FANDOM


Was siehst du, wenn sich deine ermatteten Augen schließen? Wenn du in die Tiefe deiner Selbst eindringst? Wie sieht er aus; dein persönlicher sicherer Ort? Ist es vielleicht eine weite Wiese voll saftig grünem Gras, dessen Halme sich durch das Streicheln des sanften Windhauches bewegen? Könnte es eine Landschaft an einem atmosphärischen Ort sein, den du in deinem Leben mal besucht hast? Halte einen Moment inne und stelle es dir vor. Was würde dich beruhigen? Deinen durch Alltagsstress ermüdeten Geist besänftigen? Vielleicht ein nach Regen duftender Waldhain oder ein See, dessen Oberfläche den Mondschein bricht.

Ich habe einen solchen Ort. Möchtest du ihn sehen? Gerne werde ich dich dorthin begleiten. Dir eine Führung durch das Innerste meiner Seele anbieten. Warum du das wollen würdest, fragst du? Sagen wir einfach, dass sich dir völlig neue Erfahrungswelten offenbaren würden. Konzentriere dich auf meine Worte. Lass sie einen langen Moment auf dich wirken. Verhindere störende Zwischengedanken. Diese sind hier vollkommen fehl am Platz. Wollen wir? Dann los. Du brauchst nicht nervös zu sein. Wir betreten einen Ort, den ich als "sicheren Ort" gekennzeichnet habe. Lass dir Zeit. Schau dich ruhig um. Zeit ist relativ an diesem Ort. Wenn du nach oben schaust, wirst du einen wunderschönen Vollmond erkennen können. Überall am dunklen klaren Nachthimmel, wirst du die Sterne erkennen können. Sieh nur, dort ist der große Wagen.

Lassen wir uns für einen Moment hier im Gras nieder. Du kannst dich gerne an die Eiche lehnen, die dort fast schon verlassen gewachsen ist. Während du dich meines sicheren Ortes besiehst, setze ich mich hier an den Rand des Felsabhangs. Ich finde es wunderschön hier. Nun ja, sonst würde es wohl auch nicht mein sicherer Ort sein, was? Wie? Ob ich das nicht gefährlich finde, so am Rand des Abhanges meine Füße baumeln zu lassen? Du bist mir ja ein Witzbold. Ach, da fällt mir etwas ein. Setz dich bitte einmal zu mir. Keine Sorge, denn hier wird dir nichts geschehen. Sehr schön. Siehst du die Lichter dieser Stadt dort, die sich dort unweit unserer Klippe befindet? Die kleinen Lichtkegel, die sich auf einsamen Landstraßen bewegen? Dies gehört ebenfalls zu meinem sicheren Ort. Und wenn du genauer hinhörst, so kannst du die Stadtgeräusche wahrnehmen. Vereinzelte Stimmen von Menschen, die diesen Ort bevölkern? Warum mich das beruhigt? Nun, wenn ich beispielsweise die Lichtkegel der Autoscheinwerfer betrachte, die sich inmitten der sonst dunklen Straßen bewegen, stelle ich mir vor, dass der Fahrer nicht weiß, dass ich hier in der Ferne sitze und sein nächtliches Treiben beobachte. Ist vermutlich so eine kleine Kontrollsucht.

Du siehst schön aus, wenn du mich anlächelst. Es freut mich, dass dir dein Besuch in meinem sicheren Ort gefällt. Hey, ich habe da eine wunderbare Idee. Wie wäre es, wenn du hier leben könntest? Hier bist du von allem befreit, was das reale Leben von dir verlangt. Denk in Ruhe darüber nach. Ich weiß, dass du kein angenehmes Leben da draußen hast. Dies könnte deine Alternative werden. Was meinst du damit, dir ist unwohl dabei? Vertrau mir, du möchtest nicht gehen. Ich habe dein Herz gesehen. Deine Wünsche und Ängste. Dieser Ort ist perfekt für dich. Warum möchtest du nicht? Ich dachte, dass es dir hier gefällt. Schon verletzend, wie vehement du dich dagegen sträubst. Es ist bedauerlich, dass du mein Angebot abschlagen möchtest. Bedauerlicherweise kann ich nicht zulassen, dass du gehst. Aber warum wirst du denn so blass, mein kleiner menschlicher Freund? Du bist mir doch freiwillig gefolgt, oder habe ich dir je versprochen, dass du zurückkehren darfst? Ihr Menschlein seid ja so niedlich und naiv. Psssscht. Es ist schon ok. Du brauchst nicht schreien. Auch, wenn ich dich gerade von diesem Abhang gestoßen habe. An diesem Ort wird dir nichts geschehen, wenn ich es nicht zulasse.

Und nun bin ich erneut ohne Begleitung. Die Stadt meines sicheren Ortes, pardon...meines kleinen Reiches, hat nunmehr einen Einwohner mehr. Und doch sehe ich dich, wie du dir wünscht der Realität zu entfliehen. So viele Menschlein ertragen ihr wirkliches Leben nicht. Flüchten sich in das Gefilde ihrer eig'nen Fantasie. Ich möchte dir lediglich eine Führung in meinem sicheren Ort anbieten. Du wirst mir nichts ausschlagen können. Warte auf mich.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Autor: Lord Maverik

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki