FANDOM


Ich wachte mitten in der dunklen Nacht auf. Ich hatte einen immer wiederkehrenden Albtraum. Immer dieser selbe Raum. Jedes mal wenn ich durch die Tür gehe. Ich sehe diese Gestalt. Mehr ein Gespenst. Es hatte rote Augen. Doch das Gruseligste war diese Vertrautheit. Es kam mir so vor als ob ich ihn schon kenne und mich nur nicht erinnern kann. Ich ging zu meinem Schreibtisch.

„Aufstehen! Du kommst noch zu spät zur Schule!“ Mein Sohn kam im Halbschlaf zum Frühstückstisch. „Wieso muss die Schule so früh sein Papa?“, fragte mich mein Sohn müde. „Morgens kannst du besser lernen.“,antwortete ich. Er stellt diese Frage jeden Morgen und ich antworte immer das selbe. Dann klingelte es.

„Meine Eltern sind nicht und wir haben keine Schule. Also kommst du?“,fragte ich meine Freundin per Handy. Sie zögerte doch dann antwortete sie: „Ok ich komme. Aber nur wenn du mir beim lernen hilfst.“ Ich lächelte und stimmte zu. Doch kurz nachdem ich aufgelegt hatte klingelte es.

„So schnell?“,dachte ich.

„Ich muss zur Schule Dad,also mach schnell!“, rief ich meinem Vater zu. „Ja ich komme ja schon,Prinzessin!“,rief er mir entgegen. „Nenn mich nicht so!“,schrie ich wütend , „Ich bin schon 15 also kannst du ruhig damit aufhören.“ Er schwieg. Dann klingelte es plötzlich.

Meine Brille nervt. Sie sitzt ungemütlich und lässt mich wie ein kompletter Streber aussehen. Ok ich bin ein Streber aber ich sehe gar nicht so aus. Aber mit dieser Brille irgendwie schon. Ich fragte meine Mutter: „Kann ich nicht Kontaktlinsen tragen?“ „Nein und nochmals nein! Wie oft habe ich dir das schon gesagt!“, schrie meine Mutter genervt. Dann schellte es. „Ich gehe!“

Vor der Tür lag ein Päckchen. „Ist es für mich?“, rief mein Sohn. „Nein. Oh schon Sieben Uhr. Du gehst jetzt zur Schule.“,sagte ich. Dann öffnete ich das Päckchen.

Es war nicht meine Freundin. Vor der Haustür lag ein Päckchen. Ich begann damit es zu öffnen.

Kein Absender,keine Briefmarke kein gar nichts. Wer das wohl hier hingelegt hat. „Kommst du jetzt Prinzessin?“, fragte mein Vater. „Warte kurz.“,antwortete ich.

Meine Brille wäre beinahe runter gefallen. Dämliches Teil! Das Päckchen war recht schwer. Ich entpackte es.

Im Päckchen waren Fotos.

Fotos?

Wer schickt einer warscheihnlich Fremden Fotos?

„Sind diese Fotos für dich?“, fragte ich.

Ein Foto zeigte einen lächelnden Mann. Das Gesicht des Mannes war durchgestrichen. Das zweite zeigte mich! Und die anderen Drei zeigten andere Kinder. Woher hat er das Foto? Und wer sind die anderen? „David kommst du? Ich muss weg und du hast Arbeitsfrei,also könntest du etwas zum Essen machen? Ich und Jonny kommen zur selben Zeit.“,sagte meine Frau. Ich nickte und schaute mir die Bilder an. Meine Frau ging und ich setzte mich auf einen Stuhl. Wer sind diese Kinder? Und wer ist dieser Mann? Ist er Tod? So viele Fragen schwirrten mir durch den Kopf. Ich drehte das Foto mit dem Mann um. Auf der Rückseite war eine Internetseite Aufgeschrieben. Ich ging an den Computer und suchte diese Seite. Die gab es tatsächlich. Aber es war mehr ein Textfeld ohne Text. Man musste sich anmelden also tat ich es. Ich nannte mich DK123. Nachdem ich mich angemeldet hatte erschien etwas.

: Hallo David.

DK123:Woher kennst du meinen Namen?

Anonym: Das sag ich dir nicht.

DK123: Hast du mir diese Bilder Geschickt?

Anonym: Ja. Ich will,dass du sie tötest.

DK123: Haha sehr lustig.

Anonym: Ich meine es ernst. Sonst komme ich in deinen Träumen.

DK123: Netter Streich. Ich wette eins der Kinder bist du und der Erwachsene ist dein Vater.

Anonym: Ich gebe dir einen Tag Bedenkzeit.

Dann schloss sich die Seite einfach ohne Grund.

Als meine Freundin weg war setzte ich mich an meinen Computer. Das Foto mit dem Alten Mann hat hat auf der Rückseite etwas geschriebenes. Ich gab es in die Suchmaschiene ein. Es kam nur ein Ergebnis. Eine Seite. Ok es ist eine Chatseite. Ich meldete mich an und nannte mich Banana4000.

Anonym: Hallo Hannes.

Banana4000: Kennen wir uns?

Anonym: Das sag ich dir nicht.

Banana4000: Hast du mir diese behinderten Bilder Geschickt?

Anonym: Ja. Ich will,dass du sie tötest.

Banana4000: Ey Aron übertreibst du es nicht ein wenig mit deinen Schärzen?.

Anonym: Ich meine es ernst. Sonst komme ich in deinen Träumen.

Banana4000: Jetzt habe ich aber Angst. Wenn du nicht Aron bist dann hör auf mir Sachen zu schicken.

Anonym: Ich gebe dir einen Tag Bedenkzeit.


Man heute war die Schule besonders schlimm. Erst macht mein Freund mit mir schluss und dann bekommen ich eine vier in Mathe komm schon. Nachdem ich mich ab geregt hatte ging ich an den Computer um diese Seite zu suchen die auf der Rückseite von diesem Foto geschrieben wurde. Es war eine Chatseite und ich nannte mich Pennywise.

Banana4000: Jetzt habe ich aber Angst. Wenn du nicht Aron bist dann hör auf mir Sachen zu schicken.

Anonym: Ich gebe dir einen Tag Bedenkzeit.

Pennywise: Über was redet ihr. Wurden dir auch fünf Fotos geschickt Banana? Wenn ja dann ruf mich an. 02287459354934765

Anonym: Bringt die anderen auf den Fotos um oder ich komm in euren Träumen.

Pennywise: Bist du krank oder einfach nur ein Idiot.

Banana4000: Ich glaube er stalked uns.

Anonym: Ein Tag Bedenkzeit.

Dann schloss sich der Chat. Ein paar Minuten später bekam ich einen Anruf.

Hallo bist du Pennywise? Ich würde niemanden meine Telefonnummer geben.

Ich hatte ein gutes Gefühl. Also hat man dir auch Fotos geschickt.

Ja. Aber ich würde das lieber unter vier Augen besprechen.

Na gut. Morgen an der Kennedybrücke. Um drei Uhr.

Ok.

Alle haben mich wegen der Brille geärgert. Und dann habe ich den Bus verpasst. Egal ich suchte dann diese Internetseite die auf einem der Fotos stand. Eine Chatseite. Ich nannte mich wie immer Nightmareslumber2014.

Anonym:Hallo.

Nightmareslumber2014: Was willst du von mir.

Anonym: Ich will,dass du die anderen auf den Fotos tötest.

Nightmareslumber2014: Wie denn? Ich Kenn sie ja nicht einmal.

Anonym: Ein Tag edenkzeit.

Nightmareslumber2014: Vergiss es.

Anonym: Sonst komme ich.

Dann schloss sich die Seite von allein.

Ich war um drei Uhr auf der Kennidybrücke. Meine Freundin hat sich von mir getrennt. Mindestens muss ich ihr nicht mehr bei allen Aufgaben in Latein helfen. Da kam ein Mädchen. Es hatte braunes Haar und war so zwischen 16 und 15. Sie hatte blaue Augen und ein schönes Gesicht.

Sie fragte: „Banana4000?“ Ich erwidert: „Magst du Stephen King?“ Sie verdrehte die Augen. „Ich hatte einen Traum.“,sagte sie.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:

Nightmareslumber2014

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki