FANDOM


SCP-432 Expedition 1


Datum: ██-██-████


Expeditionsaufseher: Dr. T. Small


Subjekt ist D-64502, männlich, normale Statur. Hintergrund des Subjekts zeigt Geschichte von einfacher Körperverletzung und Einbruch. Subjekt ist mit Standartausrüstung ausgestattet und wird in SCP-432 geschickt. Die Tür wird durch ein 3kg Gewicht aufgehalten, welches am Eingang platziert wurde. Techniker sind vorhanden, um das Gewicht zu entfernen und die Tür zu schließen, sofern dies erfordert wird.


Kamera wird aktiviert und zeigt einen kurzen Korridor aus dem selben, korrodierten Stahl wie SCP-432. Der Boden besteht aus gezahntem Sicherheitsstahl, wie man ihn in Industriegängen oder auf Gerüsten findet. Der Korridor schlägt vor dem Subjekt nach etwa 5 Metern eine 90 Grad Drehung nach rechts ein. Kontrollzentrum bittet Subjekt um die Ecke zu gehen.


Subjekt bewegt sich, wie gefordert, nach vorne und biegt um die Ecke in einen größeren Tunnel, dessen exakte Länge durch Mangel an Licht nicht geschätzt werden kann. Eine konventionelle Glühbirne an der Wand erleuchtet die nähere Umgebung, scheitert aber mehr als 3 Meter zu erhellen.Weitere Lichter können in der Ferne gesehen werden, sie beleuchten nur Teile des Tunnels . Kontrollzentrum beauftragt Subjekt seine Fackel anzuzünden und die Lichtverhältnisse werden durch den Lichtstrahl der Fackel deutlich verbessert; ungefähr 20 Meter.


Kontrollzentrum bittet Subjekt weiter in den Tunnel vorzudringen.

Nach ungefähr 42 Metern erscheint eine Kreuzung im Tunnel. D-64502 fragt Kontrollzentrum, wo er langgehen soll, und Kontrollzentrum bittet Subjekt einen Tunnel auszusuchen. Das Subjekt entschließt sich nach links zu gehen, entnimmt davor aber aus dem Rucksack ein Stück Kreide und malt einen großen Pfeil an die Wand, welcher in Richtung des Ausgangs zeigt. Während Subjekt sich in den neuen Tunnel bewegt, bemerkt Kontrollzentrum eine Abnahme der Videoqualität mit sichtbaren Störungen auf den Monitoren. Kontrollzentrum informiert Subjekt darüber nicht.


Subjekt fährt ungefähr 11 Meter innerhalb des neuen Tunnels fort, bevor eine rechtwinklige Einmündung nach rechts und links erscheint. Subjekt wählt den linken Tunnel, markiert wiederholt die Richtung zum Ausgang mit Kreide und fährt fort. Subjekt läuft ungefähr 5 Meter und fragt Kontrollzentrum, ob sie etwas hörten. Kontrollzentrum verneint und fragt D-64502, was er hörte. Subjekt ist still, als ob er horchen würde und antwortet in einem leisen Ton, dass er jemanden in der Ferne an eine Wand hämmern und schreien hören könne.

Subjekt reagiert beunruhigt und sagt Kontrollzentrum, dass die Person „verdammt verstört“ klingt.

Kontrollzentrum erhöht Audiofrequenz der Kamera und nimmt Geräusche ähnlich D-64502s Beschreibungen auf; wiederholendes, gleichmäßiges Geklopfe ähnlich wenn jemand mit einem Arm oder einer Hand gegen eine metallene Fläche schlägt. Eine Stimme wird aufgenommen, die Audioqualität ist jedoch nicht ausreichen, um Worte zu unterscheiden.


Subjekt wird durch die Geräusche zunehmend beunruhigt. Kontrollzentrum teilt Subjekt mit, dass er sich in die Richtung der Schreie bewegen sollte, das Subjekt wendet ein, aber nach einer kurzen Diskussion über die Natur seiner Einstellung bewegt er sich vorwärts. Nach ungefähr 14 Meter biegt der Tunnel um 90 Grad nach rechts und richtet sich nach unten in einen leichten Abhang. Videostörungen haben sich deutlich verstärkt und leichte Audiostörungen sind nun hörbar.


Subjekt hat begonnen stark zu atmen und murmelt vor sich hin. Subjekt bewegt sich tiefer in den Tunnel für ungefähr 27 Meter bis der Boden sich wieder einebnet. Das Subjekt stoppt abrupt, duckt sich und flucht. Das Subjekt bleibt still, aber sein Atem wird lauter und schwerer. Kontrollzentrum fragt,warum das Subjekt gestoppt hat und D-64502 antwortet, das er einen Aufschrei hörte und das das Schreien und Hämmern plötzlich aufgehört hat.

Kontrollzentrum teilt dem Subjekt mit, das er aufstehen und fortfahren solle, aber das Subjekt wird aufgeregt und fordert, den Tunnel zu verlassen. Nach mehreren Minuten Argumentierens steht das Subjekt auf, nimmt einen großen Schluck von einer der Wasserflaschen und fährt fort, wenn auch langsamer.

Weiter voraus befindet sich eine Einmündung nach links und rechts, und Kontrollzentrum bittet das Subjekt nach rechts zu gehen. Subjekt markiert die Richtung zum Ausgang mit Kreide und geht rechts.


Der Tunnel endet in einer Sackgasse nach 6 Metern. Kontrollzentrum bittet das Subjekt zurückzugehen und den linken Tunnel zu nehmen. Dieser endet nach 4 Metern auch in einer Sackgasse. Subjekt scheint sich leicht beruhigt zu haben und schlägt vor, zu der anderen Einmündung zurückzukehren und den anderen Tunnel zu probieren.

Kontrolle wird zu Dr. █████ übertragen, der sich entschließt das Subjekt zurückzurufen und die bisher gesammelten Daten zu analysieren. Das Subjekt war bis zu diesem Zeitpunkt genau 37 Minuten innerhalb von SCP-432.


Kontrollzentrum bittet das Subjekt zurückzugehen. Das Subjekt bewegt sich zurück durch die Tunnel und folgt seinen Kreidemarkierungen zum Ausgang. An der Kreuzung erstarrt das Subjekt wiederholt und fragt Kontrollzentrum, ob sie etwas gehört haben. Kontrollzentrum bestätigt, das sie ein Geräusch aufgenommen haben aber fragen D-64502, das Geräusch zu erklären. Subjekt identifiziert das Geräusch als Wind. In diesem Moment nimmt die Kamera eine leichte Abweichung auf, welche tote Blätter zu sein scheinen, die aus dem rechten unergründeten Tunnel geblasen wurden. Subjekt bemerkt, das die Brise abgestanden riecht. Kontrollzentrum bittet das Subjekt mehrere Blätter für Analyse zu sammeln und danach ihre Quelle im rechten Tunnel zu suchen.


Subjekt sammelt die Blätter und beschwert sich über die Anweisungen, weiter in SCP-432 zu bleiben aber bewegt sich weiter zum Tunneleingang. Während sich das Subjekt dem Tunnel nähert ist ein widerhallendes, lautes Gebrüll wie von einem Bären oder Löwen zu hören. Subjekt gerät in Panik, schreit und rennt zum Ausgang und ignoriert die Anweisungen des Kontrollzentrums das Geräusch zu untersuchen.


Subjekt sprintet zum Ausgang und bricht im Lagerbereich zusammen. Expedition wird abgebrochen, die Tür wird geschlossen und verriegelt und Subjekt wird für Nachbesprechung entfernt.


SCP Übersicht
zu SCP-432
Original

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki