FANDOM


Es sind bisher zwei Monate vergangen, ich hatte meinen Schulabschluss gemacht und beginne später eine Ausbildung. Doch die ereignisse im Blackwood Forest verfolgen mich immer noch. Ab und zu wenn es abends ist habe ich das Gefühl dieses Wesen im meinen Garten zu sehen wie es mich angrinst mit seinen scharfen Zähne. Besonders wenn ich alleine zu Hause bin bekomme ich Panik, denn ich höre öfters Geräusche aus dem Keller und wie etwas langsam die Treppem hochkommt. Durch meine Paranoia habe ich so starke Angst, dass ich mich nicht mehr aus meinem Zimmer traue, doch es kommt noch ganz anders.

Ich dachte das ich den Wald schon längst überwunden hätte, als es an meiner Tür klingelte. Vor der Tür stand Mason, der Bruder von Alex und sein bester Kumpel Jackson. Er sagte zu mir: Ich habe gehört, dass ihr den Shadow Hunter gesehen habt? Stimmt es? Fragte er. Ich schaute verwirrt zu Alex, als ich antwortete: Ja das haben wir, wieso, was ist los? Mason nähert sich und schaute zu mir. ,,Weil die Regierung 80 Millionen Dolar bezahlen wird, wenn man den Shadow Hunter fängt'', sagte er. Er erzählte mir das ich und Alex es gesehen haben und ihn helfen werden, es zu fangen. Loui, ein alter Nerd aus der Schule wird uns auch noch helfen, sie haben draußen eine Waldhütte gemietet und es wird heute noch losgehen, ich sagte immer wieder nein, bis meine Mutter meinte, irgendwann muss jeder seine Angst entgegnen. Nach ein paar Minuten des Überlegens willigte ich ein und fuhr mit denen los.

Wir haben den Blackwood Forest erreicht, als wir dann zur Hütte gingen, Loui packte sein Equipment aus und stellte überall Kameras auf, wir haben uns bisher in der Umgebung umgeschaut und trafen uns dann alle in der Hütte. Sie war zwar alt, aber sah noch schön aus. Wir gingen hinein und schalteten den Fernseher an, als es draußen regnete. Loui klappte sein Laptop auf und überprüfte jede Kamera, dann sagte er: Es funktionieren alle. Mason ging vor und zurück und setzte sich dann hin, wir warten'', sagte er zu uns. Alle dreißig Minuten lösten wir uns ab und schauten in den Wald, langsam wurde es draußem Dunkel, etwas raschelte im Busch, Alex sprang auf und versteckte sich hinter der Couch, Mason ging langsam zum Fenster, als ein Reh aus dem Busch kam. Er fluchte und ging dann zurück, er gab mir ein Fernglas und sagte, dass ich damit die Umgebung überprüfen soll. Ich schaute aus dem Fenster und sah nichts. Mason nahm das Fernglas selber und schaute aus dem Fenster, auch er sah nichts. Nun musste ich Alex ablösen und tat es dann auch. Ich drehte die Kamera nach links und sah ein Reh, es verschwand schnell, dann bemerkte ich etwas im Wald. Es wurde zur nächsten Kamera gewechselt und ich überprüfte was ich gesehen habe. Doch es war schnell wieder weg, ich suchte es, fand es aber nicht mehr. Ich bemerkte das Kamera vier rauschte und Kamera drei sich nicht mehr bewegen kann. Durch eingebaute Microphones konnten wir die Umgebung abhören, wieder sah ich diesen Schatten. Auf einmal gingen alle Kameras aus und ein komisches Geräusch drang durch das Microphone. ,,Was ist los'', fragte Mason. Ich sagte: Nichts ist los. Er drehte sich wieder um und schaute Fernsehen, als ich ein knirschen zu hören vermagte. Zeitgleich mit einem Blitzeinschlag ging der Strom aus.

Mason sagte: Was ist nun los? Loui sagte: Nur ein Stromausfall.

Doch ich glaubte nicht mal daran, ich bemerkte das Jackson raus gegangen war, um eine zu rauchen. Er verschwand um die Ecke. Die Kamera eins schien noch zu funktionieren, sie war geradeaus gerichtet und ich sah wieder den Schatten. Dann sprang auf einmal Jackson vor der Kamera und er brüllte etwas, dann riss ihn etwas weg und sein Blut bespritze die Kamera. Etwas klirrte und ein lauter knall übertönte alles, etwas scheint oben zu sein. Mason sagte leise: Da oben ist etwas. Ich hielt ein Taschenmesser in meiner Hand. Langsam und quietschend ging die Tür auf, ich erstarrte vor Schreck. Es war das Wesen, was wir gesehen haben, der Shadow Hunter. Mason sagte wir sollen alle verschwinden, wir rannten hinaus, als ein lauter Schrei ertönte und uns dazu veranlasste schneller zu laufen.

Epilog.

Die Polizei sucht seit drei Tagen nach fünf Menschen die verschwunden sind, zuletzt wurden sie im Blackwood Forest gesehen, die Polizei fragte die Bevölkerung nach Hinweisen zu den verschwundenen Menschen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki