FANDOM


Objektnummer: SCP-f-XTX

20150706 114417

Objektklasse: Euklid

Spezielle Sicherungsprozedur:

Alle Eingänge und die gesamte erste Etage SCP-f-XTX wurden zugemauert. Das Betreten ist strengstens untersagt. Untersuchungen dürfen nur in Gruppen von mindestens vier Personen durchgeführt werden, und nur unter ständigem Funkkontakt. Nach dem verlassen von SCP-f-XTX wird strenge Quarantäne angeordnet, bis psychische Schädigungen ausgeschlossen werden können. Das Betreten des SCPs schließt jegliche Bergungsversuche aus. Alle Versorgungsleitungen des Gebäudes wurden gekappt, darunter Strom und Wasser.



Beschreibung:

20150706 114426

SCP-f-XTX wirkt wie ein ganz gewöhnliches verlassenes Hochhaus, welches sich von seinen Nachbarn kaum unterscheidet. Das im Jahre 1992 gebaute Haus umfasst 20 Etagen, von denen es allerdings über die obersten 5 noch keinerlei Informationen gibt. Während man sich im Haus befindet passieren merkwürdige Dinge, man bekommt Halluzinationen, Angstgefühle und Adrenalinschübe. Die Räume verändern sich, als wollte das Haus seine „Beute“ nicht entfliehen lassen. Noch kein Mensch hat den Besuch im Haus unbeschadet überstanden. Die meisten die es herausschafften, waren stark psychisch und physisch geschädigt, was die Berichte der Personen zwar unglaubwürdig macht, aber nicht minder angsteinflößend. Jegliche versuche das Haus abzureißen endeten in einer Tragödie, so wurde an dem Tag an dem das Gebäude niedergerissen werden sollte, der Baukran, welcher die Abrisskugel trug, von einer starken Windböe getroffen, die den Kran umwarf. Mit der Zeit häuften sich solche „Zufälle“ jedes mal dann, wenn Versuche das Gebäude nieder zu reißen, unternommen wurden.



Fund:

Hochhaus-Ottostrasse-24-30-in-Hochheide-0-543x199

Die Bewohner des Hauses fielen nie besonders auf, außer in ein paar Fällen von Ruhestörung, blieben die Bewohner unauffällig. Doch am 17. Dezember 2003 begannen auf unerklärliche Weise sämtliche Bewohner Selbstmord, darunter: ██████, und ein Wissenschaftler namens ██████████ . Die einzige Auffälligkeit war, dass man bereits Tage zuvor niemanden mehr das Haus verlassen sah. Nachdem die Leichen beerdigt wurden, fand man Tage später alle Gräber leer vor. Man fand die leblosen Körper an ihrem ursprünglichen Fundort wieder. Nach diesem Geschehnis sind jegliche Versuche, die Leichen zu bergen, gescheitert. Als das erste Team das Haus betrat um die Geschehnisse zu untersuchen, schaffte es nur eine einzige Person lebendig wieder heraus, doch konnte diese keine Informationen liefern und starb letzten Endes an Schlaflosigkeit. Beim zweiten Untersuchungsversuch, schafften es 2 von 5 Wissenschaftlern wieder raus, wiesen aber dank erhöhter Vorsichtsmaßnahmen, nur wenige psychische Schäden auf. Die eine Person stammelte wirres Zeug über „sich bewegende Wände“ und „verschwindende Türen“, die andere berichtete von merkwürdigen Geräuschen, schemenhaften Gestalten und von einer erdrückenden Aura. Außerdem sagte er, dass es ihm nicht möglich gewesen sei, Proben zu nehmen. Die Wissenschaftler stockten weiter auf und filmten die Expedition, was rauskam war erschreckend: Türen die nach Durchqueren die Position änderten, und hinter denen sich nun andere Räume befanden, Treppen die mitten im Raum enden und jedes Mal wenn man versuchte eine Probe zu nehmen wurde das Probewerkzeug zerstört.



Aufzeichnungen:

Dialog zwischen des Forschungsleiters██████████ mit einem Überlebenden der Untersuchungen


Forschungsleiter: Nennen sie fürs Protokoll bitte Name und Geburtsort

Überlebender: Mein Name ist Frank, meinen Nachnamen habe ich vergessen...., wann und wo ich geboren wurde weiß ich auch nicht mehr...

Forschungsleiter: Ok, fangen wir an! Also, was ist passiert als sie sich im SCP befanden?

Überlebender: Es...es war grausam, so ein Gefühl verspürte ich noch nie...als würde es mir folgen....mich töten wollen.

Forschungsleiter: Wer?

Überlebender: Ich weiß es nicht... ich sah ihn nie... es wahren zu viele Gesichter um ihn zu erkennen

Forschungsleiter: Welche Gesichter? Von wem?

Überlebender: Die aus der Akte.... die die dort gestorben sind.... ich sah sie...ALLE...ALLE SAH ICH! SIE FOLGTEN MIR! SIE WOLLTEN MICH TÖTEN!

Forschungsleiter: Beruhigen sie sich, sie sind hier sicher

Überlebender: Nein.... das zu glauben ist naiv, wir werden nirgends sicher sein. Er wird uns finden... mit uns das gleiche tun wie mit denen!

Forschungsleiter: Was hat er denn getan?

Überlebender: Das weiß ich nicht, aber ich konnte spüren wie sie gelitten haben......mit jedem Schritt den ich durch ihre verwesenden Eingeweide wattete....ich spürte ihren Schmerz, als wäre es mein eigener...

Forschungsleiter: Wie konnten sie fliehen?

Überlebender: Bin ich nicht, ich bin dort gestorben

Forschungsleiter: Gestorben? Aber sie sitzen doch hier?

Überlebender: Mein Körper ist hier, aber..... eigentlich bin ich tot......

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki