FANDOM


Web

SCP-859


Objektnummer: SCP-859

Objektklasse: Euklid


Spezielle Aufbewahrungsmaßnahmen:Bearbeiten

SCP-859 wird in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt, der in einer sicheren Eindämmungskammer in Sektor ██ untergebracht ist. SCP-859 darf nur aus seinem Behälter entfernt werden, wenn eine ausdrücklichen Erlaubnis von Personal der Stufe 4 vorliegt und das Experimentieren mit SCP-859 darf nur von Klasse-D-Personal durchgeführt werden.

Beschreibung:Bearbeiten

SCP-859 ist eine kugelförmige Masse aus dunklen, unbekannten Material (etwa 11cm im Durchmesser) und scheint mit vielen Schichten aus Spinnweben bedeckt zu sein. SCP-859 fühlt sich weich an und besitzt ungefähr die Klebrigkeit von Spinnweben, obwohl sich die Spinnfäden nicht vom Objekt lösen.

Wenn ein lebendiger Mensch seine Hand auf SCP-859 legt, leidet der Proband sofort an einer akuten Arachnophobie. Zudem kommen heftige allergische Reaktionen auf jegliche Art von Spinnengift hinzu. Für mehr Details siehe Nachtrag 859-1.

SCP-859 wurde in [DATEN GELÖSCHT] zusammen mit angeschwollenen und verfallenen Leichen von 37 Personen entdeckt, die [DATEN GELÖSCHT] gewesen waren. Die Untersuchung des Ursprungs von SCP-859, sowie der genauen Natur seiner Wirkung sind ergebnislos.


Nachtrag 859-1Bearbeiten

Auflistung von Personalberichten

Betreff: SCP-859



Proband: Agent

Datum: ██.██.20██

Belastungsverfahren:

Vorfall passierte unbeabsichtig während der Eindämmung von SCP-859. Der Proband hat sofort geschrien und SCP-859 nach Berühren mit der bloßen Hand fallen lassen. Als der Proband später befragt wurde, berichtet er, dass er hunderte von giftigen Spinnen gesehen hat, die aus SCP-859 auf seine Hand krabbelten. Es wurden jedoch keine Spinnen in diesem Raum gesichtet. Bei dem Probanden wurde eine akute Arachnophobie festgestellt.

Ergebnis:

Der Proband wurde am ██.██.20██ tot in seiner Wohnung aufgefunden, gestorben durch Bisse von einer gemeinen Hausspinne. Es gibt keine Aufzeichnungen in seinem medizinischen Profil der Foundation darüber, dass der Proband gegen Spinnengift allergisch gewesen wäre.




Proband: D-47121, Afroamerikaner männlichen Geschlechts, 31 Jahre alt, keine bekannten medizinischen Allergien

Datum: ..20

Belastungsverfahren:

Es wurde angeordnet die Hand auf SCP-859 zu legen. Schreck und Ekel vor SCP-859 sind das Resultat nach dem Kontakt, ähnlich dem ersten Fall. Ein akuter Anfall von Arachnophobie wurde beobachtet.

Ergebnis:

Nach heftigen Widerstand und extremer Angst als Reaktion auf eine Riesenkrabbenspinne, die dem Probanden gezeigt wurde, wurde dieser fixiert und die Spinne auf ihm platziert. Der Probat wurde daraufhin gebissen und zeigte sofort Symptome eines schweren anaphylaktischen Schocks. Innerhalb einer Minute nach der Aussetzung ist der Proband gestorben; ein Wiederbelebungsversuch scheiterte.

Notiz:

Krabbenspinne

Riesenkrabbenspinne

Riesenkrabbenspinnen haben ein sehr schwaches Gift, was selten mehr als einen leichten Schmerz verursacht.




Proband: D-47565, weiße Frau, 27 Jahre alt, keine bekannten medizinischen Allergien

Datum: ██.██.20██

Belastungsverfahren:

Es wurde angeordnet die Hand auf SCP-859 zu legen. Probandin leistet bedeutenden Widerstand der Instruktionen zu folgen. Es wurden ähnliche Symptome wie bei den vorherigen Probanden festgestellt.

Ergebnis:

Die Probandin wurde fixiert und einer Riesenkrabbenspinne ausgesetzt. Sofort nach dem Biss wurde eine Notarztbehandlung angeordnet, inklusive Adrenalin-Injektion. Die ärztliche Behandlung hatte keine Wirkung, die Probandin ist innerhalb von einer Minute gestorben.




Proband: D-47901, Asiat männlichen Geschlechts, 29 Jahre alt, keine bekannten medizinischen Allergien

Datum: ..20

Belastungsverfahren:

Es wurde angeordnet die Hand auf SCP-859 zu legen. Der Proband zeigte ordnungsgemäß die typischen Symptome und wurde zum Schutz vor Kerbtieren in einen gesicherten Isolationsraum verlegt.

Ergebnis:

Der Proband zeigte verstärkte Symptome einer paranoiden Arachnophobie. Nach fünf Tagen in der Isolation wurde der Proband in einem semikatatonischen Zustand aufgefunden; zusammengekauert in Fötusstellung in einer Ecke des Raumes. Die ganze Zeit murmelte er etwas vor sich hin, wie 'Spinnen an den Wänden' und 'Sie kommen, um mich zu holen'. Nach sieben Tagen wurde der Proband tot durch eine heftige allergische Reaktion auf Spinnengift aufgefunden. Über Spinnenbisse wurden am Probanden festgestellt, obwohl keine Spinnen innerhalb des Isolationsraums gefunden wurden (und dieser war noch intakt). Eine Durchsicht des Sicherheitsfilmmaterials zeigte [DATEN GELÖSCHT].



SCP Übersicht
Original

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki