FANDOM


Schleim

Schleim von SCP-646



Objektnummer: SCP-646

Objektklasse: Euklid

Spezielle Aufbewahrungsmaßnahmen:Bearbeiten

SCP-646 befindet sich in der angepassten Eindämmungsanlage 9277 im Bio-Sektor 66. Der Boden muss täglich gespült und Abflussgitter wöchentlich auf Verstopfungen überprüft werden.

Das Personal ist angewiesen, SCP-646 einmal alle zwei Wochen mit warmem Wasser und weichen Reinigungswerkzeugen zu waschen. Nach der Reinigung von SCP-646 müssen alle Mitarbeiter die Verwendung von Dekontaminations-Duschen in Anspruch nehmen.

SCP-646 scheint keine Versorgung zu verlangen, eine tägliche Portion von 10 Kg hochwertigem Nahrungsmittel fördert aber seine Aktivität.

Alle Arten der Nachkommen müssen protokolliert und untersucht werden. Falls höher gestellte Forscher einige Nachkommen für die weitere Forschung als würdig erachten, muss das Personal den weiteren Protokollen Folge leisten. Jeder unerwünschte Nachwuchs muss sofort getötet werden.

Beschreibung:Bearbeiten

SCP-646 ist eine große, durchscheinend graue, aufgeblähte Kreatur, die 5,6m in der Länge misst und ein Gewicht von 3400kg bis 3700kg besitzt. An einem Ende des Körpers könnte man die Annäherung an einen Torso sehen, mit einem auffälligen Brustkorb und einem breiten, runden Kopf. Sieben Paare von drei-gelenkigen Extremitäten befinden sich mit gleichmäßigem Abstand unten an der Vorderseite des Körpers. Eine lange Reihe von Euter-Organen liegt zwischen diesen Gliedmaßen. Der Körper verjüngt sich zu einer stumpfen Spitze mit einer kloakenartigen Öffnung am Ende. Die gesamte Kreatur schwankt und wabert unregelmäßig. Durch das transluzente Fleisch von SCP-646 können die Umrisse der verschiedenen inneren Organen (Lunge, Herz und ein Verdauungstrakt) gesehen werden. Das Fleisch ist ganz glatt und verformbar und eine klare, schleimige Substanz sickert ununterbrochen von seiner Haut. 

SCP-646 produziert ständig Baby-Organismen, die nicht miteinander verwandt sind. SCP-646 befindet sich in einem 'fortlaufend' gebärenden Zustand, das heißt, wenn ein Jungtier geboren wurde, wird sofort ein neues im SCP-646 erzeugt und der Geburtsvorgang beginnt von vorne. Dies scheint keine Beschwerden zu verursachen und alle Nachkommen weisen keine Ungewöhnlichkeiten auf, abgesehen von ihrem anomalen Ursprung. Interessanterweise werden eierlegende Tiere, wie Vögel und Fische als lebende Junge zur Welt gebracht (also nicht im Ei). Es gibt keine logische Reihenfolge, welche Tierart als nächstes geboren wird. Es scheint, als ob absolut jedes vielzellige Tier, das es jemals auf der Erde gegeben hat, von SCP-646 geboren werden kann. 

Es ist unbekannt, wie SCP-646 die Jungtiere in dieser Zeit erzeugt, da es keine Tragzeit zwischen Geburten gibt. Die fortlaufende Nahrungsaufnahme von SCP-646 kann nicht als Grund für die Masse der Baby-Organismen oder die ständige Schleim-Absonderung betrachtet werden. Eine genaue Untersuchung steht noch aus.

SCP-646 zeigt keine Anzeichen von Intelligenz und ist meist gefügig, es sei denn, es wird aktiv provoziert.




Auszug vom ██.██.19██ aus dem Geburten-Logbuch 5122b von SCP-646:


Geburten












SCP Übersicht
Original

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.