FANDOM


Ich schaue in dein Gesicht. Es ist gezeichnet von Schmerz und Angst. Angestrengt versuchst du meinen dürren Körper mit einer Hand zu halten und mich hoch zuziehen. Doch es gelingt dir nicht. Mein Körper reagiert nicht und so kann ich dir nicht helfen wieder hoch zu kommen und auf sicherem Boden zu stehen. Schlaff hängt er da zwischen der tiefen Schwärze unter mir und deiner inzwischen schweißnassen Hand, die meine hält und langsam Stück für Stück rutscht bis sie schließlich deinem Griff entgleitet.


Während ich - mit dem Rücken zur Tiefe gerichtet – falle, höre ich wie du meinen Namen voller Trauer und Wut in den Himmel schreist. Ich sehe dich auf dem Boden knien, dein Kopf ist gesenkt. In deinem Inneren redest du dir vermutlich ein, dass es deine Schuld war. Du machst dir Vorwürfe, hättest du einfach mehr Kraft gehabt um mich hochzuziehen und mich in deine Arme zu schließen.


Dennoch brauchst du dir nichts vorzuwerfen, Liebster. Ich wollte es so. Es lag an mir nicht an dir. Es war mein innerster Wunsch, dass wusstest du genau. Dieser Krebs hätte mich noch länger leiden lassen und das hielt ich einfach nicht mehr aus. Das hier ist der einzige Weg um dem ewigen Leid zu entkommen.


Langsam drehte ich mich um, so dass ich die spitzen Felsen, welche im hellen Licht der Sonne glitzern und wie scharfe Reißzähne aussahen. Die Reißzähne eines Monsters, dass sein Maul aufreißt, um mich zu verschlingen. Sie kommen immer schneller auf mich zu...


Ein höllischer Schmerz durchfährt meine Glieder. Meine Lippen aufeinander gepresst, versuche ich nicht zu schreien. Du sollst nicht hören, welches Leid ich wieder durchmachen muss, aber es ist das letzte Mal ich verspreche es dir. Ich zucke mehrmals, doch das bohrt die scharfen Spitzen nur noch tiefer in meine Brust und meinen Rücken, durchsticht meine Lunge, bis ich Blut spuke. Reißt meine Sehnen durch. Ein letztes Mal zucke ich vor Schmerzen zusammen, dann trifft es auch mein Herz und ich spüre, wie das warme Blut in großen Mengen meinen Körper herab fließt und mein hellblaues Kleid befleckt.


Nostalgisch lächelnd schließe ich meine Augen.


Erinnerst du dich noch? In diesem Kleid hast du mich das erste Mal geküsst...


BlackRose16 (Diskussion) 18:42, 30. Nov. 2016 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki