FANDOM


Objekt: SCP-apXi

Objektklasse: Euklid

Spezieller Haltungsprozess: SCP-bzOf muss sich ununterbrochen in einem vollkommen weiß gestrichenen, sterilen Raum der Maße d Meter mal u Meter gehalten werden – sollten die Wände von oben bis unten mit Schrift bedeckt sein, ist SCP-icga unverzüglich aus dem Raum zu entfernen, bis der ursprüngliche Zustand durch Rang j-Personal wieder hergestellt wurde. Einmal täglich muss ein bisher SCP-Gtgl unbekanntes Schriftstück bereitgestellt werden – Dokument hfdaW enthält eine Liste der dem SCP bereits bekannten Schriftstücke. Nur komplett unversehrte Schriftstücke dürfen SCP-erhk vorgelegt werden und müssen innerhalb seiner Wahrnehmung mit äußerster Vorsicht behandelt werden.

Personal, das den Raum von SCP-feKq betritt, muss einen weißen Ganzkörperanzug tragen - die Augen dürfen nicht sichtbar sein - und darf bei eventuellem körperlichen Kontakt mit SCP-uzWi keinerlei Reaktion zeigen. Kommunikation wurde bisher als nicht nötig erachtet, ist aber allem Anschein nach möglich.

Beschreibung: SCP-hQpr' ist von menschlicher Gestalt (Größe: i,bt m, Gewicht: qk kg) und ähnelt einem jungen Mann mit langen Haaren, wobei sämtliche Körperteile und Organe eine königsblaue Färbung aufweisen und funktionsfähige Schreibfedern aus einem metallähnlichem, aber offenbar organischem Material aus seinen Fingerspitzen wachsen. Seine knielange, ebenfalls königsblaue Hose ist allem Anschein nach nicht Teil seines Körpers und besteht aus gewöhnlichem Jeansstoff.

SCP-iOpl ernährt sich von Schriftstücken, indem es die Tinte aus dem Papier, welches nach dem Prozess nicht mehr beschrieben werden kann, saugt – bereits von ihm aufgenommene Schriftstücke werden jedoch ignoriert. Offenbar ist es in der Lage, mithilfe Auswüchse an seinen Fingern und einer tintenartigen, von SCP-vnpw produzierten Substanz die aufgenommenen Informationen identisch zu dem ursprünglichen Schriftstück auf eine sterile Oberfläche niederzuschreiben. Jedoch scheint es ihm dabei nicht möglich, Ziffern zu schreiben – stattdessen schreibt SCP-JLrT scheinbar willkürlich Buchstaben nieder, jedoch in einer verzerrten Schriftart und unabhängig von der vorherigen Tintenfarbe in Blau. Nachdem SCP-gvRs das Dokument komplett auf die Oberfläche geschrieben hat, setzt es in blauer Tinte das Wort „Inks“ unter das Geschriebene. Das beschriebene Verhalten macht den größten Teil seiner Aktivitäten aus.

Ansonsten verhält sich SCP-tPeU meistens passiv gegenüber seinem Umfeld, zitiert aber in unregelmäßigen Abständen verschiedene literarische Werke. Unnormales Verhalten legt es lediglich an den Tag, wenn ihm die Möglichkeit, zu schreiben verwehrt oder in seiner Anwesenheit Schriftstücke physisch beschädigt oder in irgendeiner Weise verunziert werden. SCP-wdkj reagiert auf derartige Umstände mit heftigem Schreien, dem Ausstoßen wilder Flüche in fl unterschiedlichen Sprachen und dem Angreifen jeglicher Lebensformen in seinem Umfeld, bis ihm eine Oberfläche zum Schreiben gegeben oder das Subjekt, welches das Schriftstück beschädigt hat, aus seiner näheren Umgebung (Radius:km) entfernt wurde.

SCP-kltr wurde am pg. Mai efwq in einer Bibliothek in ██████ entdeckt, als er mehrere ██████ angriff, welche versuchten, Bücher zu verbrennen.

Inks.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki