FANDOM


Beschreibung: SCP-f-GQJ

Flauschi

Die primäre Form von SCP 2600

Objektklasse: Sicher

Spezieller Haltungsprozess: SCP-f-GQJ darf sich genau wie SCP-999 frei in der Einrichtung bewegen, bei Nacht muss es allerdings wieder in seinen Raum und ein Mitarbeiter muss SCP-f-GQJ eine Gute-Nacht-Geschichte vorlesen (es bevorzugt Geschichten von den Gebrüdern Grimm, aber nur die Versionen für Kleinkinder, da es sonst Angst bekommt).

Der Raum für SCP-f-GQJ ist ausgestattet mit Plüsch und anderen weichen Gegenständen in denen es sich verstecken oder einkuscheln kann. SCP-f-GQJ verfügt über die Intelligenz von einen menschlichen Kind, da es eine gewöhnliche Toilette verwenden kann. Es muss mindestens 3 Mal am Tag gefüttert werden. Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Obst, Gemüse und süßem Gebäck. Auch hier bevorzugt es etwas ganz Bestimmtes: Die Gummibärchencookies von Doktor E, die zu ihrem Geburtstag mitgebracht wurden und von denen SCP-f-GQJ genascht hatte. Interaktionen mit SCP-f-GQJ verlaufen ähnlich wie mit einem Kind, es versteht deutlich die menschliche Sprache, ebenso auch die von Tieren, da SCP-f-GQJ gerne bei Tieren ist-etwa Katzen oder Hundewelpen. Jedes Personal und sogar deren Kinder dürfen in den Raum von SCP - 2600 eintreten, wenn SCP-f-GQJ damit einverstanden ist und das Personal gerade Pause hat oder nicht beschäftigt ist ( CEO überlegen sich bereits, ob SCP-f-GQJ als Vorzeigeobjekt für die Öffentlichkeit verwendet werden kann).

Beschreibung: SCP-f-GQJ hat eine wandelbare Form, die verschiedene Größen annehmen kann, primär hat es aber die Größe von 1.55 Meter und wiegt 30 Kilo. Seine Primärform ist ein großer flauschiger Ball mit zwei großen Augen, die je nach Stimmung ihre Farbe wechseln können ( das gilt auch für das Fell). Ebenso kann es die Form verschiedener Tiere annehmen auf Kommando von Mitarbeitern oder deren Kinder. Kommunizieren kann das Wesen anhand von verschiedenen Tonfrequenzen, aber auch mit einfachen Worten wie "Ja" und " Nein", wobei es die Stimme von einigen Kindern nachahmt. Sein Mund ist zwar mit Zähnen ausgestattet, aber diese hatte es noch nie zur Verteidigung angewendet und zur Nahrungsaufnahme.

Vom Verhalten her ist SCP-f-GQJ oder auch " Flauschi", wie es sich selbst nennt, sehr verspielt, offen und liebenswert, was ähnlich wie SCP-999 ist. SCP-999 und Flauschi scheinen sich sehr gut zu verstehen, da beide gerne interagieren und spielen. Wie oben schon erwähnt kann SCP-f-GQJ seine Farbe nach Stimmung wechseln. Hier die wichtigsten Farben, deren Bedeutung und das Verhalten in den Situationen:

Lila: SCP-f-GQJ ist aufgeregt und freut sich über Besuch. Verhalten: Mitarbeiter begrüßen SCP-f-GQJ freundlich und SCP- 2600 kommt mit eine Art Quieken angelaufen.

Grün: SCP-f-GQJ ist ruhig und möchte nur gestreichelt werden. Verhalten: Mitarbeiter sollen ruhig bleiben und das Wesen streicheln.

Blau: SCP-f-GQJ hat Durst. Verhalten: Mitarbeiter lassen SCP-f-GQJ seinen Durst an der vorhandenen Trinkstation stillen. Flauschi trinkt nur Wasser, gelegentlich aber auch Schokoladenmilch.

Gelb: SCP-f-GQJ hat Hunger. Verhalten: siehe Verhalten oben bei Durst.

Orange: SCP-f-GQJ ist verängstigt. Verhalten: Ruhig auf SCP-f-GQJ einreden und ihn mit seinen Spitznamen ansprechen. Ein schönes Schlaflied oder die Melodie von Harfen beruhigt SCP-f-GQJ. (Für das Harfenspiel gibt es neben der Tür oder in den Ecken Knöpfe, worauf aus der Decke sanfte Musik abgespielt wird) Musik solange bis SCP-f-GQJ die Farbe auf Grün wechselt.

SCP-f-GQJ ist ein sehr menschenfreundliches Wesen. Immer wenn ein Mitarbeiter zu ihm reinkommt, quiekt es und rennt direkt auf ihn zu. Anschließend schmiegt sich SCP-f-GQJ schnurrend an den Mitarbeiter, wobei es immer etwas größer wird und erzeugt zwei mit Fell bezogene Pfoten und kuschelt den Mitarbeiter. Die Fellstruktur von SCP-f-GQJ ist laut Mitarbeitern sehr dicht und sehr weich, dessen Kontakt beruhigt einen. Einige Mitarbeiter behaupten sogar, dass der Kontakt mit SCP-f-GQJ eine Art heilende Wirkung besitzt, da einige der Mitarbeiter von denen bekannt war, dass sie an Depressionen oder ähnlichem leiden, sich nach dem Kontakt mit SCP-f-GQJ deutlich besser fühlen und bei längeren Kontakt sogar die Depressionen verschwinden; andere Mitarbeiter behaupten sogar, dass SCP-f-GQJ mit eine Art Duft schöne Erinnerungen, wie etwa die Geburt des Kindes, die eigene Hochzeit usw. aufleben lässt. Der Duft ist verschieden. Einige meinten es riecht nach Schokolade, andere nach Tannenzweigen und Orangen.

Was aber am Interessantesten ist, ist die Tatsache, dass SCP-f-GQJ eine Art " Spur" hinter sich zieht. Immer wo SCP-f-GQJ hingeht entsteht eine Spur aus flauschigen Fell die für mehre Stunden anhält.

Eine wichtige Aufzeichnung zwischen Doktor X und seinem Assistenten R.:

Assistent: " Doktor, kommen sie schnell. Irgendetwas scheint mit SCP-f-GQJ nicht zu stimmen"

Doktor: " Kann das warten ich muss zu SCP..."

Assistent: " Nein kann es nicht. SCP-f-GQJ keucht die ganze Zeit und hat eine mir unbekannte Farbe angenommen"

Doktor: " Welche Farbe? Etwa orange?"

Assistent: " Nein, Rot"

Doktor X und sein Assistent liefen umgehend zu SCP-f-GQJ in seinen Raum. Wie schon der Assistent vorausgesagt hat, war SCP-f-GQJ Rot, dazu hatte es sich um seinen normalen Umfang verdreifacht und keuchte die ganze Zeit sehr ungewöhnlich. Nach einigen Untersuchungen kam man zu einen ungewöhnlichen Befund. SCP-f-GQJ was eigentlich männlich war, hatte sein Geschlecht gewechselt. Die größte Sensation wurde aber per Ultraschall festgestellt.

SCP-f-GQJ war mit zwölf Jungen trächtig.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.