FANDOM


Objektnummer: SCP-f-AAI

Objektklasse: Sicher

Spezieller Haltungsprozess Bearbeiten

SCP-f-AAI ist in einer wohngerechten Umgebung von mindestens einem Raum der Größe 10x10x10 Meter unterzubringen. Der persönliche Wohnraum des Subjekts sollte mit Möbelierung und Gegenständen nach Anfrage von SCP-f-AAI ausgestattet werden, sofern diese auf Feuerfestigkeit geprüft und nachweislich nicht entflammbar sind. Für menschengerechte Kleidung und Ernährung muss gesorgt werden, wobei diese ebenfalls keine Feuergefahr darstellen sollten. Das Subjekt darf sich nach Anfrage und Bestätigung durch Dr. Nickellson innerhalb der Anlage frei bewegen, solange es von mindestens einem Mitarbeiter des Brandschutzpersonals begleitet wird. Bei eventuellem Tod des Subjekts sollte das für den Flügel zuständige Personal die Leiche innerhalb einer halben Stunde (30 Minuten) bergen und in das dafür vorgesehene Zimmer oder zur Untersuchung durch Dr. Nickellson transportieren. Zur Zeit (seit dem ██.██.████) befindet sich SCP-f-AAI in Flügel ████ der Anlage ██████.

Bearbeiten

Beschreibung Bearbeiten

Bei SCP-f-AAI handelt es sich um ein humanoides Wesen, das unnatürlich schnell altert. Der Alterungsprozess des Subjekts kann zwischen vier (4) und zweiundzwanzig (22) Tagen benötigen und umfasst den vollständigen Lebenszyklus eines Menschen, begonnen bei der Entwicklung des Embryo bis zum natürlichen Tod an Altersschäden. Man konnte feststellen, dass der Körper des Subjekts schon bereits vor Eintritt des Todes Verwesungsprozesse aufzeigt.

Auf den Tod des Subjekts gefolgt, entzündet sich die Leiche nach bereits wenigen (ca. 2-5) Stunden selbst und verbrennt zu einem Haufen Asche. Dabei wird nicht etwa der Gestank einer brennenden Leiche freigesetzt, sondern ein Geruchgemisch aus Harz und Tannennadeln. Die Ursache für diese Selbstentzündung konnten auch mehrere Tests nicht ermitteln und ein Löschversuch der entflammten Leiche schlug fehl. Untersuchungen an der Asche ergaben, dass es sich bei ihrer Substanz um identisches Material zu einer natürlichen Leiche nach der Einäscherung handelt.

Nach weiteren wenigen (ca. 2-5) Stunden bildet sich im Inneren des verbliebenen Aschehaufens ein menschliches Embryo. Das Subjekt beginnt, sobald alle Organfunktionen und lebensnotwendigen Reflexe den Stand eines Neugeborenen erreicht haben, zu schreien und sollte ab diesem Zeitpunkt beaufsichtigt werden. Ohne Betreuung durch ausgebildetes Personal kann SCP-f-AAI schnell einen erneuten Todeszustand erreichen und sich selbst entzünden, dies ist aber nicht zwangsläufig und passierte nur in 20% der beobachteten, unbetreuten Fälle.

Das "wiedergeborene" Subjekt scheint dem Verstorbenen in physischen Eigenschaften wie Hautfarbe, Größe, Geschlecht, etc. nicht oder nur zufällig zu ähneln (hierbei kann es sich beispielsweise zuvor um einen dunkelhäutigen Mann arabischen Ursprungs gehandelt haben, das neugeborene Subjekt ist aber eindeutig eine ostasiatische Frau). Obwohl physische Merkmale aus dem vorherigen "Leben" nicht übernommen werden, kann SCP-f-AAI jedoch auf Erinnerungen früherer "Inkarnationen" zugreifen. Die Persönlichkeit des Subjekts bleibt vorhanden, bzw. entwickelt sich mit dem verkürzten Alterungsprozess in die gleiche Richtung wie in den vorherigen Lebenszyklen. Erlebnisse aus der Embryonen- bis Kleinkindphase können jedoch wie bei normalen Menschen nicht oder nur bruchstückhaft vom Subjekt selbst erfasst werden. Vermutlich auf die vorhandenen Erinnerungen zurückzuführend erlernt das Neugeborene schnell das Sprechen (im physischen Alter von 5 Monaten) und grundlegendes logisches Denken. Das Subjekt identifiziert sich selbst als männlich, unabhängig vom physischen Erscheinungsbild.

Seit wann SCP-f-AAI existiert, konnte nicht bestimmt werden, aber das Subjekt besitzt Erinnerungen, die schätzungsweise ins 15. Jahrhundert n. Chr. zurückreichen. Man geht jedoch stark davon aus, dass SCP-f-AAI größere Gedächtnislücken aufweist, da die markanten Erinnerungen spärlicher werden je weiter sie in der Vergangenheit liegen. Somit könnte es durchaus schon mehrere Jahrtausende existieren. An einen eigenen Namen kann sich das Subjekt nicht erinnern, weshalb es nur als "AAI" bezeichnet wird. Es beherrscht mehrere Sprachen, wenn auch nur brüchig, da es vor seinem Aufenthalt in der Anlage mehrere Pflegefamilien hatte, die – wenn noch am Leben – ausfindig gemacht und terminiert wurden.

SCP-f-AAI verhält sich Menschen gegenüber freundlich und ist bei Experimenten und Befragungen kooperativ. Es ist hilfsbereit und höflich zu den Angestellten, weshalb es sich im Flügel normalerweise frei bewegen darf. Das Subjekt ist ungern über einen längeren Zeitraum allein und verbringt gerne Zeit mit dem Personal. Tests ergaben, dass der Alterungsprozess nur 3-7 Tage andauert und das Subjekt frühzeitig stirbt, sollte es keinen Kontakt zu Menschen oder interagierenden Lebewesen (siehe Anhang 1) haben. Des Weiteren ist es mit Dr. Nickellson gut befreundet und der Dr. besucht das Subjekt routinemäßig für Befragungen und die Einwilligung zu Tests. Dr. Nickellson ist im Falle SCP-f-AAI der Ansprechpartner und bewart die wichtigen Veruschergebnisse und Unterlagen zu dem Subjekt auf.

Aufgefunden wurde SCP-f-AAI im Jahr 19██ in einer Ortschaft in der Nähe von █████. Nachdem in der Umgebung mehrere Brandstiftungen innerhalb eines halben Jahres gemeldet wurden, ermittelten SCP-Agenten unter dem Deckmantel der Brandschutzpolizei. Das Subjekt wurde als schreiendes Baby in einer rauchenden Hausruine ausfindig gemacht. Der Bevölkerung wurde mitgeteilt, dass die Familie bei dem Vorfall umgekommen sei und einzig das Kind überlebt hätte, welches einer "Pflegefamilie in Australien" zugewiesen wurde. Weitere Maßnahmen zur Vertuschung waren nicht notwendig.

Bearbeiten

Zusätzliche Anmerkungen Bearbeiten

Anhang 1

Das Subjekt wurde einem Sozialisierungsexperiement unterzogen, nachdem man zufällig herausfand, dass es in Alleinhaltung den Zyklus schneller beendet, d.h. der Tod vorzeitig eintritt. Bei den Tests wurde für jeweils einen Lebenszyklus ab dem Beginn der Kleinkindphase nur ein Gegenstand/Lebewesen als Gesprächspartner zur Verfügung gestellt. Getestet wurden mit folgenden Versuchsobjekten:

  • Mensch (7 Tests): Lebensspanne von 12-22 Tagen
  • Katze (5 Tests): 8-18 Tage
  • Hund (5 Tests): 10-18 Tage
  • Kaninchen, Meerschweinchen (4 Tests): 7-12 Tage
  • Fisch im Aquarium (2 Tests): 3-7 Tage
  • Ameisenfarm (2 Tests): 3-7 Tage
  • Allein (4 Tests): 3-7 Tage
  • Teddybär (3 Tests): 5-10 Tage

Durch die Versuche wurde die Vermutung bestätigt, dass ähnlich wie bei normalen Individuen zur gesunden Entwicklung nicht nur Kommunikation, sondern auch Körperkontakt wichtig ist.

Bearbeiten

Nachricht von Dr. Micheal Nickellson Bearbeiten

Das Personal der Anlage hat umgehend damit aufzuhören, SPC-f-AAI mit dem Spitznamen "Phönix" zu betiteln. Er bittet ausdrücklich darum, bei seiner Nummer "AAI" genannt zu werden. Der Spitzname ist, auch wenn einige Eigenschaften mit dem Fabelwesen übereinstimmen mögen, unpassend und erniedrigend.

Verdammt, reißt euch am Riemen! Der Mann ist ein fühlendes Wesen, das alle paar Wochen stirbt. Macht euch nicht unnötig über ihn lustig. Wer ihn noch einmal bei dem Namen nennt, wird auf ungewisse Zeit suspendiert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki