Sie haben die Wahl, natürlich, aber ich kann einem Transfer ohne Begründung leider nicht zustimmen.

Agent Walker: Sehen Sie, ich…[der Agent pausiert hier kurz] Sie haben meine Akte vor sich, Sie wissen, dass ich bei 026 arbeite?

Dr. █████: Ich habe den Bericht gelesen.

Agent Walker: Ich war das erste Mal dort und wir brachten einen der Schlafenden nach draußen. Viele von ihnen waren Erwachsene, als sie verschwanden, aber wenn wir sie finden, sind sie wieder Kinder. Ich sehe also diesen 16 jährigen Jungen langsam verkümmern. Ich hatte Alpträume diese Nacht.

Dr. █████: Sie sollten doch sämtliche ungewöhnlichen Träume nach dem Kontakt mit einem potentiell bewusstseinsverändernden Phänomen sofort melden.

Agent Walker: Das war zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wir dachten, es wäre einfach nur ein seltsamer Raum, den wir beobachten sollten, bis die Spezialeinheit auftauchte und es war ein Schock, was wir sahen, hatten wir nicht erwartet. Wie auch immer, ich kam schnell darüber hinweg. Ich hatte schon Schlimmeres gesehen. Einmal ist ein Mann vor mir geschmolzen, während ich ihn fest hielt.

Dr. █████: Ich verstehe. Was passierte dann?

Agent Walker: Nichts für eine Weile. Ich ging ein paar Mal hinein, konnte aber nichts Ungewöhnliches sehen. Aber… sehen Sie, ich weiß, dass ich darüber hätte berichten sollen. Aber einer meiner Kumpels verschwand plötzlich, als er einige seltsame Skripte berührt hatte und ich wollte nicht, dass mir das Gleiche passiert.

Dr. █████: Sie waren von einem SCP betroffen?

Agent Walker: Ich… ja. Es war etwa eine Woche später. Als ich auf der Rückbank des Vans döste, begann ich zu träumen.

Dr. █████: Können Sie diesen Traum beschreiben?

Agent Walker: Genau wie die anderen. Sie haben die Berichte doch gelesen, oder nicht?

Dr. █████: Nehmen wir mal für das Protokoll an, ich hätte es nicht getan, Agent Walker.

Agent Walker: … Also gut. Ich war in einem der Klassenzimmer von SCP-026, aber es wirkte neuer, nicht so verfallen. Ich wusste den Namen des Lehrers. Ich wusste, wer vor mir saß, obwohl ich noch nie einen von ihnen gesehen hatte. Die Glocke läutete, aber niemand bewegte sich. Ich hob meine Hand, aber der Lehrer beachtete mich nicht. Schließlich habe ich versucht, den Raum zu verlassen, aber die Tür ließ sich nicht öffnen. Dann bemerkte ich etwas Seltsames an meiner Hand. Sie war farblich. Alles andere war schwarz weiß. Aber ich fühlte mich, als sei ich derjenige, der… falsch war? Fehl am Platz? Das war, als ich aufwachte. Der Van verließ gerade das Grundstück. Niemand hatte bemerkt, dass ich hinten geschlafen hatte.

Dr. █████: Und Sie kamen nicht auf den Gedanken, das zu melden?

Agent Walker: Wie ich schon sagte, hatte ich Angst und dachte mir nichts dabei, bis man Malek fand. Ich dachte, es wäre nur ein weiterer Alptraum. Und nachdem Malek geträumt hatte, gingen sie davon aus, dass es nichts mit ihm zu tun hätte, also… machte ich auch keine große Sache daraus.

Dr. █████: Er wurde unter Beobachtung gestellt. Sie hätten das auch tun sollen, immerhin geht es hier um Ihre Sicherheit und die anderer…

Agent Walker: Ihr Papierschubser denkt, es wäre alles so einfach, nicht? Sitzt den ganzen Tag hinter einem Schreibtisch. Sie haben ja keine Ahnung wie es ist. Nun, es ist da draußen nicht alles so klar. Nicht, wenn Sie selbst derjenige sind, der Jagd auf sprechende Katzen in Abwasserkanälen macht, oder wenn Sie damit rechnen jedes Mal derjenige zu sein, der nicht zurückkommt.

Agent Walker war sichtlich außer sich. Es brauchte eine Weile, bis er sich soweit beruhigt hatte, damit man das Interview fortführen konnte.

Agent Walker: … Wie auch immer. Es war erst später, als man die Träume mit den Schläfern verband. Erst als sie die Gruppe D’s im zweiten Stock gefunden hatten. Trotzdem dachte ich, ich wäre in Ordnung. Ich war nicht wirklich im Inneren von 026, während ich geträumt habe. Ich war mir nicht sicher, bis die Träume begannen.

Dr. █████: Es wiederholt sich?

Agent Walker: Ja. Es begann vor sechs Monaten. Es ist immer der gleiche Traum, aber er scheint jedes Mal ein bisschen länger zu dauern, habe ich das Gefühl. Und wenn ich mir meine Hände ansehe, scheinen sie jedes Mal ein bisschen grauer zu werden…

Ende Interview 026-08

Notiz: Agent Walker wurde ein Klasse A Amnesiac verabreicht und kehrte anschließend wieder in den Außeneinsatz zurück.


SCP-Übersicht
Original

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki