FANDOM


Objektnummer: Bearbeiten

SCP-f-ATX

Objektklasse: Bearbeiten

Sicher

Spezieller Haltungsprozess: Bearbeiten

SCP-f-ATX wird in einer schallisolierten Glaszelle gehalten und muss unter ständiger Bewachung stehen. Die (2) Kameras sind außerhalb der Zelle angebracht und beobachten jede einzelne Bewegung von SCP-f-ATX. An der Decke befinden sich (4) grelle Scheinwerfer, die jedoch die meiste Zeit ausgeschaltet sind und jede Woche wird die Glaszelle auf Schaden untersucht. SCP-f-ATX darf aus bestimmten Gründen nur von weiblichem Personal bewacht werden und auch nur von unseren weiblichen Ärztin Dr. [ZENSIERT] untersucht werden.

Beschreibung: Bearbeiten

Crying in the corner by black sheep881

SCP-f-ATX besitzt die äußere Erscheinung einer etwa 18 bis 21-jährigen Frau, ist unbekleidet, hat lange schwarze Haare, eine blasse Haut und ist etwa 1,70 Meter groß. Die Struktur von SCP-f-ATXs Haut ähnelt unserer in beinahe allen Punkten, weist jedoch eine hauchdünne, leicht dickflüssige Oberfläche auf, deren Konsestenz bisher noch nicht näher erforscht werden konnte [im Nachtrag nachzulesen]. Es scheint keine menschliche Sprache zu verstehen, hört jedoch gerne italienische Opernlieder. Den Fragen von Ärzten schenkt SCP-f-ATX keine Beachtung und schaut auch niemanden direkt an.

Die meiste Zeit sitzt SCP-f-ATX mittig in seiner Zelle und hält sich die Hände vor das Gesicht, wobei es unaufhörlich weint. Davon lässt SCP-f-ATX erst ab, wenn es den Klängen von Musik lauscht oder sich eine männliche Person in der Nähe befindet. Ist letzteres der Fall, stoppt das Weinen von SCP-f-ATX abrupt und es hebt ruckartig den Kopf, um der SCP-f-ATX-2 in die Augen zu schauen. Dann beginnt SCP-f-ATX markerschütternde Schreie von sich zu geben und zu hysterisch zu lachen, während es wild um sich schlägt. SCP-f-ATX-2 fängt wenige Sekunden nachdem SCP-f-ATX ihn angesehen hat an zu weinen, redet wirres Zeug und weigert sich fortan sich zu bewegen oder gar zu essen. Versucht man SCP-f-ATX-2 daraufhin zwangszuernähren, wehrt es sich heftig und versucht zunächst den Menschen in seinem Umfeld und schließlich sich selber Schaden zuzufügen. Bisher ist SCP-f-ATX somit indirekt für den Tod von [ZENSIERT] Männern verantwortlich.

Gegenüber weiblichen Personen ist SCP-f-ATX allerdings überaus friedlich und wenn es gerde Musik hört, spricht es in einer uns unbekannten Sprache zu den Wachen und streichelt über die Scheibe, hält das Gesicht dabei jedoch stetig gen Boden gerichtet. SCP-f-ATX schläft nur (5) Stunden am Tag, braucht dafür jedoch die grellen Scheinwerfer, deren Licht SCP-f-ATX in eine Art Trance versetzen, in der es dann in seiner Sprache vor sich hin flüstert und zum Himmel zu greifen scheint.

Erster Interviewversuch mit SCP-f-ATX: Bearbeiten

Interviewed: SCP-f-ATX

Interviewer: Dr. [ZENSIERT]

Vorwort: Als SCP-f-ATX eintraf, wurde es sofort befragt, da es sich ohne Probleme fangen ließ und auch kein aggressives Verhalten zeigte. Es befand sich zum Zeitpunkt der Befragung jedoch in einer Zwangsjacke und war auf einem Stuhl fixiert worden. Das Interview musste allerdings bereits nach wenigen Sekunden abgebrochen werden, da es zu Komplikationen kam, die Dr. [ZENSIERT] und den anderen einen ersten Blick auf SCP-f-ATXs aggressive und bösartige Natur gewährte.

  • Dr. [ZENSIERT]: Können sie mich verstehen?
  • SCP-f-ATX: Ma'ak tula sicran uganjas or'alya. [SCP-f-ATX spricht in einer sehr ruhigen und fast schon verträumten Tonlage; auch hält es die Augen geschlossen und richtet das Gesicht hoch zur Decke]
  • Dr. [ZENSIERT]: Verstehst-du-Deutsch? (...) Do you speak english? (...) Est-ce que tu peux comprendre francais? (...)
  • SCP-f-ATX: Miyak akluta. Saqua rewad'ilyao sassath.
  • Dr. [ZENSIERT]: (zum Diktiergerät) SCP-f-ATX scheint weder Deutsch, Englisch oder Französisch zu sprechen. Wir werden ihm in naher Zukunft eine Audio mit allen uns bekannten Sprachen vorspielen, um zu sehen ob SCP-f-ATX auf eine von ihnen reagiert oder nur jene Sprache versteht die es mir soeben vorgetragen hat.
    Maxresdefault-1498171320
  • (Tür öffnet sich)
  • Prof. [ZENSIERT]: Willst du auch eine Tasse Kaffe [ZENSIERT]?
  • Dr. [ZENSIERT]: Oh ja bitte; danke [ZENSIERT].
  • SCP-f-ATX: Diwarqy! [SCP-f-ATX hat plötzlich die Augen aufgerissen und Prof. [ZENSIERT] starr fixiert]
  • Dr. [ZENSIERT]: Was ist denn plötzlich los?
  • SCP-f-ATX: [SCP-f-ATX gibt ganz plötzlich markerschütternde Schreie von sich und versucht sich mit aller Kraft aus der Zwangsjacke zu befreien; seine Augen hat es wieder geschlossen]
  • Dr. [ZENSIERT]: Wachen! Bringen sie das Subjekt sofort in eine Zelle und lassen sie es nicht aus den Augen bis ich da bin. [die Wachen stürmen in den Raum und transportieren SCP-f-ATX in seine Zelle; erst später stellte Dr. [ZENSIERT] fest, dass alle Wachen, die SCP-f-ATX einfingen und in seine Zelle brachten, weiblich waren]
  • Dr. [ZENSIERT]: Prof. [ZENSIERT] sind sie in Ordnung?
  • Prof. [ZENSIERT]: (weint) Dieser Schmerz in einer einzigen kleinen Seele gestaut. Tod und Verzweiflung; Leid und Qual; Kummer und Hass. Alles wird enden; alles vergeht. Ein jeder stirbt und die die uns zuerst verlassen, lassen uns alleine und trauernd zurück.

Abschlusserklärung: Bearbeiten

Dr. [ZENSIERT] versucht weiterhin die Sprache von SCP-f-ATX zu verstehen, um eventuell eines Tages mit ihm reden zu können und milde zu stimmen. Der Angriff auf Prof. [ZENSIERT] war der erste dokumentierte Schaden, den SCP-f-ATX einer Person zugefügt hat. Indessen haben einige Wachen zudem bemerkt, dass SCP-f-ATX nach jeder Attacke und dem darauf folgenden Wutanfall, noch friedlicher ist und nach jedem Angriff ein bisschen weniger pro Tag weint als vorher.

Nachtrag: Bearbeiten

Die Laborergebnisse haben ergeben, dass die leicht dickflüssige Konsestenz auf SCP-f-ATXs Körper Tränen sind, die langsam mit dessen Körper zu verschmelzen scheinen und immer dickflüssiger werden, weil sie sich langsam mit den Zellen von SCP-f-ATXs Haut vermengt. Zudem hat das Labor hinzugefügt, dass die DNS der Tränen nicht mit der DNS von SCP-f-ATX übereinstimmt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki