FANDOM


Medium

Ein Teil von SCP-354

Objektnummer: SCP-354

Objekt-Klasse: Keter

Spezielles Aufbewahrungsverfahren: Weil sich SCP-354 nicht von seiner Stelle bewegen, transportieren oder aufbewahren lässt, wurde Bereich-354 errichtet. D-Klasse Personal, 354-Bereich-Wachposten und Forscher sind jederzeit vorbereitet, um sich mit von SCP-354 ausgehenden Bedrohungen zu kümmern, und Forschungen zu SCP-354 zu betreiben. Um deren Sicherheit zu garantieren, ist es keinem Personal zu keiner Zeit erlaubt, sich SCP-354 zu nähern. Direkter Kontakt ist nur für den Zweck der Forschung erlaubt, welche sich damit beschäftigt, um SCP-354 zu eliminieren, und muss von O5 genehmigt werden.

Bereich-354 wurde konstruiert, um alle von SCP-354 ausgehenden Bedrohungen aufzubewahren und zu neutralisieren. Die Mitte von Bereich-354 ist von einem 15 Meter hohen Betonwall umgeben, der mit [zensiert] verstärkt wurde, konstruiert, um alle entstandenen Bedrohungen an der Flucht in die Außenwelt zu hindern. Die Überwachung erfolgt von mehreren Hochgeschwindigkeitskameras und schwerbewaffnetem Personal, welches jederzeit von einer über dem See befestigten Plattform auf Gefahren schießen kann.

Beschreibung: SCP-354 ist ein See, aus einer roten Flüssigkeit bestehend, der sich in Nord Kanada befindet. Die Flüssigkeit besitzt ähnliche Eigenschaften, wie menschliches Blut, ist aber nicht von biologischer Beschaffenheit. Der See besitzt kein eindeutiges Ufer, Erde vermischt sich ständig mit der roten Flüssigkeit, bis sie auf den Grund des Sees absinkt und sich auflöst. Je mehr Erde sich im See auflöst, desto dickflüssiger wird die rote Flüssigkeit.

Aus dem See entstehende Wesen versuchen regelmäßig aus der Anlage zu entkommen. Alle Kreaturen, die jemals aus SCP-354 entstanden sind und versucht haben zu entkommen, waren extrem feindselig und gefährlich.

Man vermutet, dass SCP-354 erstmals von Überlebenden eines Flugzeugabsturzes in [zensiert] entdeckt wurde.SCP-354 war schon lange vor seiner Entdeckung unserer Organisation als Geschichte bekannt. Um dessen Entdeckung durch Reisende zu verhindern, wurde Wachposten Epsilon-38 beauftragt, das Gebiet um SCP-354 zu überwachen.

Vor 1403 Stunden verließ ein unidentifiziertes Wesen Bereich-354. Seitdem brach jeglicher Kontakt mit Wachposten Epsilon-38 ab. Unsere MTF wurde ausgesandt, um das Problem zu behandeln und war schließlich erfolgreich. Wachpersonal des Wachpostens Epsilon-38 wurde tot aufgefunden.

Dokument 354-1-a:  Hälfte des Protokolls aller aus SCP-354 entstandenen Objekte.

SCP-354-1: Eigentliche Kreatur, die die Ursache der Zerstörung von Epsilon-38 war. Eliminiert durch MTF.

SCP-354-2: Kreatur (Bärengröße), deren Haut mit Stacheln übersät ist. Beschuss zeigte keine Wirkung. Eliminierung erfolgte durch Napalm.

SCP-354-3: Schwarze, aus Metall bestehende, schwebende Kugel.  Sendete konzentrierte Wellen radioaktiver Strahlen aus. Dann deaktivierte Dr.[zensiert](der Chef von Bereich-354) das Objekt mithilfe eines Vorschlaghammers. SCP-354-3 explodierte, verursachte dabei aber geringen Schaden. Dr. [zensiert] wurde später von unserer Organisation für seine Tapferkeit ausgezeichnet.

SCP-354-4: Reptilienähnliche ,menschliche Gestalt, 4,6 Meter groß. Brach aus Bereich-354 aus. Beschuss verursachte geringen physischen Schaden und war äußerst uneffektiv. MTF wurde ausgesandt und eliminierte SCP-354-4).

SCP-354-5:[zensiert]

SCP-354-6:  Ein Mann indischer Herkunft. SCP-354-6 wurde sofort erschossen, bevor es versuchte zu flüchten. Dr. [zensiert] (der Chef von Bereich-354) drückte seinen Missmut durch die voreilige Hinrichtung von SCP-354-6 aus. Spätere Tests ergaben, dass es sich um einen normalen Menschen handelte.

<data corrupt>

SCP-354-14: Der Großteil von SCP-354-14s Körper blieb unter der Oberfläche des Sees. Fünf Oktopus-artige Arme( jeweils 28 Meter lang) wurden gesichtet. Einiges D-Klasse Personal wurde von den Tentakeln gepackt und in den See gezogen. Nach Verursachen massiven Schadens an SCP-354-14 durch Beschuss, zog sich SCP-354-14 in den See zurück und verschwand. Kein D-Klasse Personal, das von einem dieser Tentakeln gepackt wurde, wurde gefunden.

SCP-354-15: Katzenartige Kreatur, bestehend aus einer blauen, kristallinen Struktur. War in der Lage, um über die um den See befestigten Anlage zu springen, Beschuss zeigte keine Wirkung.

SCP-354-16:Katzenartige Kreatur, bestehend aus hartem, rot-schwarzen Stein. Beschuss zeigte keine Wirkung. Zeigte sich als nicht feindselig und versuchte nicht aus Bereich-354 zu entkommen. Konnte erfolgreich eliminiert werden.

SCP-354-18: Menschenähnliche, aus Metall bestehende Kreatur, wurde vom D-Klasse Personal als ,,Terminator“ bezeichnet. Wesen war sehr geschickt und tötete beinahe 90% des dort angestellten Personals, als es durch Bereich-354 wütete. 60 Minuten nach Verlassen des Sees schaltete sich SCP-354-18 selbst aus. Das Wesen wurde in verschiedene Einzelteile zerlegt und die Energiezelle entsorgt.

Dokument 354-3-a: Forschungsprotokoll von Mission 354 Alpha

Notiz vom Chef des Bereich-354: Es sind schon 22 Monate vergangen, seitdem die letzte Kreatur aus dem See gekommen ist. In Ausnahme dieser Zeitspanne, betrug die längste Periode 8 Monate. Entweder stirbt der See oder schaltet sich selbst langsam ab. Oder der See lädt sich für etwas wirklich Großes  auf. O5 glaubt, die zuletzt genannte Vermutung wäre die richtige, und zog 30% des dort angestellten Personals ein und verringerte die Förderungsmittel um 25%. Sollte die zuletzt genannte Vermutung wahr sein, sollten wir uns auf etwas Monströses gefasst machen und wir werden keine Möglichkeit haben diese gewaltige Kraft zu stoppen. Ich fürchte um die Sicherheit aller.

Dokument 354-4: Protokoll des Ereignisses 354-20

Am Morgen des [zensiert] wurde das gesamte Personal von Bereich-354 evakuiert. Das Personal nahm einige Fahrzeuge und Vorräte mit. Die Evakuierung fand statt, obwohl sie nicht durch einen Notfall ausgelöst wurde. MTF wurde beauftragt den Grund für den Anlass der Evakuierung herauszufinden und, wenn möglich, Kontakt mit dem evakuierten Personal herzustellen. MTF gelang es Kontakt zu ein paar Angestellten herzustellen. Sie berichteten, Bereich-354 sei durch die Verwüstung der zuletzt erschienenen Kreatur und die Anzahl der Tode des dort angestellten Personals gesprengt worden.

Dokument 354-5: Nach der Zerstörung von Bereich-354 wurde von Dr. [zensiert] ( neuer Chef von Bereich-354) beschlossen, eine neue Befestigung rund um den See zu errichten. Damit sollten aus SCP-354 entstandene Kreaturen und SCP-354 selbst eingeschlossen werden.

Dokument 354-6: Interview, bezogen auf [zensiert]

Dr. [zensiert]: Ist es in Ordnung, wenn ich dieses Gespräch aufnehme?

Agent[zensiert]: Ja, fahren sie fort.

Dr. [zensiert]: Gut, gut. So, fangen wir am besten gleich von Anfang an an. Was passierte in Bereich-354?

Agent[zensiert]: Um zurückzublicken….. es erschien merkwürdig, dass niemand die Idee hatte, den See auspumpen zu lassen. Als uns Dr [zensiert] diese Idee mitteilte, sah es wirklich nach einer guten Idee aus.

Dr. [zensiert]: Was genau war an dieser Idee so reizvoll?

Agent[zensiert]: Es war eine Endlösung. Dieser SCP-Eingang…..Ich habe darüber gelesen. Es ist ein Witz. Dieser Text würde zeigen, dass wir Kontrolle über diesen See hätten.

Dr. [zensiert]: Hatten Sie Kontrolle darüber?

Agent[zensiert]: Der See wird durch eine 50 cm dicke, verstärkte Betonwand umgeben. Jedes Mal, wenn eine Kreatur versucht auszubrechen, sterben Menschen. Ich habe Organe [zensiert] einiger Männer gesehen. Können Sie sich das vorstellen?

Dr. [zensiert]: Und auch die anderen Leute, die im Bereich-354 angestellt waren, fanden die Idee gut, den See auspumpen zu lassen, um das Leiden des dort angestellten Personals zu beenden.

Agent[zensiert]: (Agent steht auf) Leiden? Dieses Ding verursacht nicht nur-

Dr. [zensiert]: Bitte, setzten Sie sich. Es wird gerade aufgenommen. So, O5 genehmigte das Abpumpen von SCP-354, und was passierte dann?

Agent[zensiert]: Ein Teil des Personals wurde nach einem Ort, einige Kilometer davon entfernt, evakuiert, nur das Verteidigungspersonal und die Techniker wurden zurückgelassen. Hauptsächlich D-Klasse Personal, einschließlich ein paar Agenten, damit alles funktioniert.

Dr. [zensiert]: Und Sie gehörten zu dieser Gruppe von Agenten?

Agent[zensiert]: Ja.

Dr. [zensiert]: Wie fand der Ablauf des Abpumpens statt?

Agent[zensiert]: Die Pumpe wurde mit all diesen Schläuchen zum See transportiert. Wir fuhren die Abpumpschläuche in die Betonwand ein, aber…..

Dr. [zensiert]:Aber…..?

Agent[zensiert]: Hatten Sie jemals einen Traum, der sich wirklich real angefühlt hat, aber Sie wussten, dass sie aufwachen mussten?

Dr. [zensiert]: Ich kann nicht sagen, dass ich schon einen hatte.

Agent[zensiert]:Ja, Sie hatten einen, wir alle hatten einen. Genauso fühlte es sich in dem Zeitpunkt an, als sie die Schläuche in den See einführten. Alles hörte auf real zu wirken. Es war, als mussten wir flüchten.

Dr. [zensiert]: Und Sie waren der einzige, der sich in dieser Situation so fühlte?

Agent[zensiert]: Nein, jeder hatte dieses Gefühl zu diesem Zeitpunkt. Es kam vom [zensiert] See!

Dr. [zensiert]: Bitte senken Sie Ihre Stimme. Was passierte, als sie die Pumpe aktivierten?

Agent[zensiert]: Wir aktivierten sie nie. Wir konnten nicht. Es würde das nicht wollen.

Dr. [zensiert]:Was würde das nicht wollen?

Agent[zensiert]: Der See!

Dr. [zensiert]: Bitte, Ich bat Sie Ihre Stimme zu senken.

Agent[zensiert]: Bis jetzt griff es uns nur mit Monstern an. Es spielt mit uns. Wir verschlossen es und versuchten es zu vernichten! Jetzt ist es wütend!

Dr. [zensiert]: Wachen!

Agent[zensiert]: Es wächst! Der See wächst! Es wird jeden Tag größer und stärker und jetzt machten wir es wütend! Nehmen Sie Ihre Hände von-

Dr. [zensiert]: Setzt ihn ruhig. Wir werden dieses Gespräch morgen wieder aufnehmen, wenn er bis dahin wieder nüchtern sein sollte.



SCP-Übersicht

Original

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki