FANDOM


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Objektnummer: SCP-f-HLL



Objektklasse: Anomal



Spezieller Haltungsprozess: 

SCP-f-HLL wird in eine eigens dafür errichtete Forschungsanlage in ████████ direkt über einen unterirdischen Vulkan nahe von ███████ verwahrt. Das Objekt befindet in einer strahlungsresistenten Truhe, aus schwerem ███████, die mit fünf verschiedenen Kombinationsschlössern versiegelt ist und dessen Codes nur ████████ und ███████ kennen. Die Truhe selbst befindet sich in einen Raum der Sicherheitsstufe 5 und wird mit Kameras und zahlreichen Sensoren ausgestattet. Der Raum muss 24 Stunden durchgehend vom bewaffneten Personal der höchsten Sicherheitsstufe bewacht werden. Das Sicherheitspersonal muss alle zwei Monate ausgetauscht werden.

Sicherheitspersonal, sowie Forschungsmitarbeiter, Ärzte und Versuchsobjekte sind dazu verpflichtet alle drei Wochen eine psychologische Untersuchung über sich ergehen zu lassen, um eine mögliche Beeinflussung von SCP-f-HLL ausschließen zu können. Zeigt eine Person Anzeichen für Stimmungsschwankungen, Paranoia, erhöhte Aggressivität, Stimmen hören oder Halluzination, muss diese auf der Stelle isoliert und befragt werden. Leistet der Betroffene Widerstand oder versucht zum Objekt SCP-f-HLL zu kommen, muss dieser auf der Stelle terminiert werden. Bei Versuchen muss das Objekt in dafür vorgesehene Abschnitte der Anlage gebracht werden, die mit ████████ versiegelt werden.

Bei den Versuchen (egal welcher Art) muss jeder Forschungsmitarbeiter von mindestens zwei Sicherheitsleuten begleitet werden. Die oberste Regel bei der Durchführung der Versuche für alle Mitarbeiter ist es zusammenzubleiben und sich niemals von der Gruppe zu trennen. Besonders wenn bei den Versuchen das „Innere“ von SCP-f-HLL erkundet wird. Von Versuchen kontaminierte Gegenstände (seien es Teppiche, Matratzen, Bodenbretter oder ähnliche) müssen auf der Stelle restlos vernichtet werden, um unkontrollierte Ausbrüche von SCP-f-HLL zu verhindern.







Beschreibung:Bearbeiten

SCP-f-HLL ist ein Würfel der Größe  8 x 8 x 8 cm. bestehend aus gewöhnlichem Holz.

Hellraiser-puzzle-box

Der Würfel besteht aus einzelnen, beweglichen Teilen und ist an den Außenseiten mit goldenen Reliefsmustern geschmückt. Auf den ersten Blick wirkt der Würfel wie eine gewöhnliche Puzzlebox. Auffällig ist jedoch, dass sämtliche Teile des Würfels sich in jede mögliche und unmögliche Richtung ziehen, schieben und drehen lässt. Da sich die herausresultierenden Bewegungsabläufe teilweise sich gegenseitig widersprechen, ist es uns bisher nicht möglich den genauen mechanischen Aufbau von SCP-f-HLL zu ergründen.



In inaktiven Zustand ist SCP-f-HLL relativ ungefährlich. Die Betonung liegt auf relativ, da von Objekt leichte Strahlung unbekannter Typus gemessen wurde. Seine genaue Frequenz liegt bei ████████ bis ██████████. Gelegentlich stößt SCP-f-HLL bläuliche Blitze aus, sobald es von einem Menschen berührt wird. Scans des Objektes zeigten eine ungewöhnlich hohe Energiequelle im Inneren, dessen Intensität einer Wattleistung von ██████████ vergleichbar mit den von ████████████████████████.



Versuchspersonen, die bisher mit dem Objekt in Berührung gekommen sind zeigten in einen Zeitintervall von ███ Stunden folgende Verhaltensauffälligkeiten:

- Schwächeanfälle

- leichte Halluzination

- verstärktes Interesse am Objekt SCP-f-HLL

- gesteigertes Interesse an Hexerei, Teufelsbeschwörung und anderen Bereichen des Okkultismus

- leicht aggressiven Verhalten



Diese Symptome unterscheiden sich stark von Person zu Person und traten in zwei protokollierten Fällen (siehe █████████) überhaupt nicht ein. Wie und ob die Symptome durch die Strahlung von SCP-f-HLL ausgelöst werden, ist derzeit unbekannt. Entsprechende Tests folgen noch.




Die größte Gefahr von SCP-f-HLL geht von seinen aktiven Zustand aus. Wenn man die Teile des Puzzlewürfels in eine bestimmte Reihenfolge bewegt, wird bei der richtigen “Kombination” eine parallele Dimension direkt um das Objekt von SCP-f-HLL erscheinen. Genauere Beschreibung dieser Parallelwelt, sowie deren Gefahren werden in den beigefügten Dokumenten und Logbucheinträgen erwähnt.




Dokument HLD 222-D2K:Bearbeiten

Abschnitt der Höllendimension

Ausschnitt der Dimension von SCP-f-HLL (Aufgenommen von Kameradrohne.)













Die Welt von SCP-f-HLL - von mehreren Laien auch als das „Innere“  bezeichnet - ähnelt stark den unseren. Atmosphärische Zusammensetzung, Schwerkraft und andere physikalische und chemische Gesetzesmäßigkeiten unterscheiden sich kaum den unseren. Die Parallelwelt aber scheint eine stark verzehrte - fast surrealistische - Version unserer Welt zu sein. Interessanterweise aber beschränkt sich seine Wirkung nur auf den Bereich in dem SCP-f-HLL zuvor aktiviert wurde und verändert jedes Mal seine Gestalt, wenn man den Standort von SCP-f-HLL wechselt. Deshalb geht der leitende Forscher Dr. █████████ davon aus, dass das Objekt eine Überschneidung bzw. Überlagerungen der Dimensionen hervorruft und sich je nach Ort entsprechend das „Innere“ von SCP-f-HLL verändert. Zu seiner Vermutung passt auch die Tatsache, dass die Welt von SCP-f-HLL mit zunehmender Entfernung immer weniger Gemeinsamkeiten mit dem Ursprungsort zum Zeitpunkt der Aktivierung aufweist.



Notiz: Prof. ███████████ plant zusätzlich zu den Einsatztrupps auch bewaffnete Sonden und Drohnen in die Dimension zu schicken, um die genauere geographische Beschaffenheit der Dimension von SCP-f-HLL zu katalogisieren. Genehmigung des Versuchs wurde bereits freigegeben. Ergebnisse werden später in Log ███████ beigefügt.




_______________________________________________________________________________




Kontaminationsgefahr:



In den Zeitabschnitten von █████████ bis ████████ kam es zu etlichen Todesfällen bei den Versuchen mit Objekt SCP-f-HLL. Dabei wurde eine interessante Wirkung festgestellt. Starb eine Person auf einen spezifischen Gegenstand (sei es Matratzen, Teppiche, Bodenbretter oder ähnlichen) und zwar zu dem Zeitpunkt, wo SCP-f-HLL aktiv war, besteht die Gefahr, dass auch nach Deaktivierung von SCP-f-HLL die Personen nach ihren Tod zurückkehren können, sobald diese kontaminierte Gegenstände  mit menschlichen Blut in Kontakt kommen.






Auszug aus Test-Log 5002-H720/4



Testperson: █████ ███████

Geschlecht: Männlich

Alter: 35

Diagnose: Schizophrenie mit Halluzinationen und schweren psychotischen Schüben, die sich in einen starken Drang zur Selbstverletzung äußert.

Versuchsgegenstand: Matratze, wo darauf Versuchsperson █████████ weiblichen Geschlechtes verstarb.



Versuchsverlauf:

████████ wurde mit drei Sicherheitsmännern und Dr. ████████ in die Versuchzelle ██ in Abschnitt ████████████████ verfrachtet, wo sich der kontaminierte Gegenstand befand. ████████, der gerade einen durch Medikamenten ausgelösten psychotischen Schub erlitt, wurde auf die Matratze gesetzt. Dr. ████████████ übergab ████████ ein scharfes Skalpell. (Zeitgleich wurde die Kameras in der Versuchszelle aktiviert.) ████████ ████████ begann in Verlauf seines Schubs sich tiefe Schnittwunden zuzuziehen. Zuerst an den Unterarmen, den Oberarmen und schließlich den oberen Teilen des Rumpfes. Schon nach mehren Minuten ergossen sich mehre Liter seines Blutes über die Matratze. 

Kreatur erscheint durch Blut

Aufnahmen von den Sicherheitskameras.

Die Prozedur setzte sich fort bis aber dann um genau ██████ Uhr zwei menschliche Arme aus der Matratze raus schossen und Testperson ██████ ██████ ergriff. Eine humanoide Kreatur - von nun an als SCP-f-HLL-1 bezeichnet - erschien und tötete ████████ ohne zu zögern. SCP-f-HLL-1 wurde anschließend unter Mehrfachbeschuss von ████████████████████ terminiert. Abschließende DNA-Untersuchungen identifizierten SCP-f-HLL-1 schlussendlich als die zuvor verstorbene weibliche Versuchsperson ██████████. (Der Körper von SCP-f-HLL-1 wurde nach Abschluss der Untersuchung restlos eingeäschert.).

Kreatur erscheint durch Blut 2

SCP-f-HLL-1 beginnt sich zu materialisieren.












Notiz: Genauere Beschreibung zu SCP-f-HLL-1 sind in den folgenden Dokument HLD 345-4T1 nachzulesen.





Dokument HLD 345-4T1: Auflistung der KreaturenvielfaltBearbeiten

Die Welt von SCP-f-HLL beinhaltet eine Vielzahl von Kreaturen von unterschiedlicher Gestalt und unterschiedlichen Eigenschaften. Ihre Intelligenz schwankt von mittel bis sehr hoch. Da sie alle ein höchst aggressives feindliches Verhalten gegenüber Menschen zeigen, werden sie alle zeitweise als Keter klassifiziert. Ob SCP-f-HLL selbst eine Art Intelligenz darstellt oder lediglich nur als “Schlüsselobjekt” für die innewohnende Dimension fungiert ist derzeit umstritten. Entsprechende Untersuchungen werden derzeit noch geplant.









SCP-f-HLL-1 



SCP-f-HLL-1 beschreibt eine Gruppe einfacher humanoide Kreaturen, die hauptsächlich außerhalb von SCP-f-HLL in Erscheinung treten. Ihre Gemeinsamkeit liegt in das häufige Fehlen von menschlicher Haut -sowie großen Teilen des Fleisches und innere Organe - und ihrer Reaktion auf menschlichen Blut. Sämtliche Exemplare von SCP-f-HLL-1 haben das Bestreben sich mithilfe menschlichen Blutes zu regenerieren, um so nach und nach ihr altes Aussehen wiederherzustellen, den sie Zeitpunkt ihres Todes hatten.




Entstehungsprozess:



1) Menschliches Blut kommt kurzzeitig mit Gegenstand in Berührung, auf den SCP-f-HLL-1 zur Lebzeiten verstorben ist. (Selbst kleine Mengen von geraden Mal einen Millilitern reichen aus, um eine Reaktion auszulösen.)

2) Materialisierung von SCP-f-HLL-1, wo sich zuerst die Knochen, dann Teile des Fleisches und der Innereien wieder bilden. Die Dauer schwankt dabei von einigen Stunden bis nur wenigen Minuten. (Offenbar von Menge des Blutes abhängig).

3) Nach Abschluss des Prozesses hält SCP-f-HLL-1 nach den nächst besten Opfer Ausschau, um ihn dann augenblicklich zu attackieren. Ist das Opfer erstmal in seinen Fängen, leitet es ohne zu Zögern den Absorptionsprozess ein.




Absorptionsprozess:



Blut aussaugen

Ein SCP-f-HLL-1 Exemplar beim Absorption einer Testperson.

1) SCP-f-HLL-1 bohrt seine Finger tief in die Haut seines Opfers.

2) In schnellen Tempo beginnt es sämtliches Blut aus dem Körper des Opfers zu saugen.

3) Zeitgleich setzt eine fortschreitende Zellnekrose am gesamten Körper des Opfers ein, das im Kombination mit hoher Blutverlust unweigerlich zum Tod führt, selbst wenn der Prozess augenblicklich unterbrochen wird.




Bei dem Absorptionsprozess stellt SCP-f-HLL-1 Teile des Muskelfleisches, Organe, Nervenbahnen, sowie nach und nach seine Haut und anschließend seine Haare und Fingernägel wieder her. Wie dieser Prozess auf zellulärer Ebene stattfindet bleibt derzeit spekulativ, da die Zellen von SCP-f-HLL-1 ihre Aktivität sofort nach Terminierung einstellen. Prof. Dr. █████████ und Dr. ███████ haben aber in den ███████████████████████████████████ entdeckt, weshalb sie einen Antrag auf die genauere Untersuchung der ██████████████ stellten, um zumindest in großen Zügen den Absorptionsprozess auf molekularer Ebene zu entschlüsseln. (Untersuchung wurde bereits am ██████████ genehmigt. Ergebnisse folgen).



________________________________________________________________________



Weitere Auffälligkeiten:



Sämtliche Exemplare von SCP-f-HLL-1 verfügen noch über sämtliche Erinnerungen, den sie als Menschen vor Zeitpunkt ihres Todes durch SCP-f-HLL hatten. Auch ihre Persönlichkeitsstruktur ist zu großen Teilen vorhanden, jedoch versuchen sie manchmal zivile Personen (meist Leute, die sie zu Lebzeiten kannten) psychisch zu manipulieren und sie für ihre Zwecke (meist Mord oder Flucht) zu benutzen. Dabei können sie sich außergewöhnlich charismatisch und charmant geben, um ihren Gegenüber gefügig zu machen. Interessanterweise sind SCP-f-HLL-1 nach Abschluss ihres Wiederherstellungsprozesses danach bestrebt SCP-f-HLL an sich zu nehmen und die Forschungsanlage schnellstmöglich zu verlassen.




Auszug aus Interviewprotokoll █████████████:Bearbeiten

Leitender Interviewer: Dr. ██████████████

Ursprüngliche Name von SCP-f-HLL-1:██████████



Der SCP Foundation ist es gelungen einen Exemplar nach Abschluss des Absorptionsprozesses zu überwältigen und zu fixieren, um eine Befragung durchzuführen. Die Befragung fand am ██████ 20██ statt um ██████.







Dr. ███████████: “Also… nennen sie mir doch bitte ihren Namen, ihr Alter, Geschlecht sowie einige andere Details, die sich vor dem Zwischenfall ████████ beziehen.“



SCP-f-HLL-1: “Nicht ihr ernst, oder? Sie können doch aus ihrer Akte entnehmen wer ich bin! Haben sie nichts Besseres vor als ein stupides Interview mit mir zu führen?! Ich muss schleunigst weg von hier… auf der Stelle!”



Dr. ███████████: “Nach den Sicherheitsbestimmungen ist es ihnen untersagt das Forschungsgelände zu verlassen. Wir müssen sicherstellen, dass sie tatsächlich Testsubjekt ██████ sind.“



SCP-f-HLL-1: [entnervtes Stöhnen] “Na gut… mein Name ist ██████ ████████. Ich bin ███████, weiblich und ██████████. Vor Eintritt des Zwischenfalls █████████ verlor ich meinen Studienplatz an der ████████████, woraufhin ich ████████████████████████ und ████████ und dabei █████████████████████████. Um nicht im Knast zu landen, stimmte ich zu bei euch - der SCP Foundation - als Versuchsobjekt zu arbeiten, um Freiheit zu gewinnen und vielleicht etwas extra Geld zu verdienen. Na ja… daraus wurde allerdings nichts. Und das hab ich euch Schwachköpfe zu verdanken!“



Dr. ███████████: “Nun… offenbar sind sie Testsubjekt ███████████.”



SCP-f-HLL-1: “Na hurra! Kann ich jetzt verschwinden?”



Dr. ███████████: “Sie und ich wissen beide, dass das nicht geht…”



SCP-f-HLL-1: “Sie Dummkopf! Die Zenobiten werden aber bald kommen und versuchen mich zurückzuholen!”



Dr. ███████████: “Wer?”



SCP-f-HLL-1:  [rüttelt an den Fixierungen]



Dr. ███████████: “Ich wiederhole… wer oder was sind die Zenobiten?”



SCP-f-HLL-1: “Das wisst ihr doch ganz genau! Ihr seid ihnen mit euren Sicherleuten schon oft genug begegnet… haben eure Wachleute ganz schön zerfickt übrigens.”



Dr. ███████████: “Sie… sprechen von den SCP-f-HLL-3, oder?”



SCP-f-HLL-1: [beginnt zu lachen] “Ihr kapiert es immer noch nicht, oder?”



Dr. ███████████: “Was… kapieren wir nicht?”



SCP-f-HLL-1: [lacht weiter] “Ihr seid so dumm… so dumm…”



Dr. ███████████: “Dann… mache uns doch schlauer. Na los… erkläre uns doch was wir deiner Meinung nach noch nicht begreifen, ███████████.“



SCP-f-HLL-1: [unterbricht ihr Lachen und schüttelt den Kopf] “Dieses Ding… was sie als SCP-f-HLL bezeichnen… ist kein gewöhnliches Holzspielzeug. Ihr Wissenschaftsheinis mit euren weißen Kitteln… ihr untersucht und durchleuchtet dieses Teil von allen Seiten… Stellt zahlreiche Test und Versuche, um den menschlichen Wissensdurst zu stillen… aber… wissen sie was, Doc? Es gibt Wissen, die der Mensch lieber nicht in Erfahrung bringen sollte. Ich sah Dinge, Doc… die sie sich nicht einmal in ihren kühnsten Alpträumen vorstellen können. Diese Welt ist eine Vereinigung von Lust und Schmerz. Man wird dort abartigen Wissen zu teil… dient aber letztendlich als ein Spielzeug der Zenobiten. Das ist auch der Grund warum wir immer wieder fliehen wollen.”



Dr. ███████████: “Wir? Es gibt also grundsätzlich mehr von ihrer Sorte?”



SCP-f-HLL-1: “Natürlich… was dachten sie? Manche von ihnen waren Versuchsobjekte wie ich. Andere aber waren noch viel länger dort. Seelen von einstigen Narren, die mit diesen Teil rumspielten und dann in dieser Welt ihr Ende fanden. Wissen sie… bei dieser Welt kann man schnell wahnsinnig werden… besonders wenn die Zenobiten einen zwingen dieselben Arten von “Erfahrungen” immer wieder zu durchleben…”



Dr. ███████████: “Können sie das Ausmaß dieser Erfahrungen noch näher beschreiben? Sind ‘Zenobiten’ ein Begriff, den sie selbst ausgedacht haben oder eine allgemeine Bezeichnung für diesen Kreaturentypus? Und-” [SCP-f-HLL-1 rüttelt noch stärker an den Fixierungen und beginnt hysterisch zu schreien]




>> Das Sicherheitspersonal musste kommen und die Fixierungen an SCP-f-HLL-1 verstärken. Nach 15 Minuten beruhigte sich SCP-f-HLL-1 wieder, wodurch Dr. ███████████ sein Interview fortsetzen konnte. <<




Dr. ███████████: “Also… beantworten sie vielleicht jetzt meine Fragen?”



SCP-f-HLL-1: [atmet angestrengt] “Sie… werden mich zurückholen… sie… werden mich vernichten… und ich hab VERFICKT NOCHMAL KEINE LUST IN DIESE SCHEIß DIMENSION ZURÜCKZUKEHREN!!!”



Dr. ███████████: “Beruhigen sie sich… uns ist es stets gelungen die Ausbrüche von SCP-f-HLL-3 einzudämmen. Sie müssen sich keine Sorgen machen.”



SCP-f-HLL-1: “Sie können es nicht ewig eindämmen… irgendwann unterläuft euch ein Fehler… und die gesamte Menschheit ist im Arsch.”







Ab diesen Zeitpunkt weigerte sich SCP-f-HLL-1 dann auf weitere Fragen von Dr. ███████████ zu antworten, weshalb sie in Zellkammer ████████ verfrachtet wurde. Ca. ██████████ nach dem Interview ertönten Schreie, sowie eine registrierte hohe Energiesignatur aus der Zellkammer. Als das Sicherheitspersonal die Zellkammer ██████████ erreichten, fanden sie SCP-f-HLL-1 zerstückelt in der gesamten Zelle verteilt. Was SCP-f-HLL-1 getötet hat, bleibt derzeit spekulativ, doch Autopsien ergaben, dass das Zerreißen des Körper unter starker mechanischer Wirkung eintrat. (Weiter zu lesen in Autopsiebericht █████████)





SCP-f-HLL-2Bearbeiten

SCP-f-HLL-2 sind eine Gruppe nicht-humanoide Kreaturen (sowohl organisch als auch anorganisch), die hauptsächlich innerhalb der Dimension von SCP-f-HLL heimisch sind. Die Kreaturen können reine Gegenstände sein (z.B. Ketten, die aus dem Nichts hervorschnellen und sich mit Hackenspitzen in die Haut ihrer Opfer bohren), Tieren ähneln (eine hundeähnliche Kreatur wurde mal  gesichtet) und in einigen Fällen riesige deformierte, menschliche Embryonen.

Ketten

SCP-f-HLL-2 (Ketten) beim Tötung einer Versuchsperson.



Die Intelligenz von SCP-f-HLL-2 ist oft nur mäßig ausgeprägt und handeln überwiegend instinktgesteuert. 


Kreaturen von Typus SCP-f-HHL-2 sind zudem schwerer zu töten als Exemplare von SCP-f-HLL-1. Schweren Beschuss halten sie ohne Probleme stand, sie lassen sich nur zeitweise durch Explosionen und plötzlicher Druckunterschied, ausgelöst durch █████████, außer Gefecht setzen - kehren jedoch später nach ca. ██ Stunden zurück.


Forscherin Dr. ████████ bezweifelt, dass es sich bei SCP-f-HHL-2 um die Seelen Verstorbener handelt und geht davon aus, dass es viel mehr einheimische Kreaturen dieser Dimension sind. (Entsprechende Untersuchungen zum Beweis ihrer Theorie stehen allerdings noch aus.)





SCP-f-HLL-3Bearbeiten

Hierbei handelt es sich um den gefährlichsten Kreaturentypus. Es handelt um überaus intelligente menschliche Kreaturen. Sie alle sind zu ausgeprägter Kommunikation fähig, jedoch haben sie das Bestreben jeden Eindringling in ihrer Welt augenblicklich zu töten (Besonders die, die zuvor den Gegenstand SCP-f-HLL aktiviert haben.).


Gemeinsame Merkmale:
Zenobiten

Frontaufnahme von vier Exemplaren des Typus SCP-f-HLL-3

- menschliches Äußeres von Anfang an

- schwarz lederne Kleidung

- zahlreiche sichtbare Verletzungen, Vernarbungen so wie Gegenstände (Nägel, Drähte, etc.), die in ihren Körpern feststecken

- tragen verschiedene Waffen (Klingen, Hacken, etc.) bei sich



Zudem ist es unmöglich auch nur einen Exemplar von SCP-f-HLL-3 zu terminieren. Die einzige Terminierungsmethode ist es das Objekt SCP-f-HLL in den inaktiven Zustand zurückzuversetzen, wodurch die Dimension und somit auch sämtliche Kreaturen verschwinden.



Nachtrag: Ein Exemplar (bezeichnet als SCP-f-HLL-3-P) nutzt einige SCP-f-HLL-2 (Ketten), um seine Opfer zu töten.

Pinehead

Aufnahme von SCP-f-HLL-3-P zwischen inaktiven SCP-f-HLL-2











Mögliche Funktion von SCP-f-HLL-3 (entnommen aus Kameraaufnahmen, Tonbandaufzeichnungen und Befragungen von Zeugen):



Die Kreaturen von SCP-f-HLL-3 scheinen in dieser Dimension einen sehr hohen Rang zu haben. Viele Zeugen sowie Mitglieder von SCP-f-HLL-1 zeigen eine hohe Angst vor ihnen. SCP-f-HLL-3 erfüllen offenbar einen Art Wächterstatus, der sich darin äußert ausgebrochene SCP-f-HLL-1 aufzuspüren und hinzurichten. Gegenüber Menschen sind sie zu Dialogen fähig, doch alle bisherigen Kommunikationsversuche mit ihnen sind gescheitert und endeten stets mit der fast kompletten Auslöschung des gesamten Forschungstrupps. Gegenüber Leuten, die zuvor SCP-f-HLL aktiviert haben, haben sie ein besonders hohe Interesse. Dies äußert sich meist darin, dass sie diese Personen auf schnelle und brutale Art töten und sie dann umgewandelt als SCP-f-HLL-1 für weitere Folter zu benutzen.






Entstehung eines SCP-f-HLL-3 (nachträglich beigefügt)

In einigen dokumentierten Fällen (nachzulesen bei Logbucheintrag ████████) kann es geschehen, dass ein Opfer in einen schmerzhaften Prozess durch unbekannten Maschinen zu einen SCP-f-HLL-3 umgewandelt. Die Betroffenen verlieren nach Abschluss des Prozesses ein Großteil ihrer Identität, bezeichnen sich selbst dann als “Zenobiten” und handeln auch wie diese. Mit der Zeit verlieren sie auch im Gegensatz zu SCP-f-HLL-1 sämtliche Erinnerungen an ihren früheren menschlichen Dasein.


Entstehung eines neuen Cenobiten

Aufnahmen zweier Sicherheitsmänner, die gerade zu einer einzigen SCP-f-HLL-3 umgewandelt werden.




Diese Beobachtungen bringen Dr. ████████ zu der Schlussfolgerung, dass es sich bei den Kreaturen von SCP-f-HLL-3 um einstige menschliche Opfer handeln, die dann unter wahrscheinlich jahrelanger Einfluss der Dimension umgewandelt worden sind. Unter welchen Kriterien “entschieden wird”  ob ein Mensch zu SCP-f-HLL-1 oder SCP-f-HLL-3 umgewandelt wird ist unbekannt. (Entsprechende Untersuchungen laufen noch)







Entdeckungsgeschichte:Bearbeiten

SCP-f-HLL wurde am ████ März. 19███ in Bundesstaat ██████ der USA in einen Mehrfachfamilienhaus entdeckt. Die Foundation wurde auf das Objekt aufmerksam, als es nach einen unerklärlichen Verschwinden der Familie █████████ zusätzlich zu Verschwinden zahlreicher Zivilisten in näherer Umgebung kamen. Als die örtliche Polizei in Erfahrung brachte, dass die Familie der █████sekte angehörten und sich mit Blutritualen und dem Okkultem befasste, wurden weitere Polizistenmänner geschickt, um das Haus nach Spuren der Vermissten zu durchsuchen. Am █████████ ertönten Schüsse aus dem Hause der Familie █████ und ein abgebrochener Polizeifunk erreichte das Präsidium. Leitender Detektiv ████████████ fuhr mit zusätzlichen Verstärkung dann selbst zu dem Haus, was jedoch zum Tod von █████ Polizisten führte. Als ███████ schlussendlich erkannte was genau für das Verschwinden der ganzen Leute verantwortlich war, verständigte er die SCP Foundation, die daraufhin mehrere Einsatztrupps schickte. Ein weiteres Gefecht folgte im Inneren des Hauses, wodurch insgesamt █████ Menschen starben. ███████████ und ██████████ fanden dann SCP-f-HLL im Kellergeschoss dieses Hauses. (Um das Objekt lagen die zerrissenen Körperteile von Familienvater ██████ ██████) Ihnen gelang es SCP-f-HLL zu deaktivieren, wodurch es sichergestellt werden konnten. Nach Sicherstellung wurden sämtliche Überreste eingesammelt und eingeäschert, das Gebäude abgerissen und die Geschichte eines Massenselbstmordes durch die Sekte █████ wurde an die Presse weitergeleitet.



Seit dem wird geforscht, um was sich SCP-f-HLL genau handelt und nach welchen Methoden man es endgültig zerstören könnte.





Nachtrag aus Log ███████:Bearbeiten

Erste Sonden und Drohnen sind in den entfernten Abschnitten der Dimension auf ein gigantisches Objekt der Maße ████████ gestoßen. Es sendet kontinuierlich schwarze Strahlen, sowie blaue Blitze und verfügt fast über dieselbe Energiesignatur wie SCP-f-HLL selbst. (Dr. █████████ hatte bereits einen Antrag gestellt Forschungsteams zu diesem Objekt zu schicken und entsprechende Befragungen bei den SCP-f-HLL-1 durchzuführen. Genehmigung wurde ihm bereits am ██ ███████ erteilt.)


Strahlung von Riesenobjekt

Nahaufnahme des unbekanntes Objektes von der Kameradrohne.













Dringliche Notiz:Bearbeiten

Genauere Ursprung von SCP-f-HLL ist noch unbekannt. Radiokarbonanalyse des Holzes gaben ein geschätztes Alter von mindestens ████ Jahren. Seit dem ███████ 20██ erreichen der Foundation zahlreiche Vermissten- und Mordfälle aus der gesamten Welt, die stark den Vorkommnissen am ████ März. 19███ ähneln. Leitender Forschungsleiter Prof. █████████, Dr. █████████ und ██████████ sind sich darüber einig, dass wohl weitere SCP-f-HLL Objekte existieren und möglichst bald sichergestellt werden müssen.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Geschrieben von: NothingM (Diskussion)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki